Schlagwort-Archiv: Motorradgespann

Motek

MOTEK – Zwei- und Dreiradtechnik – Sonderteile – Zubehör

Gespann-Hersteller, Beiwagen- / Seitenwagen-Importeur

Hersteller-Steckbrief:

Seit 1994 fertigt Volkmar Prietz in der Nähe von Nürnberg  Motorradgespanne und Beiwagen. Wobei er die Roh-Beiwagen u.a. vom Kunststoffbetrieb Mayerle bezieht. Die Bandbreite reicht vom einfachen Low Budget-Gespann bis zum exklusiven Gespann.

Über die Homepage von MOTEK lassen sich Artikellisten der Seitenwagen BOBBY, für Seitenwagen von Cruiser & Chopper Motorrädern, den Seitenwagen Heeler für das Model BMW K 100 und dür die Schwinggabel aus eigener Entwicklung und Fertigung herunterladen.

  • MOTEK Bobby XLK, geräumiger 1sitzer
    Ein Allroundbeiwagen mit gebremsten Beiwagenrad und gezogener Langschwinge.
    Beiträge über den Bobby-Seitenwagen in verschiedenen Varianten und an unterschiedlichen Motorrädern sind in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 31, 41, 45, 55, 59, 89, 91
  • MOTEK Bobby, 1sitzer-Beiwagen
    Die schmale Version des Bobby XLK. Für leichte bis mittlere Zugmaschinen besonders geeignet.
    Beiträge über den Bobby-Seitenwagen in verschiedenen Varianten und an unterschiedlichen Motorrädern sind in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 31, 41, 45, 55, 59, 89, 91

Seit einigen Jahren ist die Firma MOTEK Importeur des Heeler-Seitenwagens. Ein 1sitziger Beiwagen aus ABS-Kunststoff der in Holland von der Firma Tripteq mit einem preiswerten Anschlusssystem hergestellt wird. Wobei für den Heeler-Beiwagen nur bestimmte Motorradmodelle umgebaut werden.

Bei der Firma MOTEK ist der Umbau aller Motorräder, Motorrad-Marken und -Modelle zum Gespann möglich, sowohl Neu- wie auch Gebrauchtgespanne. Eine Auswahl der bisher umgebauten Marken sind: BMW, Moto Guzzi, Honda, Yamaha, Suzuki, Kawasaki, Harley Davidson.

Adresse: MOTEK Zwei & Dreiradtechnik, Zeppelinstraße 46, 91187 Röttenbach, Telefon: 09172 669171.
www.motek-gespannbau.de


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten

Mobec

MOBEC GmbH

Beiwagen- / Seitenwagen-Hersteller

Hersteller-Steckbrief:

Seit 1990 fertigt Manfred Beck Motorradgespanne, Rollergespanne und Beiwagen. Die Bandbreite reicht vom einfachen bis zum exklusiven Gespann. Außerdem bietet MOBEC einen Rundum-Service für alle Gespanne.

Aus eigener Entwicklung und Fertigung entstehen bei MOBEC folgende Produkte:

Gespanne:
DuodriveEasydriveSuperdrive

Beiwagen:
GipsyZeroZero GTOFurax GTTRITON GT

Eigenimporte und Werksvertretungen:

  • exklusiv – Armec Schweiz
  • regional – EML Holland

Serviceleistungen, wie z.B.

  • Service nach dem Kauf
  • Modifikationen älterer Gespanne
  • Verkauf von Gespannkomponenten an Selbstschrauber
  • Gespannkundendienst
  • Entwicklung von Problemlösungen

Die Firma MOBEC wirbt mit folgenden Standards:

  • Angenehme Atmosphäre im Verkaufsraum und Werkstatt
  • Kompetente Fachberatung
  • Kundenfreundliche Öffnungszeiten
  • gute Verkehrsanbindung
  • eigene Firmenparkplätze.

Fünf Beiwagenmodelle der Firma MOBEC im Detail:
(Wurden die Beiwagen schon in der Zeitschrift der Gespannfahrer, MOTORRAD-GESPANNE bereits berichtet, haben wir einen entsprechenden Hinweis notiert.)

  • Gipsy, 1sitzer
    Ein leichter Allroundbeiwagen der auch in einer Rollervariante lieferbar ist.
    Fahrberichte in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 57, 69, 79
  • Zero, 1sitzer Beiwagen
    Klassischer Beiwagen, vor allem für mittlere und große Gespanne geeignet.
    Fahrberichte, Vorstellungen und Tests in den MOTORRAD-GESPANNE-Ausgaben Nr. 19, 20, 27, 28, 81, 102
  • Zero GTO, 1,5sitzer
    Verbreiterte Version des Zero-Seitenwagen
    Klassischer Beiwagen, vor allem für mittlere und große Gespanne geeignet.
  • Furax GT, 1,5sitzer
    Touren-Seitenwagen
    Beiträge zum Furax in den MOTORRAD-GESPANNE-Ausgaben Nr. 73, 80, 81, 86, 98, 100
  • Triton GT, 1,5sitzer
    Touren-Seitenwagen
    Kurzvorstellung zum Furax in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 98

Bei der Firma MOBEC ist der Umbau aller Motorräder, Motorrad-Marken und -Modelle zum Gespann möglich, sowohl Neu- wie auch Gebrauchtgespanne. Eine Auswahl der bisher umgebauten Marken sind: BMW, Moto Guzzi, Honda, Yamaha, Suzuki, Kawasaki, Harley Davidson, Triumph.

Adresse: MOBEC GmbH, Stuttgarter Str. 139, 73066 Uhingen.
www.mobec.de


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten

Jacken

Uli Jacken Motorräder und Gespanne

Gespann-Hersteller / -Handel, Beiwagen- / Seitenwagen-Importeur

Hersteller-Steckbrief:

Seit 1981 leitete Uli Jacken eine Gespannwerkstatt und Ende der 80er Jahre war er Reiseleiter für Motorradtripps durch Afrika. Seit 1989 veranstaltet er Sicherheitslehrgänge für Solo,- Enduo,- und Gespannfahrer bei MOTO Aktiv.

Uli Jacken ist seit über 15 Jahren Importeur der französischen Gespann-Marke SIDE-BIKE in Süddeutschland und seit 2008 auch für die holländische Marke Tripteq In seiner Werkstatt stehen überwiegend BMW– und YAMAHA-Modelle aller Baujahre. Aber auch ältere Modelle und Oldtimer aller Fabrikate können hier überarbeitet werden. Für Servicearbeiten steht ein Motortester zur Verfügung.

Bei Uli Jacken kann man auch ein Gespann mieten. Das aktuelle Mietgespann ist die Triumph Rocket III mit Side-Bike Renaissance Beiwagen.

Eine Auswahl der zum Gespann umgebauten Motorräder und Beiwagenmodelle mit den Verweisen in welcher MOTORRAD-GESPANNE-Zeitschrift bisher Testberichte und Fahrberichte sowie auch andere Beiträge erschienen sind:

  • Zeus-Gespannimport, 1,5sitzer
    Das Motorradgespann hat im Heck einen hochmodernen Motor vom Peugeot 206 S 16 mit 2 Litern Hubraum, 98 KW bzw. 135 PS und 198 Nm Drehmoment.
    Beiträge zum Zeusgespann in unterschiedlichsten Varianten sind in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 54, 59, 65, 73, 77, 83, 97
  • Comete/Mega Comete-Import, 2sitzer
    Mit dem COMETE fing bei es bei der französischen Firma SIDE-BIKE alles an. Eine vollkommen neue Gespannidee macht seit 1989 die Runde. Wesentliche Elemente des Gespannumbaus mit dem Comete-Beiwagen kommen aus dem Automobilbau.
    Beiträge zum Comete und Mega Comete sind in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 4, 11, 20, 32, 47 und 85 erschienen.
  • Renaissance-Import, 1,5sitzer
    Gebaut als Verbindung zwischen der Neoklassik der 30er Jahre und dem Customlook des ausklingenden Jahrhunderts. Konstruiert für die großen Cruiser von heute.
    Beiträge zum Zeusgespann in unterschiedlichsten Varianten sind in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 42, 47, 48, 51, 89
  • Sidecar One-Beiwagen, Lastenboot/1-sitzer
    In letzter Zeit baut die Firma Jacken häufig den Sidecar One um. Es ist ein Lastenbeiwagen in Torpedoform vom Kunsstoffbauer Jürgen Mayerle. Mit wenigen Handgriffen läßt sich die Jacken-Version auch mit einem Sitz ausstatten.
    Beiträge zum Sidecar One-Beiwagen sind in folgenden Heften der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE erschienen: Nr. 102

Bei der Firma Uli Jacken ist der Umbau aller Motorräder, Motorrad-Marken und -Modelle zum Gespann möglich, sowohl Neu- wie auch Gebrauchtgespanne. Eine Auswahl der bisher umgebauten Marken sind: BMW, Moto Guzzi, Honda, Yamaha, Suzuki, Kawasaki, MZ, Harley Davidson, Triumph.

Uli Jacken Motorräder, Gespanntechnik, Siedlungsstraße 4, 76863 Herxheim
Tel: 07276 966597, Fax: 07276 966598
www.uli-jacken.de


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten

Heidenwag

Gespannbau Heidenwag – Gespanne aus dem Remstal

Beiwagen- / Seitenwagen-Hersteller, Gespannbauer

Hersteller-Steckbrief:

Gespannbau Heidenwag ist eine in Schorndorf-Schornbach (Baden-Württemberg) ansässige Motorradwerkstatt, die sich auf den Bau von BMW-TROIKA-Motorradgespannen spezialisiert hat. Heinrich Heidenwag beschäftigt sich schon seit 1978 mit der Entwicklung und Produktion von Gespannen auf Basis von BMW Boxer-Motorrädern.

Unter der Marke TROIKA-BMW bietet Heidenwag Motorräder mit Seitenwagen an. Als Besonderheit kann die Firma Gespannbau Heidenwag für sich geltend machen, dass seine TROIKA-BMW-Umbauten von BMW anerkannt sind.

Gespannbau Heidenwag hat sich auf die Fertigung von BMW-Gespannen spezialisiert. Die südlich von Stuttgart gelegene Firma bietet sowohl Komplettgespanne als auch Umbauten der angelieferten Maschine an. Diese Gespanne werden nach den Wünschen des Kunden gefertigt. Heidenwag liefert auch viele seiner Produkte weltweit aus, so zum Beispiel an die Polizei in Moskau.

Gespannbau Heidenwag bietet zwei verschiedene Möglichkeiten, ein TROIKA-Gespann zu erhalten: Einmal kann man sich für einen Umbau des vorhandenen Fahrzeugs entscheiden, sofern ein passendes BMW-Motorrad zur Verfügung steht, oder aber man wählt die Variante Komplettfahrzeug. In diesem Fall kümmert sich Gespannbau Heidenwag um die Beschaffung des gewählten BMW-Modells.

Hier eine Auswahl der zum Gespann umgebauten Motorräder und Seitenwagenmodelle mit den Verweisen in welcher MOTORRAD-GESPANNE-Zeitschrift bisher Test und Fahrberichte und eventuell auch andere Beiträge erschienen sind:

  • Troika, 1sitzer Beiwagen,
    Beitrag in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 77
  • Troika, Behördenboot
    Beitrag in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 71, 94
  • Troika Cruiser, 1sitzer Beiwagen,
    Beitrag in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 74

Die Arbeiten von Heiner Heidenwag sind ausschließlich über seine Werkstatt zu beziehen.
Heidenwag baut die Gespanne sowohl aus Neu- wie auch Gebrauchtmotorrädern auf. Seine Spezialität sind Motorräder der Marke BMW.

Adresse: Gespannbau Heidenwag, Schornbacher Platz 5, 73614 Schorndorf-Schornbach Telefon: 0 71 81-7 77 05
www.heidenwag-gespannbau.de


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten

EML / W-Tec

EML-Gespanne

Beiwagen- / Seitenwagen-Bau und Gespann-Hersteller

Hersteller-Steckbrief:

Seit Jahrzehnten gehören EML-Seitenwagen der Firma W-TEC (NL) zu den großen Produzenten in der Gespannszene. Die Firma W-Tec liefert die EML-Beiwagen nur als komplette Motorradgespanne aus, also keine einzelnen Komponennten wie Hilfsrahmen oder Umbausätze für Eigenbauten.

Eine Auswahl der zum Gespann umgebauten Motorräder und Beiwagenmodelle mit den Verweisen in welcher MOTORRAD-GESPANNE-Zeitschrift bisher Test und Fahrberichte und eventuell auch andere Beiträge erschienen sind:

  • E 2000 (Behördenboot), 1sitzer Beiwagen,
    Testbericht in M-G Nr. 85
  • GT 2001, 2sitzer Beiwagen, mit H.C.A.D. Federungssystem*
    Praxistipps in M-G Nr. 46*, Kombination mit Honda F6B Nr. 136
  • GT Twin, 2sitzer Beiwagen mit zwei Beiwagenrädern, das Vordere Beiwagenrad lenkt mit, Testbericht in M-G Nr. 63 und 71
    Testbericht an BMW K 1300 GT in M-G Nr. 115
  • S1 Roadster, 1sitzer Beiwagen,
    an MZ 1000 in M-G 89*
    Testbericht in M-G Nr. 90 und 95;
    Vorstellung mit BMW F 800 GS Nr. 113;
    mit Honda NTV 650 Dauville in M-G Nr. 134;
    Fahrbericht mit Honda Transalp in M-G Nr. 110;
    an R 100 GS in M-G Nr. 114
  • Speed 2000, 1,5sitzer Beiwagen, mit H.C.A.D. Federungssystem*
    Testbericht in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 45; Fahrbericht Nr. 121
  • CT 2001, 1,5sitzer Beiwagen, mit H.C.A.D. Federungssystem*
    Testbericht in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 28 *H.C.A.D. (High Comfort Anti Dive)

Vertrieben werden die Beiwagen ausserhalb von Holland über Importeure die auch die Zulassung mit den entsprechenden Papieren erledigen.
Bei den Importeuren ist der Umbau fast aller Motorräder, Motorrad-Marken und -Modelle zum Gespann möglich, sowohl Neu- wie auch Gebrauchtgespanne. Eine Auswahl:
BMW, Moto Guzzi, Honda, Yamaha, Suzuki, Kawasaki, Harley Davidson, Triumph … sowie Roller- und Sportgespanne.

Adresse: W-Tec B.V., Handelsweg 4, NL 7161 BV Neede.
www.emlsidecar.com


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten

Bode

Gespannbau Thomas Bode

Beiwagen- / Seitenwagen-Hersteller und Gespann-Hersteller

Hersteller-Steckbrief:

Kfz.-Handwerksmeister Bode fertigt seine Gespanne komplett in der eigenen Werkstatt. Er bietet alles aus einer Hand: Beratung – Konzept & Design – Herstellung – Finish – Test – Fahrwerkseinstellung – Übergabe – Service.

In Erndtebrück zwischen Siegen und Winterberg ist die Firma relativ zentral in Deutschland gelegen. Die Firma Bode liefert Umbau/Anbausätze, Beiwagen und diverse Ersatzteile der Marken EML, EZS, TripTeq. Für manche Gespanne sind auch die einzelnen Komponenten wie Hilfsrahmen oder Umbausätze für Eigenbauten lieferbar .

Eine Auswahl der zum Gespann umgebauten Motorräder und Beiwagenmodelle mit den Verweisen in welcher MOTORRAD-GESPANNE-Zeitschrift bisher Test und Fahrberichte und eventuell auch andere Beiträge erschienen sind:

  • Bode-BMW K 1200 mit Subsonic Roadster, moderner 1,5sitzer Beiwagen. Fahrbericht in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 98
  • Subsonic Sport, moderner 1,5sitzer. Beiwagen auf Basis des Subsonic Roadster
  • HBJ Konzept (Wurde zurück an Reichler gegeben)
    Einteilige Fahrwerkstechnik für hohe Geschwindigkeiten. Motorrad und Beiwagen werden in ein Chassis gebaut. Diese Technik ist motorradseitig auf Kettengetriebene Motorräder und beiwagenseitig auf den Subsonic-Beiwagen beschränkt.
  • Wilbo-Lenksystem
    Achsschenkel-Lenksystem für hohe fahrerische Ansprüche. Der mittig liegender Raddrehpunkt mit einem Übersetzungsverhältnis von 1:1 bietet einen kleinen Wendekreis, eine leichte Lenkung und stabilen Geradeauslauf.
    Kombinationsmöglichkeiten von Motorrad und Seitenwagen sind beliebig.

Thomas Bode ist Partner und Importeur holländischer Gespannhersteller – Beiwagen, Komplettgespanne und Komponenten.

Adresse: Gespannbau Thomas Bode, Zur Hauptmühle 2, 57339 Erndtebrück.
www.gespanntechnik.de und www.bode-sidecars.de


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten

Armec

Armec-Gespanne

Beiwagen- / Seitenwagen-Hersteller und Gespann-Hersteller

Steckbrief:

Seit vielen Jahren gehören die Gespanne und Seitenwagen von Kurt Aregger aus der Schweiz zu den kleinen aber feinen Herstellern. Die Firma Armec (Aregger-Mechanik) liefert großteils nur komplette Motorradgespanne aus, also keine einzelnen Komponenten wie Hilfsrahmen oder Umbausätze für Eigenbauten.

Eine Auswahl der zum Gespann umgebauten Motorräder- und Beiwagenmodelle mit den Verweisen in welcher MOTORRAD-GESPANNE-Zeitschrift bisher Testberichte und Fahrberichte und eventuell auch andere Beiträge erschienen sind:

  • Stradale, luxuriöser 2sitzer Beiwagen, Fahrbericht in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 102
  • Tremola I, 1sitzer Beiwagen, Test in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 6 und 13, 27
  • Tremola II, 1,5sitzer Beiwagen, in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 16, 18, 21, 45, 62, 133
  • Sidewinder, 1sitzer Beiwagen, Beiwagen für Schwenkergespanne, in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 2, 40, 64
  • Tremolino, 1sitzer Beiwagen, speziell für Rollergespanne sehr gut geeignet
  • Bullet, 1sitzer Beiwagen, ähnlich wie Sidewinder, jedoch für starre Gespanne, in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 134

Vertrieben werden die Beiwagen außerhalb der Schweiz über Importeure die auch die Zulassung mit den entsprechenden Papieren erledigen.
Bei der Firma Aregger ist der Umbau fast aller Motorräder, Motorrad-Marken und -Modelle zum Gespann möglich, sowohl Neu- wie auch Gebrauchtgespanne. Viel umgebaut wurde die großen Triumph-Modelle.

Armec ist einer der wenigen Gespannherstellern die für manche Modelle Werksfreigaben haben:

  • BMW R1200 R / R1200 GS / R1200 RT / R1200 S, sowie für die K1200 S / K1200 R / K1200 R Sport / K1200 GT
  • Triumph Rocket III hat.

Eine Auswahl der mit einem Seitenwagen umgebauten Marken:
BMW, Moto Guzzi, Honda, Yamaha, Suzuki, Kawasaki, Harley Davidson, Triumph … sowie Roller– und Sportgespanne

Adresse: ARMEC, Aregger-Mechanik, Lohrensäge, CH 6020 Emmenbrücke.
www.armec.ch


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten

Beiwagen-Hersteller, Seitenwagen-Hersteller

Übersicht der Beiwagen- und Gespannhersteller und -Importeure

(Stand 2015)

In Deutschland gibt es über zwanzig Gespannhersteller, also Fachbetriebe, die ein Solomotorrad in ein Motorradgespann verwandeln.

Mehr Gespannhersteller als Motorradhersteller!

Mit über 120 verschiedenen Seitenwagen-Modellen ist Deutschland damit geradezu ein Gespannparadies. Nirgendwo sonst auf der Welt ist die Auswahl so groß wie hier.

„Konkurrenz belebt das Geschäft“, sagt man. Und so erfüllen die Hersteller, die im starken Wettbewerb stehen, praktisch jeden Kundenwunsch und bauen alles zum Gespann um was zwei Räder hat.

Wir haben für Dich kurz und prägnant einige Firmen und ihre Produkte in Kurzvorstellungen zusammengefasst. Du brauchst Dir nicht alles selbst zusammen zu suchen, sondern findest hier kompakt alle wichtigen Informationen auf einen Blick! Nimmst Du darüber mit den Firmen Kontakt auf, sage es bitte auch dem jeweiligen Händler.

Die Google-Map bietet einen guten Überblick wo die Händler zu finden sind. Natürlich haben wir es so eingerichtet, dass die Standorte der Gespannfirmen anklickbar und verlinkt sind.

Unter der Gespannhändler-Landkarte findest Du die Hersteller, Importeuer und Händler von Krafträder mit Beiwagen die uns bekannt sind. Hinweise auf weitere Firmen sind gerne willkommen (E-Mail: info@motorrad-gespanne.de).

Zeige die Gespann-Hersteller, -Importeure, -Händler in einer großen Karte

 

Motorradgespanne, Beiwagen, Seitenwagen
Hersteller, Importeure und Händler

PIG7 – Service and Parts

D 10179 Berlin

Ideal Seitenwagen

D 10997 Berlin

Erich Kaletta

D 24392 Süderbrarup

Müller-Gespanne

D 24398 Brodersby

Joy-Tek Manfred Dettmers

D 26188 Edewecht

Jörg Warnke Gespannbau

D 27628 Lehnstedt

SIDECON Heino Gniza

D 31604 Raddestorf

KMS Achim Kindermann

D 31606 Warmsen

Heinz Bals

D 32423 Minden

V-Triebwerk Manfred Klocke

D 33397 Rietberg

Walter Motorrad-Gespann-Technik

D 34590 Wabern-Harle

Walter Lefèvre

D 35582 Wetzlar

Uwe Schmidt

D 42653 Solingen

Motorrad Stemler GmbH

D 42899 Remscheid

März Gespannbau

D 45595 Prüm-Niederprüm

Motorrad Faßbender e.K.

D 47809 Krefeld

Dobben & Steinbuss

D 48465 Schüttdorf-Samern

NOVACOM GmbH

D 52068 Aachen

Gespannbau Thomas Bode

D 57339 Erndtebrück

Gespanntechnik Berglar

D 58730 Fröndenberg-Hohenheide

Vitus Bülter

D 61279 Grävenwiesbach

HU Horst Ullrich

D 63688 Gedern-Wenings

Autohaus Schneider

D 65388 Schlangenbad Bärstad

Ott Sidecar Factory

D 67592 Flörsheim-Dalsheim

Ruko-Fahrzeugtechnik

D 72555 Metzingen

Mobec GmbH

D 73066 Uhingen

Knaus Sidecar Technik

D 73095 Albershausen

BEKA-Formteile Bernd Einselen

D 73230 Kirchheim/Teck

Heidenwag-Gespannbau

D 73614 Schorndorf

MOTORRAD-GESPANNE, Verlag

Ahornweg 4
D 74255 Roigheim
Telefon: 06298 928884
Zeitschrift der Gespannfahrer, Sidecar Magazine
E-mail: info@motorrad-gespanne.de

Ralph Kalich Motorradgespanne

D 75053 Gondelsheim

ef-tech Jochen Brett

D 75417 Mühlacker

HWE Heinz Weber

D 76137 Karlsruhe

Römer-Team Motorrad

D 76767 Hagenbach

Uli Jacken Gespanntechnik

D 76863 Herxheim

Iwan-Bikes GmbH

D 85276 Pfaffenhofen / Ilm

Krossline Klaus Kross

D 85540 Haar

Fritz Heigl

D 85560 Ebersberg

Karl Schmid

D 86866 Mickhausen

Motek, Volkmar Prietz

D 91187 Röttenbach an der B 2

Gespannbau Theo Däschlein

D 91572 Bechhofen

Löw Motorradtechnik

D 94148 Kirchham/Schambach

Stern Gespannservice

D 94333 Geiselhöring

Motorrad Reh

D 94419 Reisbach


 Aktuelles aus dem M-G-Angebot:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten


 Ural Motorcycles

A 4040 Linz


AMR Niederhauser

CH 3255 Rapperswil/Bern

Egli Motorradtechnik

CH 5618 Bettwil

ARMEC, Aregger-Mechanik

CH 6020 Emmenbrücke

Lüscher Velos Motos

CH 8867 Niederurnen

Egloff GfK-Technik

CH 9214 Kradolf


Armor Side

F 29200 Brest

Dedome Side-Cars

F 52200 Langres

DJ Constructions

F 73410 Albens

Francky Bike & Side

F 73490 La Ravoire

Side-Cars Héchard

F 86360 Chasseneuil-du-Poitou

CS-Concept

F 94140 Alfortville


 

Hedingham Sidecars Ltd

GB Essex, CO9 3LB

Watsonian-Squire

GB GL56 9RF Gloucestershire


Fronatlini

I 62011 Cingoli MC


Enigma Zijspannen

NL 1785 PA Den Helder

LBS-Zijspantechniek Ad Donkers

NL 5422 AA Elsendorp

MOTORWERK

NL 5932 AE Tegelen

EZS Engbers Zijspan Service

NL 7021 BV Zelhem

W-Tec / EML

NL 7161 BV Neede

Tripteq

NL 7552CL Hengelo


 

Sammelordner für zwei Jahrgänge (12 Ausgaben) Jahrbuch 2014, motorrad-gespanne


 

Auswahl der Umgebauten Motorradmarken:

BMW-Gespanne

Beliebt sind gleichermaßen die K- und Boxermodelle. Bei den älteren Umbauten werden auch gerne noch die K 100 und K 75 umgebaut. Bei den Boxern werden die BMW-GS-Modelle am meisten umgebaut.

Dnepr-Gespanne

Fast ganz vom Markt verschwunden, ist die russischen Dnepr. Als Hilfestellung kannst Du bei uns auch einen für alle Gespanne verwendbaren Gebraucht-Kaufvertrag herunterladen.

Honda-Gespanne

Auch von Honda wird praktisch jedes Motorrad zum Gespannumgebaut. Besonders beliebt sind die GL/GoldWing-Modelle. Meistgefahrenes Fahrzeug ist hier vermutlich die 1500er Version.

Enduro-Gespanne

Auf Endurogespanne mit Staßenzulassung haben sich auch einige Hersteller spezialisiert. Fast immer werden dafür offene Seitenwagen verwendet.

Jawa-Gespanne

Auch die tschechische Marke Jawa hat noch treue Fans. Das einfach aufgebaute Motorrad wird meist mit einem Beiwagen der Marke Velorex betrieben.

Kawasaki-Gespanne

Bei den Kawasaki-Modellen sind es meist die Modelle mit den hubraumstarken Motoren mit sportlichem Charakter.

Moto Guzzi-Gespanne

Moto Guzzi war vor allem in den 80er und 90er Jahres sehr stark. Doch auch die neuen Modelle finden wieder mehr und mehr Liebhaber.

MZ-Gespanne, MuZ-Gespanne

MZ oder MuZ als Gespann war einst das Volksgespann der DDR. Inzwischen ziehen hier für die Gebrauchten deutlich die Preise an. Mit etwas Pflege, sehr zuverlässig. Inzwischen fast Liebhaberstatus.

Roller-Gespanne

Auch Roller werden gerne umgebaut und mit einem gespanntauglichem Hilfsrahmen verschraubt. Verwendet werden sowohl die Hubraumboliden mit dicken Reifen, als auch die flinken 50er Modelle. Häufig zu sehen: Vespa-Gespanne und Suzuki-Burgman-Gespanne.

Suzuki-Gespanne

Die oft etwas preiswerteren Modelle von Suzuki haben unter den japanischen Motorradhersteller sicher (noch) den größten Marktanteil. Beliebt: auch der Supersportler Hayabusa mit Beiwagen.

Triumph-Gespanne

Auch von der englischen Marke Triumph werden immer wieder feine Gespanne hergestellt. Meist faforisiert: Triumph Tiger.

Ural-Gespanne

Ural hingegen kann über viele Händler neu und gebraucht bezogen werden. Die robusten russischen Kombinationen sind auch beim Winterfahrer sehr beliebt.

Yamaha-Gespanne

Yamaha bietet für den Gespannfreund einige sehr interessante Modelle. In den vergangenen Jahren gerne gefahren und zu akzeptablen Preisen am Gebrauchtmarkt ist die XJ 900. Umbauten verteilen sich praktisch auf die ganze Modellpalette.

Oldtimer-Gespanne

Bei den Beiwagen findet man neben den vielen Modellen der Gespannhersteller auch oft Oldtimer-Nachbauten von Duna, Steib und Stoye.

Einsteiger-Gespanne

Besonders für Einsteiger ist es nicht leicht den Überblick zu behalten. Wertvolle Hilfe leistet hier in erster Linie der Motorrad-Gespanne-Katalog mit seinen vielen Bildern. Auch die Buchreihe „Fachwissen rund um das Motorrad mit Beiwagen“ bietet wertvolle Informationen.

(Die Verlinkung zu den Gespann-Herstellern, Gespann-Importeuren und Gespann-Händlern findest Du auf unserer Linkseite.)


 

Sonderausgabe zum 25. Jubiläum der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:
Gespannfahrer MagazinMG-Spezial, 124 Seiten, DIN A4 Format, über 300 Abbildungen, vierfarbig, Klebebindung
Preis: 22,50 Euro, zzgl. Versand
Bestellnummer: 80100
Erhältlich über den MG-Shop (hier auch ausführliche Infos dazu)
oder gerne auch per Telefon (06298 928884)

Postadresse:
MOTORRAD-GESPANNE
Ahornweg 4
D 74255 Roigheim
Tel. 06298 928884

 

Lichttechnik

aus MOTORRAD-GESPANNE im Eigenbau

Hier ein kleiner Auszug aus dem Buch
„Motorradgespanne im Eigenbau“.

4.10 Lichttechnik

4.10.1 Scheinwerfer, Leuchten, Rückstrahler – Allgemeines –

Grundsätzlich dürfen nur die vorgeschriebenen und die für zulässig erklärten lichttechnischen Einrichtungen angebracht sein. Sie müssen vorschriftsmäßig und fest angebracht sowie ständig betriebsbereit sein. Die nach vorne wirkenden lichttechnischen Einrichtungen, also Scheinwerfer für Fernlicht und Abblendlicht, Nebelscheinwerfer und die Begrenzungsleuchten dürfen nur zusammen mit den Schlussleuchten und der Kennzeichenbeleuchtung einschaltbar sein.

Laut StVO müssen Motorräder wie auch Gespanne am Tage mit Abblendlicht fahren.

Zu den lichttechnischen Vorschriften der StVZO (§§ 49a ff.) finden für Motorradgespanne die Richtlinie 93/92/EWG sowie die ECE-Regelung Nr. 53 über den Anbau der Beleuchtungs- und Lichtsignaleinrichtungen an Krafträdern und die ECE-Regelung Nr. 50 für die einheitlichen Vorschriften für die Genehmigung von Begrenzungsleuchten, Schluss, Bremsleuchten, Fahrtrichtungsanzeigern und Kennzeichenbeleuchtungen Anwendung. Außerdem müssen die ECE-Regelungen 1, 3, 8, 20, 37 und 57 beachtet werden.

Alle lichttechnischen Einrichtungen, also auch Glühlampen und reflektierende Mittel, müssen nach § 22a StVZO in amtlich genehmigter Bauart ausgeführt sein. Die Bauartgenehmigung (BG) sagt etwas über die Beschaffenheit der Einrichtung aus und teilt ein Prüfzeichen zu (z. B. Wellenlinie + K1234 für nationale BG oder z. B. E150R5678 für ein nach ECE R50 geprüftes Teil). Sie legt die Fahrzeugart fest, für die die Leuchte oder der Scheinwerfer zulässig ist und sagt auch etwas über Glühlampenbestückung und Anbringung aus.

Fahrzeugteile, die in amtlich genehmigter Bauart ausgeführt sein müssen, müssen auch mit einem Prüfzeichen gekennzeichnet sein. Diese Vorschrift kann entfallen, wenn nicht genehmigte Teile (die nicht in Deutschland gebaut worden sind) an Fahrzeugen verbaut werden, die außerhalb von Deutschland produziert wurden, und diese Teile nachweislich in ihrer Wirkung etwa den bauartgenehmigten gleicher Art entsprechen („In-Etwa-Wirkung“). Der Sachverständige kann, außer für Scheinwerfer, die In-Etwa-Wirkung feststellen; für Glühlampen gibt es keine In-Etwa-Wirkung.

Im folgenden Text werden im Buch die einzelnen lichttechnischen Einrichtungen beschrieben und die Anbau- und Ausführungsvorschriften nach StVZO, EG und ECE verglichen.

Schraubenlehre

von Matthias Mente

Jeder hat sie schon in der Hand gehabt. Viele haben schon über die kryptischen Bezeichnungen gerätselt: Die Schraube das unbekannte „Wesen“.
Welche Schraubentypen gibt es?

Welches Material, welche Festigkeit sollte beim Motorradgespann verwendet werden? Im Gegensatz zu Schweiß-, oder Nietverbindungen sind Schraubverbindungen lösbar. Schrauben sollen die zu verbindenden Teile mit so großen Kräften zusammenspannen, daß die Teile ohne sich zu verschieben bei allen Beanspruchungen ausreichend stark aufeinander gedrückt werden.

Das klingt zunächst nach Binsenweisheit, hat aber durchaus große Bedeutung: Schraubverbindungen sind auf Zugbeanspruchung und nicht auf Scherung ausgelegt. Hohe (Zug-)Spannung in der Schraube ist die beste Sicherung gegen Lockerung. Ist die Schraube bereits gelockert, wird sie auf (unzulässige) Scherung beansprucht. Das kann böse enden!

Allgemein sind ISO-metrische Schrauben üblich. Das heißt die Gewindeabmessungen sind nach DIN 13 genormt. Sind nun alle ISO-metrischen Schrauben beliebig untereinander austauschbar? Prinzipiell ja, es ist aber noch das Material und die Festigkeit zu beachten. Die Bezeichnung der Schrauben setzt sich zusammen aus:

1. Schraubennamen
2. Gewindebezeichnung, ggf. Feingewinde
3. Länge in mm
4. Norm
5. Festigkeitsklasse
6. ggf. Material und sieht dann beispielsweise so aus:
Sechskantschraube M12 x 1,5 x 80 DIN 960

Die Erklärungen der Reihe nach:

Schraubennamen

Im Gespannbau werden immernoch häufig Sechskant-, oder Zylinderschrauben verwendet. Bei den Zylinderschrauben wird noch zwischen Innensechskant und Schlitz unterschieden. Für einzelne besondere Einsatzfälle bei denen eine geringe Bauhöhe erforderlich ist, sind Flach-, oder Senkkopfschrauben vorgesehen.

Gewindebezeichnung

M steht für metrisches Gewinde. Die wichtigsten Gewindeabmessungen sind definiert durch den Nenndurchmesser in mm, sowie der Gewindesteigung in mm je Umdrehung.

Im obigen Beispiel liegt also ein metrisches Gewinde vor mit Nenndurchmesser 12 mm und einer Steigung von 1,5 mm (Feingewinde). Die Steigung wird normalerweise nur für Feingewinde angegeben. Das normale M12 Gewinde hat eine Steigung von 1,75 mm.
Feingewinde bieten durch die höhere Anzahl der Gewindegänge keine größere Zugfestigkeit, bestenfalls durch den geringfügig größeren Spannungsquerschnitt, jedoch nur marginal. Lediglich das Verhältnis Drehmoment / Klemmkraft wird per Feingewinde zugunsten der Klemmkraft optimiert.

Schraubenlänge

Die Schraubenlänge / Nennlänge bezieht sich auf die Schaftlänge, das Gewinde kann als Teilgewinde kürzer sein.

Schraubennorm

In der Norm sind Form und Ausführung des Schraubenkopfes und alle Abmessungen festgelegt.

Festigkeitsklasse

Diese Angaben finden wir auf dem Schraubenkopf eingeprägt. Im Fahrzeugbau werden nur Schrauben der Festigkeitsklasse 8.8 oder höher (10.9, oder 12.9) eingesetzt. Die erste Zahl multipliziert mit 100 ergibt dabei die Mindestzugfestigkeit ?B in N/mm2.

Die Bezeichnung 8.8 bedeutet also, dass die Schraube mit einer Zugspannung von mindestens 800 N/mm2 belastet werden kann, bis sie bricht. Eine Schraube mit M12 Gewinde hat eine Querschnittsfläche von 74,3 mm2. Multipliziert man die Querschnittsfläche mit der angegebenen Zugspannung ergibt sich daraus in diesem Fall eine maximale Zugbelastung von 59440 N.

Diese Zahl stellt jedoch einen eher theoretischen Wert dar. Wäre die Belastung im Betrieb tatsächlich so hoch, würde die Schraube überdehnt und unbrauchbar. Daher wird als zweite Größe noch die Streckgrenze ?S angegeben.

Als Streckgrenze wird die Belastungsspannung angegeben, die maximal zu einer bleibenden Dehnung von 0,2% führt. Die zweite Zahl hinter dem Punkt gibt dann das 10fache des Verhältnisses Streckgrenze zu Mindestzugfestigkeit an. Wie so oft gilt auch hier: Je größer, desto besser.

Material

Standardmaterial für 8.8 und 10.9 Schrauben ist Stahl mit niedrigem oder mittlerem Kohlenstoffgehalt und Zusätzen (DIN 898 Teil 1). Für 12.9 Schrauben wird legierter Stahl verwendet.

Die Oberflächen können durch verschiedene Veredelungsverfahren, wie beispielsweise brünieren oder verzinken, bis zu einem gewissen Grad vor Korsossion geschützt werden. Dass dieser Schutz oft nicht von Dauer ist, wissen wir nur allzu gut. Galvanisch ZinkNickel, Zinklamelle oder im Motor Phosphatiert geölt sind bei Gespannen Stand der Technik.

Aluminium

Innensechskantschraube DIN 912Aluminium-Schrauben werden grundsätzlich eloxiert. Diese Eloxierung schützt zusätzlich gegen Korrosion und wird in verschiedenen Farben angeboten. Der Gewichtsvorteil von etwa 60% gegenüber Stahlschrauben ist nur mit Vorsicht zu genießen:

Die Streckgrenze liegt je nach Legierung um 25…50% unter der von Stahlschrauben. Damit bleibt der Einsatzbereich auf Motordeckelschrauben oder ähnlich gering beanspruchte Stellen beschränkt. Im Schrauber-Alltag überwiegen die Nachteile:

Schraubenköpfe werden leichter rund gedreht, die Bruchgefahr ist grösser, und das Gewinde muss mit Grafit eingestzt werden, da es sonst frißt. Interessant sind Aluschrauben eigentlich nur für Leute, die es gern farbig lieben.

Titan

Schskantschraube DIN 960Absolute Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse, 40% Gewichtsvorteil, Zugfestigkeiten bis zu 1250 N/mm2 und eine Streckgrenze von 800 N/mm2 würden Titan zum idealen Schraubenwerkstoff machen.

Mit etwa 6 Euro für eine M6 x 30 Innensechskantschraube ist Titan allerdings extrem teuer. Für die Einsparung eines Kilogramms müßten einige tausend Euro investiert werden.

Edelstahlschrauben

Zylinderschraube mir Schlitz DIN 84Edelstähle weisen geringere Verunreinigungen durch Phosphor, Schwefel und nichtmetrische Einschlüsse auf. Schrauben und Muttern aus nichtrostenden Stählen werden durch Buchstaben und Zahlen gekennzeichnet.

Beispiel: A2-70. A steht dabei für austenitische Stähle. Es gibt noch die Bezeichnungen C für martensitische-, und F für ferritische Stähle. Damit werden verschiedene Stahlgefüge bezeichnet.

A2 ist eines der meist gebräuchlichsten Werkstoffe aus denen nichtrostende Schrauben und Zubehörteile gefertigt werden. A4 ist bezüglich Korrosionsbeständigkeit ein höherwertiger Werkstoff als A2. Man spricht häufig auch von den Marken-Bezeichnungen „NIRO“, „NIROSTA“, „INOX“, und von der Materialbezeichnung „Chrom-Nickel-Stahl“ wenn man Edelstahl im allgemeinen meint.

Die nachfolgenden Zusatzzahlen kennzeichnen die mechanischen Eigenschaften. Besonders beachtenswert sind hier wieder die Festigkeitsklassen. Abweichend von DIN 898 Teil 1 werden Schrauben aus nichtrostenden Stählen in den Festigkeitsklassen 50, 70 und 80 gefertigt. Die Angabe A4-70 auf dem Schraubenkopf bedeutet dann eine Zugfestigkeit von 700 N/mm2.

Edelstahlschrauben dehnen sich allerdings stärker als Schrauben aus Standard-Stahl. Mit einer Streckgrenze von 450 N/mm2 liegen diese Schrauben noch unterhalb einer handelsüblichen 8.8 Schraube (Tabelle 1). Dies muss bei der Verwendung berücksichtigt werden. Hochbelastete Teile wie Bremswiderlager sollten nicht durch Edelstahlschrauben gehalten werden.

Wer tiefer in das Thema einsteigen möchte, empfehlen wir die Seite http://www.schrauben-lexikon.de/td3-werkstoffe-stahl.asp