Schlagwort-Archiv: Felgen

RUKO

RUKO Fahrzeugtechnik GmbH

Seitenwagen- / Beiwagen-Bau und Gespann-Hersteller

Hersteller-Steckbrief:

In Ihrer Firmenphilosophie stellt RUKO sehr hohe Ansprüche an die Fahrdynamik und Sicherheit in Puncto Bremsen und Fahrstabilität. Trotz der meist sehr aufwändigen Umbauten des Solomotorrades wünschen sich Jörg Schlittenhardt und Andreas Rümmelin ästhetisches Gesamtbild, das den Charakter des Original-Motorrades nicht wesentlich verändert. Der Betrieb ist ISO- und Öko-Certifiziert.

Jörg Schlittenhardt ist Geschäftsführer, Chefmechaniker und Hauptverantwortlicher für die Gespannmontage. Sämtliche Gespanne und Teile gehen durch seine erfahrenen Hände und werden von ihm sorgfältig geprüft. Er ist selbst langjähriger Gespannfahrer und kann euch professionell beraten in allem was ein Gespann betrifft.

Andreas Rümmelin Dipl.-Ing. Maschinenbau. Er ist bei RUKO von Anfang an dabei und einer der Namensgeber. Er entwickelt die Technik von RUKO, betreut und verfeinert sie. Zum Leitwesen einiger Mitarbeiter testet er das Ganze auch noch selbst, meistens sehr ausführlich und vollständig. .

Eine Auswahl Beiwagenmodelle mit den Verweisen in welcher MOTORRAD-GESPANNE-Zeitschrift bisher Test und Fahrberichte und eventuell auch andere Beiträge erschienen sind:

  • RUKO AR II – 1sitzer
    Der sehr sportliche Einsitzer hat einen dreidimensionalen Gitterrohrrahmen mit 4-Punktanschluß an der Zugmaschine. Die Beiwagenbremse ist serienmäßig. Für den Sporteinsatz kann Kofferraum und Rückenlehne abgebaut werden.
  • RUKO RFI – 1,5sitzer
    Der sportliche Seitenwagen hat einen dreidimensionalen Gitterrohrrahmen mit 4-Punktanschluß an der Zugmaschine. Die Beiwagenbremse ist serienmäßig. Der RFI hat eine große nach vorn öffnende Beiwagenklappe.
    Testbericht in MOTORRAD-GESPANNE Heft 74.
  • RUKO AR II – 1sitzer
    Der sportliche Einsitzer hat einen dreidimensionalen Gitterrohrrahmen mit 4-Punktanschluß an der Zugmaschine. Die Beiwagenbremse ist serienmäßig. Für den Sporteinsatz kann Kofferraum und Rückenlehne abgebaut werden.
  • RUKO Shark – 1,5sitzer
    Der tourensportliche Seitenwagen hat einen dreidimensionalen Gitterrohrrahmen mit 4-Punktanschluß an der Zugmaschine. Die Beiwagenbremse ist serienmäßig. Ein abnehmbarer Überrollbügel ist serienmäßig.
  • RUKO Shark XL – 2sitzer
    Der tourensportliche Zweisitzer hat einen dreidimensionalen Gitterrohrrahmen mit 4-Punktanschluß an der Zugmaschine. Die Beiwagenbremse ist serienmäßig. Ein abnehmbarer Überrollbügel ist serienmäßig.
  • SPORTIVO – 1,5sitzer
    Tourensportler. Bootskörper mit Einstiegsklappe nach hinten öffnend, serienmäßig mit Sitz und Polster, Spritzdecke und Fußmatte. Elektrik auf Stecker am Motorrad.
  • RUKO VEKTOR
    Integralfahrwerk mit Mittelmotor.

Hier ein Auswahl weiterer Spezialumbauten von RUKO:

  • Achsschenkellenkung VARIO 4
    Mit Technoflex-Federbein, mit Original-Bremsanlage adaptiert.
  • Vorderradschwinge, Standard, mit Bilstein-Federbeinen und Gummibuchsenlagerung für Schwingbügel. Mit Präzisionslagerung, stufenloser Nachlaufverstellung und Technoflex-Federbeinen. in Dämpfung einstellbar
  • Sport-Bremsanlage auf Gespanne abgestimmt Sportbremssattel und Scheibe. Mit einem verbreitertem Serienbremssattel und Anbau an VARIO IV
  • Doppel-Integralbremssystem Hand vorne/seitlich und Fuß vorne/seitlich/hinten, rundum Stahlflexbremsleitungen. Zuzüglich Seitenwagenbremssattel.
  • Hinterradumbau bei kettengetriebenen Fahrzeugen und bei Kardanantrieb. Mit Bremsscheibenadapter für Original-Bremsscheibe und Kardanmitnehmer.
  • Querlenker-Hinterradaufhängung, mit Querlenkerschwinge, verbunden mit Seitenwagen und Hilfsrahmen. Radstandsverlängerung. Kardanwelle verlängert. Neuer Ruckdämpfer erstellt zwischen Endantrieb und Felge. Technoflex-Federbein mit Zugstufenverstellung
  • OZ – Felgen mit Bereifung 195/50-15 Option: ATS – Felgen mit Bereifung 195/50-15 14 – Bereifung SMART 135/70-15 oder 145/65-15 3 x Alu (je nach Ausführung) 3 x Stahl 15 – Motorradseitiger Hilfsrahmen Teils geschraubt, teils geschweißt, incl. Anpassung der Verkleidung.
  • Seitenwagenfahrgestell – RUKO 3-dimensionaler Gitterrohrrahmen. 4- oder 5-Punkt-Anschluß Bootsaufnahmen. Mit Doppel-Linearführung, Radlagerung, Bremsscheibe Durchmesser 280, Zweikreisbremssattel Big-B, Tankvorbereitung, Technoflex-Federbein mit Zugstufeneinstellung.
  • Seitenwagenradaufhängung
    Doppellinearführung, Bremsscheibe Durchmesser 280, 2-Kreis-Bremssattel Big-B, RUKO-Radlagersatz, Technoflex-Federbein mit Zugstufenverstellung, Felgenadapter.

Adresse:
RUKO Fahrzeugtechnik GmbH & Co. KG, Gutenbergstr. 12, 72555 Metzingen
Tel.: 07123 162340, Fax: 07123 162341
info@ruko-fahrzeugtechnik.de, www.ruko-fahrzeugtechnik.de


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten

Welche Räder?

Speiche oder Smart?

Triumph mit Speiche„Ich beabsichtige, meine Triumph zum Gespann mit 15-Zoll-Fahrwerk umzubauen. Die Solo-Maschine hat Speichenräder. Viel habe ich über die Smart-Felgen gelesen. Jetzt stehe ich vor der Entscheidung: Speichenräder oder Smart-Felgen.“

Ist das Motorrad eine Triumph America, so wird bei Smart-Felgen das Herz weinen, handelt es sich um eine ältere Tiger, so wirst Du die Entscheidung für Speichenfelgen irgendwann verfluchen.

Betrachten wir die Vor- und Nachteile daher unabhängig vom Motorrad. Vorhandene Speichenräder auf 15-Zoll-Felgen umspeichen zu lassen, ist die einfachste Lösung. Die Naben passen nach erfolgter Arbeit wieder problemlos. Je nach Felgengröße und Speichenqualität kostet das Umspeichen von Vorder- und Hinterrad zwischen 500 und 700 Euro.

SpeicheDer Nachteil: Bis auf BMW, Moto Guzzi und manche Hondas besitzen die meisten Drahtspeichenräder gekröpfte Speichen. Die Querkräfte im Gespannbetrieb sorgen für hohe Belastungen. Sie müssen damit rechnen, dass Sie das Rad nachzentrieren und gegebenenfalls Speichen auswechseln müssen.

Ein weiterer Nachteil entsteht bei den Reifen. Autoreifen sind in der Regel ohne Schlauch zu fahren. Bei Speichenrädern muss ein Schlauch verwendet werden. Hier kann es passieren, dass die raue Innenseite des Reifens den Schlauch beschädigt.

Smart-Felgen sind in erster Linie einmal billig. Eine Vier-Zoll-Felge bekommst Du für unter 50 Euro. Das darf aber nicht darüber hinweg täuschen, dass für diese Felgen spezielle Rad-Adapter nötig sind.

Für eine Triumph hat kein Händler entsprechende Radnaben vorrätig. Sie müssen ausgemessen und angefertigt werden. Der Radmitnehmer mit Ruckdämpfer wird angepasst oder von einem anderen Motorrad verwendet. Diese Arbeiten sind aufwendig. Die Arbeitszeit muss bezahlt werden. Für einen Satz Radnaben muss man je nach Aufwand ab etwa 800 Euro rechnen. Der Umbau mit Smart-Rädern wird insgesamt also teurer.

SmartfelgeDie Vorteile aber sind nicht von der Hand zu weisen: Montage von Schlauchlosreifen ist problemlos möglich, bei gleichen Felgengrößen können die Räder untereinander getauscht werden.

Tipp

Beim einem Umbau auf Smart-Felgen kann es preisgünstiger sein, das Vorderrad mit einer BMW-Nabe und BMW-Bremsteilen auszustatten. Trotz der zusätzlichen Kosten für die BMW-Bremsteile kann die Anfertigung einer Nabe und entsprechender Bremszangenhalter unter dem Strich teurer sein. Naben für die Smart-Umrüstung einer BMW sind bei den Händlern Lagerware und durch Stückzahlen preiswerter.