BVDM Aktivitäten

  • Straßensperrung für Motorräder
  • Spendenaufruf
  • Neuer BVDM-Vorstand
    BVDM-logo

Straßensperrung für Motorräder

BVDM fordert sofortige Aufhebung der
Sperrung L 1178 (Mahdentalstraße) für Motorradfahrer

Der Bundesverband der Motorradfahrer (BVDM e.V.) fordert eine sofortige Rücknahme des Fahrverbots für Motorräder auf der L 1187 (Mahdentalstraße). Der Verband, der deutschlandweit rund 20.000 Motorradfahrer vertritt, appelliert an die Landesregierung Baden-Württemberg sowie die nach geordneten Behörden, die L1187 unter Berücksichtigung der MV MOT umgehend zu sanieren.

Ohne Ankündigung wurde die Landstraße 1178 zwischen Stuttgart-West und Leonberg für Motorräder gesperrt wurde. Die Begründung für diese Teileinziehung der Straße im Rahmen einer verkehrsbehördlichen Anordnung lautet „Schlechter Fahrbahnzustand“. Daraus eine Sperrung nur für Motorräder abzuleiten ist absurd. Der schlechte Fahrbahnzustand ist schon lange bekannt. Deshalb wurde vor Jahren die Geschwindigkeitsbeschränkung für alle Verkehrsteilnehmer auf 80 km/h herabgesetzt. Danach wurde eine weitere Geschwindigkeitsreduzierung auf 60 km/h angeordnet. Im Jahre 2012 setzte der zuständige Straßenbaulastträger die Geschwindigkeit auf Tempo 50 km/h herunter. Eine deutliche Verschlechterung der Strecke zum Vorjahr und damit der angegebene Grund für die Sperrung ist nicht zu erkennen.

Es kann nicht sein, dass jahrelang die Pflege und Reparatur von Straßen vernachlässigt wird und als Folge dann Sperrungen für Motorradfahrer angeordnet werden. Warum nicht auch Radfahrer, Pkw und Lkw. Wenn es Sicherheitsbedenken aufgrund des Fahrbahnzustandes gibt, kommt nur eine einzige Lösung in Frage: Die Sanierung, anderenfalls würden in Deutschland zahlreiche Straßen für den Verkehr gesperrt.
Eine Teileinziehung einer Straße, selbst temporär, ist nur dann zulässig, wenn alle baulichen und verkehrstechnischen Maßnahmen zur Gefahrenabwehr nicht wirkungsvoll sind. In diesem Fall hat es aber keine baulichen Maßnahmen gegeben.
Der BVDM protestiert aufs Schärfste gegen diese Sperrung und erwägt rechtliche Schritte.

Als Ansprechpartner stehen Ihnen der Vorsitzende Michael Lenzen, der Referent für Streckensperrungen Michael Wilczynski, Telefon 01 63/663 34 15 und vor Ort Uwe Flammer, Telefon 07 11/889 29 57, E-Mail uweflammer@gmx.net, zur Verfügung.

Spendenaufruf

BVDM ruft zur Unterstützung im Kampf gegen die Streckensperrungen auf und bittet um Spenden

Seit Jahren macht sich der Bundesverband der Motorradfahrer (BVDM e.V.) stark gegen die zunehmenden Streckensperrungen für Motorradfahrer. Mit Aktionen wie Kaffee statt Knöllchen, Schreiben an Politiker und die zuständigen Verwaltungen und Gesprächen mit Bürgern, sucht die Interessenvertretung der Motorradfahrer im Dialog nach Lösungen, um Streckensperrungen wieder aufzuheben und neue zu verhindern. Mit sehr unterschiedlichem Erfolg. Einige Streckensperrungen wurden wieder aufgehoben, doch viel zu viele bestehen noch und neue kommen hinzu oder drohen.

Bei der für Motorräder wochentags von 17 bis 2Uhr und am Wochenende von 8 bis 22 Uhr gesperrten Kreisstraße 19 im Oberbergischen Kreis haben drei Mitglieder des BVDM mit Unterstützung des Verbandes Klage eingereicht. Mit einer Verhandlung rechnet die Interes-sensvertretung im Herbst. Bei einem Erfolg könnte die Klage, die von einem renommierten Anwaltsbüro erstellt wurde, Mustercharakter bekommen. Vorsitzender Michael Lenzen ist zuversichtlich, dass das Gericht den Argumenten der Motorradfahrer folgt und die Streckensperrung aufgehoben wird.

Da die Kosten für solche Klagen sehr hoch sind, bittet der Verband um Unterstützung und ruft zu einer Spendenaktion gegen die Streckensperrungen auf: Jeder Beitrag ist willkommen.

BVDM, Konto 256 566 309 bei der Postbank Hannover, BLZ 250 100 30, Stichwort
Streckensperrung.

 

Neuer BVDM-Vorstand

Jahreshauptversammlung des BVDM Änderungen im Vorstand

Der Bundesverband der Motorradfahrer (BVDM e.V.) hat auf seiner Jahreshauptversamm-lung in Schwerte einen neuen Vorstand gewählt. Wiedergewählt wurden der 1. Vorsitzende Michael Lenzen, der 2. Vorsitzende Olaf Biethan, Schatzmeister Wolfgang Schmitz, Sport-wart Peter Aufderheide und Beisitzerin Karin Karrasch. Der bisherige Beisitzer Michael Bruns wurde von der Mitgliederversammlung zum 2. Vorsitzenden gewählt und Strecken-sperrungsreferent Michael Wilczynski zum Beisitzer.

Das unterstreicht die Bedeutung, die der Verband dem Kampf gegen Streckensperrungen zumisst. Gegen die Sperrung der K 19 im Oberbergischen Kreis klagen drei BVDM-Mitglieder mit Unterstützung des Verbandes, die Klage ist eingereicht, mit einer Verhandlung rechnet der Verband im Herbst.

bvdm_vorstand2013
Michael Bruns, Michael Wilczynski, Michael Lenzen, Olaf Biethan, Peter Aufderheide, Karin Karrasch und Wolfgang Schmitz (v.l.) (Foto: BVDM)

Schreibe einen Kommentar