Verkehrssünderkartei

Das Bundesverkehrsministerium plant eine Reform des Punktesystems. Danach sollen Punkte künftig getrennt verjähren – unabhängig davon, ob in der Zwischenzeit neue Verstöße hinzukommen.

Die automatische Verlängerung der Verjährung von noch nicht gelöschten Punkten durch neue Punkte soll abgeschafft werden.
Diskutiert wird auch eine Verlängerung der Verjährungsfrist von jetzt zwei auf dann drei Jahre und eine Heraufsetzung der Grenze von derzeit 18 Punkten, ab der ein Führerscheinverlust droht. Quelle: ARCD

  • Verkehrssünderkartei:
    Der korrekte Name lautet: Verkehrszentralregister (VZR) und die Aufgaben des zentralen Registers werden im Artikel Informationen zum Verkehrszentralregister näher dargestellt. Die Verkehrssünderkartei ist eine große Datenbank des Kraftfahrt-Bundesamtes, in der gemäß § 28 StVG die Verkehrssünder mit Punkten geführt werden. Das Verkehrszentralregister wird daher im Volksmund auch als Verkehrssünderkartei mit Punktekonto bezeichnet.

Schreibe einen Kommentar