Knöllchen im EU-Ausland

Nach der für 2012 erwarteten Zustimmung zum EU-Rahmenbeschluss
zur gegenseitigen Eintreibung von Bußgeldern in den noch fehlenden vier
Mitgliedsländern werden Knöllchen grenzüberschreitend vollstreckt – wenigstens in der
Theorie.
Der Eifer zum Datenaustausch hält sich nach den bisherigen Erfahrungen in Grenzen, weil die Bußgelder in die Kassen der Eintreiberländer fließen.
Quelle: ARCD

Was ist ein EU-Rahmenbeschluss? Info bei Wikipedia.

Schreibe einen Kommentar