Motorrad und Hund

Expertenwissen: Mein Hund im Beiwagen, Seitenwagen, Boot

OLYMPUS DIGITAL CAMERADer Beiwagen ist prädestiniert um den besten Freund des Menschen mitzunehmen. Und welcher Tierliebhaber würde nicht behaupten, dass der Hund zur Familie gehört?

„Fast in jedem zweiten Gespann, das wir aufbauen, fährt ein Hund mit, und wir müssen im Boot entsprechende Haltevorrichtungen montieren.“ So Andreas von Zech, Geschäftsführer der Gespannbaufirma Walter, und bei den anderen Gespannherstellern ist es ebenso.

Die Anforderungen, einen Hund im Beiwagen mit zu nehmen, sind gestiegen. Es reicht nicht, das Tier einfach in den Beiwagen springen zu lassen. Die Kurvendynamik eines Gespannes einzuschätzen lernen Hunde sehr schnell. Sie lehnen sich dann gegen die Fliehkraft. Aber damit der Hund bei Notbremsungen nicht aus dem Beiwagen geschleudert wird, sichern die Besitzer den Vierbeiner mit einem Geschirr. Das ist nicht anders als beim Auto.

Dind die Sicherungsleinen lang genug, wird die Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt Die Hersteller von Motorrädern mit Beiwagen haben hierfür die richtigen Lösungsvorschläge. Der Trend, die Hobbys Motorrad und Hund zu vereinen, ist seit einigen Jahren ungebrochen. Es werden mittlerweile sogar spezielle Beiwagen für den Hundetransport angeboten. Die Ausstattung reicht dann bis zur Klimaanlage.

Der Hund liebt das Gespannfahren oder, konkreter, den Fahrtwind. Nur allzu gern hängt er den Kopf aus dem Beiwagen und lässt sich den Wind um die Nase wehen. Das birgt allerdings auch die Gefahr von Augenentzündungen. Eine Brille bietet Schutz – und es sieht einfach affenstark aus. Warum nicht auch die schönsten Wochen des Jahres in vierbeiniger Begleitung verbringen?


InfHund1o kompakt:

Jeder gesunde Hund ist unabhängig von Alter und Größe zum Gespannfahren geeignet. Für die Konstruktion des Beiwagens gilt es nur die Vorschriften des STVZO zu beachten. Tiere sind nach der deutschen Gesetzeslage Sachen, insofern bedürfen Sie bestenfalls einer Transportsicherung, um andere nicht zu gefährden.

Renommierte Gespannhersteller können mit einer CO-Messung nachweisen, dass in den Beiwagen keine Abgase hineinziehen. Die Befestigungspunkte für ein Geschirr lässt man sich am besten auch vom Hersteller empfehlen. Hundebrillen sind wegen der Zugluft empfehlenswert, die liefert der Fachhandel.

Bei Reisen ins Ausland sind die Bestimmungen des Reiselandes zu beachten. Für Reisen in Mitgliedsstaaten der EU ist der EU-Heimtierpass Pflicht. In einigen Ländern muss bei der Einreise ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis vorgelegt werden, das erst unmittelbar vor Reiseantritt ausgestellt sein darf.

Die Mitnahme eines Hundes in einem Motorrad mit Beiwagen ist entgegen mancher Meinung keine Tierquälerei. Im Gegenteil: Der Hund ist am Geschehen beteiligt und nicht so abgeschieden und allein wie in einem Pkw-Anhänger, der zudem direkt im Abgasstrom des Auspuffs liegt.

Schreibe einen Kommentar

Design by MR design / Powered by MR cloud

Zur Werkzeugleiste springen