Schlagwort-Archiv: Ruko

MOTORRAD-GESPANNE 161

gespannzeitschrift, gespannmagazin, gespannheft, sidecarmagazine

Das aktuelle Heft bestellen
Das Abonnement bestellen


(Leitartikel)

NEUHEITENMotorradgespanne

Dieses Jahr konnten wir schon über viele Neuigkeiten berichten. Mobec stellte der neuen BMW RnineT Scrambler seine Interpretation des seligen Steib TR 500 zur Seite. Offensichtlich ist die Grundform eine Art Urmuster, wie sonst kann eine Beiwagenform über rund 85 lange Jahre immer noch erfolgreich verkauft werden? Eine breitere Variante mit der Bezeichnung TR 600 werden wir vermutlich noch dieses Jahr in M-G vorstellen.

Dabei ist der TR 500 nur die Spitze der nicht enden wollenden Retrowelle. Aus China kommt die Marke Mash, dessen Spitzenmodell die „Five Hundred“ im Januar auf der Messe Salon du Bruxelles als Zugmaschine vorgestellt wurde. Leider hat sich die Auslieferung verzögert, sodass wir erst im nächsten Heft von unseren mehrwöchigen Testfahrten berichten können.

Ebenfalls für wenig Geld läßt sich eine Royal Enfield mit dem Grobi-Fahrwerk kombinieren, für die 29 PS des Gespanns aus Indien völlig ausreichend. Angesichts dieser Fahrzeuge rücken die Ural-Gespanne aus Russland schon zur Mittelklasse auf.

Doch auch für die Freunde der High-Tech-Fraktion steht dieses Jahr noch Neues an. Nach sechs langen Jahren der Entwicklung wird in den nächsten Wochen endlich der neue Beiwagen von Lefèvre fertig. Wie uns der Hersteller mitteilt, ist das Boot beim Lackierer und wird noch im September montiert werden.

Den Prototyp des Tornado-Beiwagens bestaunte ich 1989 auf dem ersten Euro-Gespann-Treffen am Nürburgring. Gefertigt wurde er einst von Otto Hermeling. Ferdinand März hat den Tornado übernommen und ihn soweit abgeändert, dass er auf seine modernen Fahrgestelle passt. Auch auf diesen Beiwagen sind wir gespannt und werden ihn in einer der nächsten Ausgaben ausführlich vorstellen.

***

Das Nachschlagewerk für Gespannfahrer, den MOTORRAD-GESPANNE-Katalog, haben wir nach fünf Jahren komplett überarbeitet und aktualisiert. Über 2000 Einzeldaten haben wir bei den Gespannherstellern abgefragt und im neuen Katalog eingetragen.

Mit dabei: eine Landkarte der Gespannhersteller; Gespanne, die nur als fertige Kombinationen angeboten werden; 117 Beiwagenmodelle; und zusätzlich maschinenseitige Umbaukonzepte für die unterschiedlichen Motorradmarken. Komplettiert ist der Katalog mit dem Branchen-Verzeichnis der Händler, Importeure und Hersteller.

***

Eine neue Herausforderung für die Gespannhersteller werden die Neigungssensoren und das Kurven-ABS der Zugmaschinen. Bei den integrierten Schaltkreisen gibt es kein Kabel mehr, das sich eben mal abzwicken lässt. Hier braucht es fundierte Kenntnisse der Elektronik, um dies umzuprogrammieren. Eine Manipulation der Elektronik ist fast unmöglich, und ob das Wunschmotorrad ohne diese Assistenzsysteme geordert werden kann, bleibt abzuwarten.

***

Dass der Spaß und die Freude am Gespannfahren nicht von der Technik abhängen, wie uns manche glauben machen wollen, wird in der Gespannsequenz aus dem Film „Im Lauf der Zeit“ von Wim Wenders widerlegt. Auch wenn der Film von 1976 stammt, so zeigt er auf wunderbare Weise, wie entspannend unser Hobby sein kann. Schaut es euch an: http://motorrad-gespanne.de/seitenwagen-tv/

Mit besten Gespanngrüßen,
Bernhard
bg@motorrad-gespanne.de


EB2-2015-1Die dritte Art

Band 2 – Motorradgespanne im Eigenbau“ wendet sich an den Gespannfahrer und ambitionierten Schrauber, der ein Dreirad im Eigenbau mit einem modernen Motorrad als Zugmaschine realisieren oder einfach nur sein Wissen erweitern möchte.
Dazu gehören Einblicke in die Tragwerklehre, die für die Zulassung erforderlichen Techniken des Handwerks und der Dokumentation und Tipps und Hinweise zur Konstruktion.
Bestell-Nr. 80149
€ 34,90 (mit CD)   –> zum Shop


INHALTSVERZEICHNIS  sEPTEMBER7oKTOBER 2017, Ausgabe 161
Einzelheft bestellen über den Shop

TITELGESCHICHTE

8         Lefèvre-Moto Morini Corsaro 1200
Schon seit den 1980er Jahren möchte Walter Lefèvre Gespanntechnik perfektionieren. Bemerkenswert an der Morini Corsaro 1200 sind vor allem die Radführungen.

GESPANNTEST – FAHRBERICHT – VORSTELLUNG

20       Armec BMW HP2 / Tremoduro
Mit dem Tremoduro auf Basis der BMW HP2 baut die schweizerische Manufaktur erstmalig ein Fernreisegespann für die Piste.

24       Sonnen-Honda CBR 1000 F / GT 1
Nach zwanzig Jahren wieder aufgetaucht: Der Hondaumbau mit dem außergewöhnlichen GT1-Beiwagen. Pate ware ein Opel-Sportwagen, der schon vor langer Zeit Fourore machte.

28       LBS-Yamaha FJR 1300 / Rockey
Express-Tourer: Wenn ein leistungsstarkes Reisemotorrad mit Sportpotenzial fürs dritte Rad gefragt ist, gilt die Yamaha FJR 1300 nach wie vor als gute Wahl. Gilt dies auch für frühere Modellvarianten?

58       Ruko-BMW R 1200 RS / Shark
Es geht um eine Verbindung von Lebenswillen, Krankheit, Freundschaft. Kurz, um die ganze Bandbreite des Lebens mit einem Gespann im Mittelpunkt. Und einem Motiv von Max & Moritz als Logo.

GESPANNTECHNIK

62       Kettenbrief, Teil 3

Die Rollenketten am Motorrad – letzter Teil. Heute geht es um das Ölen der Kette und die Fragen: Müssen Motorradketten gereinigt werden? Und: Kette oder Kardan?

GESPANNMAGAZIN

34       Aus dem echten Leben

Ein Unfall – das Gespann ist stark beschädigt. Fustriert wollte der Besitzer das Fahrzeug verkaufen, doch durch das Engagement seiner Gespannfreunde entwickelte sich die Geschichte anders.

56       Draußen

Zwar ist es nett, mal in einer Pension oder einem Hotel zu übernachten; eindeutig mehr Charme aber hat das Campen. Die Outdoor-Branche bietet dafür inwischen einiges an Luxus.

58       Hochzeit auf drei Rädern
Was tun, wenn ein eingefleischter Solofahrer seine Angebetene mit dem Gespann zum Traualtar kutschieren will? Klar, man bietet ihm einen Schwenker an und macht nebenbei Werbung fürs dritte Rad.

66       Der Hund im Beiwagen
Ein Grund, um Gespann zu fahren, ist die Mitnahme des besten Freund des Menschen – des Hundes. Dass er zur Familie gehört, darüber sind sich alle Hundebesitzer einig; aber gehört er auch in den Beiwagen?

GESPANNSPORT

32          90 Jahre Nürburgring
Der erste Gespannsieger Heinz Kürten benötigte 1927 zwei Stunden und 16 Minuten für die 170 Kilometer lange Strapaze. Zum Jubiläum gab es einen spektakulären Schaulauf der Motorradhelden.

36       Fischereihafenrennen in Bremerhaven
Wehe dem, der einmal dort gewesen ist – er ist verloren. Wie kaum eine andere Rennveranstaltung zieht das Fischereihafenrennen den Zuschauer in seinen Bann.

GESPANNOLDTIMER

26       Elefanten-Parade
„Ja, wo wollen Sie denn mit dem alten Motorrad hin?“ – „Ich fahre nach Sigmaringen, da gibt’s ’ne Riesenfete anlässlich 100 Jahre Zündapp.“ Mit dabei: der grüne Elefant.

52       BMW R 75/5 mit Felber Sport-Kabriolet
Streng genommen gehören sie nicht zueinander. Doch machen die BMW R 75/5 und der Felber-Seitenwagen mit den interessante Detaillösungen gemeinsam eine gute Figur.

STANDARDS


Aktuelles aus dem M-G-Angebot:
Beiwagenarchiv, Gespannmagazin, Gespannheft, Gespannzeitung
Bitte auf das Bild klicken

Die komplette MOTORRAD-GESPANNE-Zeitschrift auch als Datei!


Das aktuelle Heft bestellen | Das Abonnement bestellen



Visitenkarten-MG-Logo

MOTORRAD-GESPANNE 157

Sidecar magazin

Das aktuelle Heft bestellen
Das Abonnement bestellen


(Leitartikel)

HERAUSFORDERUNGEN
UND NEUES IN 2017
Motorradgespanne

Liebe Gespannfreunde, der Jahreswechsel steht an, ein guter Anlass für eine kleine Umschau.

Dabei fällt mir zunächst auf, dass weniger aktuelle Motorräder mit einem Beiwagen ausgerüstet werden, als dies in den vergangenen Jahren der Fall war.

Kein Wunder: Gute Gebrauchte stehen zu Tausenden in den Garagen, warum also nicht umbauen? Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Gespannbauer kann preiswerter arbeiten, und wird statt einer Neumaschine eine Gebrauchte angeschafft, spart man doppelt. Die gibt’s beim Händler sogar mit Garantie.

Ein weiterer Punkt, der uns in Zukunft beschäftigen wird, ist der fl ächendeckende Einzug der Elektronik. Komponenten, die an Kabeln hängen und künftig sicherlich auch vermehrt über Funkwellen angesteuert werden, lassen sich bei den neuen High-tech-Motorrädern nicht mehr einfach abklemmen. Die integrierten Schaltkreise auf verkapselten Platinen melden bei den kleinsten Änderungen sofort Fehler, und dann geht nichts mehr.

Verrückt, aber irgendwie erinnert mich das an die 1970er Jahre, als an der Guzzi nach der Winterfahrt beim Betätigen des Blinkers der Motor ausging oder die Ölkontrolle im Takt mitblinkte. Mit einem Schulterzucken konnte man damals weiterfahren. Heute? Unmöglich!

Ein weiteres Beispiel: Die Neigungssensoren an den Solos stellen beim liegenden Motorrad den Motor ab. Ebenso beim Gespann, wenn eine Kurve fl ott durchfahren wird. Einst waren es primitive Schalter, die sich durch das Umstecken eines Kabels überbrücken ließen. Inzwischen sind diese Schalter auf einem Computerchip integriert.

Doch wer kann diese Funktion herausprogrammieren? Nicht einmal die Motorradhersteller können dies, wenn die Platinen am anderen Ende der Welt hergestellt und von Subunternehmern programmiert werden. Noch nie waren wir so stark auf die fi ndigen Gespannbauer angewiesen, die solche Problem lösen.

Wie auch die BUS-Technik werden alternative Antriebe vermehrt Einzug halten. Der Elektromotor steht leistungsmäßig dem Verbrenner in nichts nach; was noch fehlt, ist ein Stromspeicher mit ausreichender Kapazität. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es Akkus gibt, mit denen auch lange Strecken gefahren werden können. Dann beginnt die Miniaturisierung, und bald passt ein solcher Energiespeicher ins Motorrad.

In den letzten Wochen treibt mich die Frage um: Packt Ural die Euro-4-Norm? Ein Prototyp war auf der Intermot zu sehen. Eingewickelt mit Extrakabeln, Schläuchen und Filtern, muss das Gespann die Abgashürde nehmen. Ich wünsche dem Importeuer jeden Erfolg. Wobei es bei der bürokratischen Regelwut ohnehin schon fast ein Wunder ist, dass es noch luftgekühlte Motoren gibt. Wenn die russischen Gespanne an der Abgashürde scheitern, wird innerhalb der EU die Zulassung 2017 ein Problem.

In Bereichen, in denen Geld eine untergeordnete Rolle spielt wie zum Beispiel beim Militär, gibt es bereits Fahrzeuge, die mit Brennstoffzellen unterwegs sind. Da kann man nur hoffen, dass bei aller Technikgläubigkeit das Verhältnis von Kosten und Nutzen nicht abhanden kommt. Ein simpel aufgebauter Zweitakter ist vermutlich in der Ökobilanz immer noch nicht zu toppen, und so gesehen, ist es durchaus sinnvoll, auch gute Gebrauchte mit einem Beiwagen zu adeln.

Seit Jahren schon ist die Oldtimerszene ein riesiger Markt. Ich hoffe, dass der Gespannsport hier ein bisschen nachzieht. Mein Tipp: Sucht euch ein paar Renntermine heraus, und schaut euch die Rennerei auf drei Rädern mal an – es ist absolut faszinierend!

Im neuen Jahr ist zumindest eine neue Beiwagenform zu erwarten. Lefèvre wird seinen LTS-C präsentieren. Das Besondere daran: Das Boot ist keine Weiterentwicklung einer bestehenden Form, sondern wurde komplett neu entworfen. Für einen ersten Fahrbericht haben wir uns natürlich schon angemeldet. Meiner Ansicht nach brauchen wir mehr neue Formen, mindestens eine pro Jahr! Vielleicht habt ihr ja eine Idee für eine neue Seitenwagenform? Dann zeichnet gleich eine Skizze und sendet sie mir zu! Ich bin gespannt.

***

Liebe Gespannfreunde, für den Jahreswechsel wünsche ich euch eine angenehme Zeit, keinen Stress und viele Ideen für neue Gespannprojekte in 2017. Auch meinen herzlichen Dank für die Treue zu MOTORRAD-GESPANNE und die vielfältigen Rückmeldungen zu den Themen im Heft, die ihr uns zusendet.

 

Mit besten Gespanngrüßen,

Bernhard Götz
bg@motorrad-gespanne.de


EB2-2015-1Die dritte Art

Band 2 – Motorradgespanne im Eigenbau“ wendet sich an den Gespannfahrer und ambitionierten Schrauber, der ein Dreirad im Eigenbau mit einem modernen Motorrad als Zugmaschine realisieren oder einfach nur sein Wissen erweitern möchte.
Dazu gehören Einblicke in die Tragwerklehre, die für die Zulassung erforderlichen Techniken des Handwerks und der Dokumentation und Tipps und Hinweise zur Konstruktion.
Bestell-Nr. 80149
€ 34,90 (mit CD)   –> zum Shop


INHALTSVERZEICHNIS  September/Oktober 2016, Ausgabe 155 – Einzelheft bestellen über den Shop
157-Inhalt
Zum vergrößern, auf das Bild klicken

TITELGESCHICHTE

Armec-Triumph-Gespanne
Triumph spielt seit einigen Jahren gleich mit zwei Modellen in der Hubraum-Oberliga. Was der Thunderbird-Twin und der Rocket-Triple im Gespannbetrieb bieten, erfuhren wir mit aktuellen Umbauten von Armec.

TEST – FAHRBERICHT – VORSTELLUNG

Dampfwalze: Stern-Suzuki M 1800 R
Gespannbauer sollten fl exibel reagieren können, denn manche Kundenwünsche sind recht ausgefallen. Aber wenn am Ende eine stimmige Kombination die Werkstatt verlässt, sind alle Beteiligten zufrieden. Wie im Fall dieser bei Stern aufgebauten Suzuki M 1800 R.

Wolke 7: KTM LC8 Supermoto
Weder das Studium von technischen Daten noch ein genaues Inspizieren des Gespanns ersetzen das Fahrerlebnis. Wir meinen: Das gilt besonders für diesen Ruko-KTM-Umbau.

Goldwing im Jogging-Dress: LBS Honda F6B
Honda hat seine Supertourer-Ikone GL 1800 abgespeckt. Kann die F6B im neuen Segment der Bagger Marktanteile einfahren? Ein Fahrbericht des Gespannumbaus von LBS.

TECHNIK

Super-Akku im Härtetest
Ohne Strom geht nichts! Das betrifft nicht nur das Gespann, sondern auch das allgegenwärtige Handy oder Smartphone. Wir testeten einen der kleinsten und leistungsstärksten mobilen Akkus.

Bremsen, aber wie? – Schwenkerbremse
Ebenso wie die Standpunkte der Hersteller fallen die Erfahrungen von Schwenkerfahrern zum Thema Seitenradbremse kontrovers aus. Wir wagten Vergleichsfahrten.

Karosserie als Bausatz
Gerade die Modelle von Steib sind Vorbild unzähliger Beiwagen. Die Bootskörper aus Stahlblech sind besonders bei den Liebhabern von Oldtimern beliebt – Rost hin oder her. Für diese Enthusiasten gibt es einen Bausatz aus Blechen, die nur noch zusammengefügt werden müssen.

MAGAZIN

Visier unter Strom
Durchsicht bewahren, Konzentration auf das Wesentliche. Die Lösung: Beheizbare Visiere gewähren den Durchblick. Wir vergleichen die Visiere von SOL und HJC und geben Tipps zum Gebrauch.

Gespanne im Motorradmuseum von Lolland
Wir machten einen Abstecher ins dänische Stubbekøbing. Dort findet der Gespannfahrer das „Motorcykel- og Radiomuseum“, das größte Museum dieser Art in Nordeuropa.

SPORT

Spaß kostet – Gespannsport Superbike-IDM
Sidecar fahren in der Superbike-IDM ist Leistungssport, und wer mitfährt, ein Enthusiast. Er braucht außer Idealismus aber auch fi nanzielle Mittel – und das nicht zu knapp. Wir haben nachgerechnet.

Moto Cross – das dreckige Dutzend
Der Motocross-Veteranen-Cup geht bereits in die zwölfte Runde. Und die verspricht nicht weniger Spannung als die bisherigen elf Auflagen des schmutzigen Spektakels.

OLDTIMER

Made in Austria – Puch mit Rekord-Beiwagen
Die Geschichte einer Puch 250 SGS und eines Rekord-Beiwagens, die von einem Gespannfreund errettet wurden, und seiner krönenden Fahrt auf den Großglockner.

REISE

Lebe deinen Traum
Seit einem halben Jahr fährt Peter Müller Gespann, und
er ist querschnittsgelähmt. Mit seinem Vater unternahm
er eine Alpentour. Eine bemerkenswerte Geschichte.

STANDARDS


Aktuelles aus dem M-G-Angebot:

Die komplette MOTORRAD-GESPANNE-Zeitschrift auch als Datei!
155-mg-digital


Das aktuelle Heft bestellen | Das Abonnement bestellen



Visitenkarten-MG-Logo

RUKO

RUKO Fahrzeugtechnik GmbH

Seitenwagen- / Beiwagen-Bau und Gespann-Hersteller

Hersteller-Steckbrief:

In Ihrer Firmenphilosophie stellt RUKO sehr hohe Ansprüche an die Fahrdynamik und Sicherheit in Puncto Bremsen und Fahrstabilität. Trotz der meist sehr aufwändigen Umbauten des Solomotorrades wünschen sich Jörg Schlittenhardt und Andreas Rümmelin ästhetisches Gesamtbild, das den Charakter des Original-Motorrades nicht wesentlich verändert. Der Betrieb ist ISO- und Öko-Certifiziert.

Jörg Schlittenhardt ist Geschäftsführer, Chefmechaniker und Hauptverantwortlicher für die Gespannmontage. Sämtliche Gespanne und Teile gehen durch seine erfahrenen Hände und werden von ihm sorgfältig geprüft. Er ist selbst langjähriger Gespannfahrer und kann euch professionell beraten in allem was ein Gespann betrifft.

Andreas Rümmelin Dipl.-Ing. Maschinenbau. Er ist bei RUKO von Anfang an dabei und einer der Namensgeber. Er entwickelt die Technik von RUKO, betreut und verfeinert sie. Zum Leitwesen einiger Mitarbeiter testet er das Ganze auch noch selbst, meistens sehr ausführlich und vollständig. .

Eine Auswahl Beiwagenmodelle mit den Verweisen in welcher MOTORRAD-GESPANNE-Zeitschrift bisher Test und Fahrberichte und eventuell auch andere Beiträge erschienen sind:

  • RUKO AR II – 1sitzer
    Der sehr sportliche Einsitzer hat einen dreidimensionalen Gitterrohrrahmen mit 4-Punktanschluß an der Zugmaschine. Die Beiwagenbremse ist serienmäßig. Für den Sporteinsatz kann Kofferraum und Rückenlehne abgebaut werden.
  • RUKO RFI – 1,5sitzer
    Der sportliche Seitenwagen hat einen dreidimensionalen Gitterrohrrahmen mit 4-Punktanschluß an der Zugmaschine. Die Beiwagenbremse ist serienmäßig. Der RFI hat eine große nach vorn öffnende Beiwagenklappe.
    Testbericht in MOTORRAD-GESPANNE Heft 74.
  • RUKO AR II – 1sitzer
    Der sportliche Einsitzer hat einen dreidimensionalen Gitterrohrrahmen mit 4-Punktanschluß an der Zugmaschine. Die Beiwagenbremse ist serienmäßig. Für den Sporteinsatz kann Kofferraum und Rückenlehne abgebaut werden.
  • RUKO Shark – 1,5sitzer
    Der tourensportliche Seitenwagen hat einen dreidimensionalen Gitterrohrrahmen mit 4-Punktanschluß an der Zugmaschine. Die Beiwagenbremse ist serienmäßig. Ein abnehmbarer Überrollbügel ist serienmäßig.
  • RUKO Shark XL – 2sitzer
    Der tourensportliche Zweisitzer hat einen dreidimensionalen Gitterrohrrahmen mit 4-Punktanschluß an der Zugmaschine. Die Beiwagenbremse ist serienmäßig. Ein abnehmbarer Überrollbügel ist serienmäßig.
  • SPORTIVO – 1,5sitzer
    Tourensportler. Bootskörper mit Einstiegsklappe nach hinten öffnend, serienmäßig mit Sitz und Polster, Spritzdecke und Fußmatte. Elektrik auf Stecker am Motorrad.
  • RUKO VEKTOR
    Integralfahrwerk mit Mittelmotor.

Hier ein Auswahl weiterer Spezialumbauten von RUKO:

  • Achsschenkellenkung VARIO 4
    Mit Technoflex-Federbein, mit Original-Bremsanlage adaptiert.
  • Vorderradschwinge, Standard, mit Bilstein-Federbeinen und Gummibuchsenlagerung für Schwingbügel. Mit Präzisionslagerung, stufenloser Nachlaufverstellung und Technoflex-Federbeinen. in Dämpfung einstellbar
  • Sport-Bremsanlage auf Gespanne abgestimmt Sportbremssattel und Scheibe. Mit einem verbreitertem Serienbremssattel und Anbau an VARIO IV
  • Doppel-Integralbremssystem Hand vorne/seitlich und Fuß vorne/seitlich/hinten, rundum Stahlflexbremsleitungen. Zuzüglich Seitenwagenbremssattel.
  • Hinterradumbau bei kettengetriebenen Fahrzeugen und bei Kardanantrieb. Mit Bremsscheibenadapter für Original-Bremsscheibe und Kardanmitnehmer.
  • Querlenker-Hinterradaufhängung, mit Querlenkerschwinge, verbunden mit Seitenwagen und Hilfsrahmen. Radstandsverlängerung. Kardanwelle verlängert. Neuer Ruckdämpfer erstellt zwischen Endantrieb und Felge. Technoflex-Federbein mit Zugstufenverstellung
  • OZ – Felgen mit Bereifung 195/50-15 Option: ATS – Felgen mit Bereifung 195/50-15 14 – Bereifung SMART 135/70-15 oder 145/65-15 3 x Alu (je nach Ausführung) 3 x Stahl 15 – Motorradseitiger Hilfsrahmen Teils geschraubt, teils geschweißt, incl. Anpassung der Verkleidung.
  • Seitenwagenfahrgestell – RUKO 3-dimensionaler Gitterrohrrahmen. 4- oder 5-Punkt-Anschluß Bootsaufnahmen. Mit Doppel-Linearführung, Radlagerung, Bremsscheibe Durchmesser 280, Zweikreisbremssattel Big-B, Tankvorbereitung, Technoflex-Federbein mit Zugstufeneinstellung.
  • Seitenwagenradaufhängung
    Doppellinearführung, Bremsscheibe Durchmesser 280, 2-Kreis-Bremssattel Big-B, RUKO-Radlagersatz, Technoflex-Federbein mit Zugstufenverstellung, Felgenadapter.

Adresse:
RUKO Fahrzeugtechnik GmbH & Co. KG, Gutenbergstr. 12, 72555 Metzingen
Tel.: 07123 162340, Fax: 07123 162341
info@ruko-fahrzeugtechnik.de, www.ruko-fahrzeugtechnik.de


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten

Beiwagen-Hersteller, Seitenwagen-Hersteller

Übersicht der Beiwagen- und Gespannhersteller und -Importeure

(Stand 2017)

In Deutschland gibt es über zwanzig Gespannhersteller, also Fachbetriebe, die ein Solomotorrad in ein Motorradgespann verwandeln.

Mehr Gespannhersteller als Motorradhersteller!

Mit über 120 verschiedenen Seitenwagen-Modellen ist Deutschland damit geradezu ein Gespannparadies. Nirgendwo sonst auf der Welt ist die Auswahl so groß wie hier.

„Konkurrenz belebt das Geschäft“, sagt man. Und so erfüllen die Hersteller, die im starken Wettbewerb stehen, praktisch jeden Kundenwunsch und bauen alles zum Gespann um was zwei Räder hat.

Wir haben für Dich kurz und prägnant einige Firmen und ihre Produkte in Kurzvorstellungen zusammengefasst. Du brauchst Dir nicht alles selbst zusammen zu suchen, sondern findest hier kompakt alle wichtigen Informationen auf einen Blick! Nimmst Du darüber mit den Firmen Kontakt auf, sage es bitte auch dem jeweiligen Händler.

Die Google-Map bietet einen guten Überblick wo die Händler zu finden sind. Natürlich haben wir es so eingerichtet, dass die Standorte der Gespannfirmen anklickbar und verlinkt sind.

Unter der Gespannhändler-Landkarte findest Du die Hersteller, Importeuer und Händler von Krafträder mit Beiwagen die uns bekannt sind. Hinweise auf weitere Firmen sind gerne willkommen (E-Mail: info@motorrad-gespanne.de).
(Korrekturen und Ergänzungen willkommen)

View Gespannhersteller, -Importeure und Händler in a full screen map

Hersteller/Händler Internet
Abez http://www.abez.jp
AJF (0033) 03 29 561095
Amor Side http://www.armorside.fr
AMR http://www.amr-moto.ch
Anson http://www.ansonclassic.co.uk
Armec http://www.armec.com
Bals http://www.bals-bmw.de
Beka http://www.beka-formteile.de
Berglar info@gespanntechnik.de
Bode http://www.bode-sidecars.de
Boxergarage http://www.dieboxergarage.de
Canterbury http://www.boxermetal.com
Choda (0033) 05 56254355
CS-Concept http://www.cs-concept.heritage-import.fr
Däschlein http://www.daeschlein.de
Dedome http://www.dedome-sidecars.com
DJ Constructions http://www.dj-sidecars.fr
Dobben http://www.wing-world.de
ef-tech http://www.ef-tech.de
Egli http://www.egli-racing.ch
Egloff http://www.egloff-gfk.ch
Enigma http://www.ezto.nl
EZS http://www.ezs-sidecar.com
F2 http://www.f2motorcycles.ltd.uk
Faßbender http://www.motorrad-fassbender.de
Favorit http://www.favorit-sidecars.de
Francky Bike & Side http://www.sidecarmoto73.com
Frontalini http://www.sidecar.it
Grobi http://www.grobi-konstruktionen.de
Hechard http://www.hechard-sidecars.com
Hedingham http://www.hedinghamsidecars.com
Heidenwag http://www.heidenwag-gespannbau.de
HWE http://www.hwe-motorsport.de
Ideal http://www.ideal-seitenwagen.de
Iwan Bikes http://www.iwan-bikes.de
Jacken http://www.side-bike.de
Joy Tek http://www.joy-tek.de
Kalich http://www.kalich.de
KMS http://www.kms-motorrad.de
Knaus http://www.knaus-sidecar-technik.com
Krossline http://www.krossline.de
LBS http://www.lbszijspantechniek.nl
Lefèvre http://www.lefevre-gespanntechnik.de
Liberty Motors, LLC http//libertysidecars.us
Löw http://www.loew-gmbh.de
Lüscher http://www.LüscherAG.ch
März http://www.gespanne-f-maerz.de
Mobec http://www.mobec.de
Motek http://www.motek.de
Motopodd http://www.motopodd.com
Motorwerk http://www.motorwerk.nl
MSR http://www.sidecars-rds.fr
Mueller http://www.sauer-sidecar.de
Ott http://www.ott-gespanne.de
Pig7 http://pig7.de
Pourchier http://www.apourchiersidecar.com
Premier http://www.premiersidecars.com.au
Pruns (0049) 0171 4169712
Reh http://www.hd-reh.com
Roadrunner http://www.roadrunner-motorradgespanne.de
Römer http://www.roemerteam.de
Ruko http://www.ruko-fahrzeugtechnik.de
SBW http://www.sbwmotorrad-bmw.com
Schmid http://www.gespanntechnik-schmid.de
Schmidt http://www.schmidt-gespannbau.de
Sidcar Italia http://sidecaritalia.com
Sidecon http://www.sidecon.de
Stahmer http://www.stahmer-nf.de
Stemler http://www.motorrad-stemler.de
Stern http://www.stern-gespannservice.de
TRG http://www.fahrzeugtechnik-schmidt.de
Tripteq http://www.tripteq.com
Ural http://www.ural.cc
Urech http://www.urechproducts.ch
Velorex http://www.jawa-teile.de
V-Triebwerk http://www.v-triebwerk.de
Waldmann http://www.karosseriebau-waldmann.de
Walter http://www.walter-motorradgespanntechnik.de
Warnke http://www.gespannbau.de
Wasp http://www.waspmotorcycles.com
Wastonian-Squire http://www.watsonian-squire.com
W-Tec/EML http://emltrike.com
Zoccoletto http://www.zoccolettoria.de

Motorradgespanne, Beiwagen, Seitenwagen
Hersteller, Importeure und Händler

Aktuelles aus dem M-G-Angebot:Expertenwissen zum Thema Gespanne
(zur weiteren Info auf den Titel klicken):GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und AntwortenSammelordner für zwei Jahrgänge (12 Ausgaben)Jahrbuch 2014, motorrad-gespanneAuswahl der Umgebauten Motorradmarken:BMW-GespanneBeliebt sind gleichermaßen die K- und Boxermodelle. Bei den älteren Umbauten werden auch gerne noch die K 100 und K 75 umgebaut. Bei den Boxern werden die BMW-GS-Modelle am meisten umgebaut.Dnepr-GespanneFast ganz vom Markt verschwunden, ist die russischen Dnepr. Als Hilfestellung kannst Du bei uns auch einen für alle Gespanne verwendbaren Gebraucht-Kaufvertrag herunterladen.Honda-GespanneAuch von Honda wird praktisch jedes Motorrad zum Gespannumgebaut. Besonders beliebt sind die GL/GoldWing-Modelle. Meistgefahrenes Fahrzeug ist hier vermutlich die 1500er Version.Enduro-GespanneAuf Endurogespanne mit Staßenzulassung haben sich auch einige Hersteller spezialisiert. Fast immer werden dafür offene Seitenwagen verwendet.Jawa-GespanneAuch die tschechische Marke Jawa hat noch treue Fans. Das einfach aufgebaute Motorrad wird meist mit einem Beiwagen der Marke Velorex betrieben.Kawasaki-GespanneBei den Kawasaki-Modellen sind es meist die Modelle mit den hubraumstarken Motoren mit sportlichem Charakter.Moto Guzzi-GespanneMoto Guzzi war vor allem in den 80er und 90er Jahres sehr stark. Doch auch die neuen Modelle finden wieder mehr und mehr Liebhaber.MZ-Gespanne, MuZ-GespanneMZ oder MuZ als Gespann war einst das Volksgespann der DDR. Inzwischen ziehen hier für die Gebrauchten deutlich die Preise an. Mit etwas Pflege, sehr zuverlässig. Inzwischen fast Liebhaberstatus.Roller-GespanneAuch Roller werden gerne umgebaut und mit einem gespanntauglichem Hilfsrahmen verschraubt. Verwendet werden sowohl die Hubraumboliden mit dicken Reifen, als auch die flinken 50er Modelle. Häufig zu sehen: Vespa-Gespanne und Suzuki-Burgman-Gespanne.Suzuki-GespanneDie oft etwas preiswerteren Modelle von Suzuki haben unter den japanischen Motorradhersteller sicher (noch) den größten Marktanteil. Beliebt: auch der Supersportler Hayabusa mit Beiwagen.Triumph-GespanneAuch von der englischen Marke Triumph werden immer wieder feine Gespanne hergestellt. Meist faforisiert: Triumph Tiger.Ural-GespanneUral hingegen kann über viele Händler neu und gebraucht bezogen werden. Die robusten russischen Kombinationen sind auch beim Winterfahrer sehr beliebt.Yamaha-GespanneYamaha bietet für den Gespannfreund einige sehr interessante Modelle. In den vergangenen Jahren gerne gefahren und zu akzeptablen Preisen am Gebrauchtmarkt ist die XJ 900. Umbauten verteilen sich praktisch auf die ganze Modellpalette.Oldtimer-GespanneBei den Beiwagen findet man neben den vielen Modellen der Gespannhersteller auch oft Oldtimer-Nachbauten von Duna, Steib und Stoye.Einsteiger-GespanneBesonders für Einsteiger ist es nicht leicht den Überblick zu behalten. Wertvolle Hilfe leistet hier in erster Linie der Motorrad-Gespanne-Katalog mit seinen vielen Bildern. Auch die Buchreihe „Fachwissen rund um das Motorrad mit Beiwagen“ bietet wertvolle Informationen.(Die Verlinkung zu den Gespann-Herstellern, Gespann-Importeuren und Gespann-Händlern findest Du auf unserer Linkseite.)

Sonderausgabe zum 25. Jubiläum der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:
Gespannfahrer MagazinMG-Spezial, 124 Seiten, DIN A4 Format, über 300 Abbildungen, vierfarbig, Klebebindung
Preis: 22,50 Euro, zzgl. Versand
Bestellnummer: 80100
Erhältlich über den MG-Shop (hier auch ausführliche Infos dazu)
oder gerne auch per Telefon (06298 928884)

Postadresse:
MOTORRAD-GESPANNE
Ahornweg 4
D 74255 Roigheim
Tel. 06298 928884

 

Hersteller/Händler Internet
Ural http://www.ural.cc
Premier http://www.premiersidecars.com.au
AMR http://www.amr-moto.ch
Egli http://www.egli-racing.ch
Urech http://www.urechproducts.ch
Armec http://www.armec.com
Lüscher http://www.LüscherAG.ch
Egloff http://www.egloff-gfk.ch
Waldmann http://www.karosseriebau-waldmann.de
Velorex http://www.jawa-teile.de
Pig7 http://pig7.de
Ideal http://www.ideal-seitenwagen.de
Stahmer http://www.stahmer-nf.de
Roadrunner http://www.roadrunner-motorradgespanne.de
Mueller http://www.sauer-sidecar.de
Joy Tek http://www.joy-tek.de
Warnke http://www.gespannbau.de
Sidecon http://www.sidecon.de
KMS http://www.kms-motorrad.de
Bals http://www.bals-bmw.de
V-Triebwerk http://www.v-triebwerk.de
Walter http://www.walter-motorradgespanntechnik.de
Lefèvre http://www.lefevre-gespanntechnik.de
Schmidt http://www.schmidt-gespannbau.de
Stemler http://www.motorrad-stemler.de
März http://www.gespanne-f-maerz.de
Faßbender http://www.motorrad-fassbender.de
Dobben http://www.wing-world.de
Favorit http://www.favorit-sidecars.de
Boxergarage http://www.dieboxergarage.de
Bode http://www.bode-sidecars.de
Berglar
Zoccoletto http://www.zoccolettoria.de
TRG http://www.fahrzeugtechnik-schmidt.de
Ott http://www.ott-gespanne.de
Ruko http://www.ruko-fahrzeugtechnik.de
Mobec http://www.mobec.de
Knaus http://www.knaus-sidecar-technik.com
Beka http://www.beka-formteile.de
Heidenwag http://www.heidenwag-gespannbau.de
Kalich http://www.kalich.de
ef-tech http://www.ef-tech.de
HWE http://www.hwe-motorsport.de
Römer http://www.roemerteam.de
Jacken http://www.side-bike.de
Grobi http://www.grobi-konstruktionen.de
Iwan Bikes http://www.iwan-bikes.de
Krossline http://www.krossline.de
Schmid http://www.gespanntechnik-schmid.de
Motek http://www.motek.de
Däschlein http://www.daeschlein.de
Löw http://www.loew-gmbh.de
Stern http://www.stern-gespannservice.de
Reh http://www.hd-reh.com
Amor Side http://www.armorside.fr
Choda
Dedome http://www.dedome-sidecars.com
MSR http://www.sidecars-rds.fr
DJ Constructions http://www.dj-sidecars.fr
Francky Bike & Side http://www.sidecarmoto73.com
Pourchier http://www.apourchiersidecar.com
Hechard http://www.hechard-sidecars.com
AJF
CS-Concept http://www.cs-concept.heritage-import.fr
Hedingham http://www.hedinghamsidecars.com
Wastonian-Squire http://www.watsonian-squire.com
SBW http://www.sbwmotorrad-bmw.com
Anson http://www.ansonclassic.co.uk
Motopodd http://www.motopodd.com
Wasp http://www.waspmotorcycles.com
F2 http://www.f2motorcycles.ltd.uk
Sidcar Italia http://sidecaritalia.com
Frontalini http://www.sidecar.it
Abez http://www.abez.jp
Enigma http://www.ezto.nl
Motorwerk http://www.motorwerk.nl
EZS http://www.ezs-sidecar.com
W-Tec/EML http://emltrike.com
Tripteq http://www.tripteq.com
LBS http://www.lbszijspantechniek.nl
Canterbury http://www.boxermetal.com
Liberty Motors, LLC http//libertysidecars.us

Noch vier Wochen bis zum E-G-T

Nur noch vier Wochen bis zum Euro-Gespann-Treffen.

Die Firmen Ott und Lefèvre bieten Porbefahrten mit achsschenkelgelenktem Gespann an.
Firma März stellt einen im Windkanal überarbeiteten Beiwagen vor. Siebzehn Gespannhersteller bzw. Aussteller haben sich bereits als Aussteller angemeldet: baehrTec, BD-Deutschland, Berglar, Falk Hartmann, HGT, Jacken, JoyTek, LBS, Möllering, März, Mobec, Motek, Ott, Ruko, Schmidt, Tripteq.

Weitere Treffeninfos. Lageplan.

MOTORRAD-GESPANNE 119

Titelbild der MOTORRAD-GESPANNE 119

Das aktuelle Heft per E-Mail bestellen
Das Abonnement per E-Mail bestellen

Leitartikel

Die Neue Sachlichkeit?

Martin Franitza

Der „TÜV Nord Mobilität“ hatte den Herstellern in 2009 bei der Abnahme von Gespannen große Steine in den Weg gelegt. Dadurch schaffte der Technische Überwachungs- Verein regional massive Wettbewerbsunterschiede. Ein Großteil der im Bereich des TÜV Nord ansässigen Gespannbauer hatte darunter zu leiden.

Beim Händler-Branchentreffen im Juli 2009 wurde das Thema zwar diskutiert, aber sowohl unter den Mitgliedern des Herstellerverbandes BVHK, noch unter den teilnehmenden Nichtmitgliedern, konnte ein gemeinsames Vorgehen gegen die Abnahmeverweigerung erzielt werden. Daraufhin setzte sich die Firma Müller-Gespanne mit dem TÜV Nord in Verbindung und bat um ein klärendes Gespräch. Als Partner wurde Manfred Beck, Geschäftsführer der Firma Mobec, ins Boot geholt und die „Arbeitsgemeinschaft TÜV“ gegründet. Manfred Beck betonte uns gegenüber, dass er in dieser Angelegenheit nicht als BVHK-Mitglied, sondern nur in eigenem Firmeninteresse agiert. Müller-Gespanne und Mobec hatten schon als Initiatoren auch die leidige Abgasgeschichte Euro 3 vom Tisch bekommen.

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung des BVHK im Winter letzten Jahres wurden die Ergebnisse des ersten Gesprächs mit dem TÜV Nord den Gespannherstellern mitgeteilt. Anfängliche Missverständnisse zwischen dem BVHK und der Firma Mobec wurden beseitigt und ein weiteres gemeinsames Vorgehen vereinbart. Wir berichteten in M-G 116.

Der TÜV Nord hat nun einen Richtlinien-Entwurf für Gespannbegutachtungen erarbeitet, der dem amtlich anerkannten Sachverständigen vor Ort als Hilfestellung dienen soll. Am 26. Juli 2010 wurde dieser Entwurf den Firmen Müller-Gespanne und Mobec vorgestellt. Ein weiteres Mitglied des BVHK, wie seinerzeit vereinbart, war leider nicht zugegen. Der TÜV Nord hat ausdrücklich darum gebeten, den Richtlinien-Entwurf vorerst nicht an Dritte weiterzuleiten, da eine Rechtsgültigkeit noch nicht gegeben sei.

MOTORRAD-GESPANNE liegt das Ergebnisprotokoll der Sitzung vom 26. Juli vor. Leider sagt es wenig über die Inhalte des Richtlinen-Entwurfes aus, nennt aber die erarbeiteten Zielstellungen.

Rechts- und Planungssicherheit für die Gespannbauer bezüglich der Umbauten und Begutachtungen, Gleichbehandlung und -bewertung, hohe Qualität und Verkehrssicherheit müssen erreicht werden. Keine Ausgrenzungen von privaten Gespanneigenbauten. Eigenbauten soll der amtlich anerkannte Sachverständige weiterhin auf Grund seines Sachverstandes abnehmen können.

Die professionellen Gespannbauer müssen danach die Dokumentation und Rückverfolgbarkeit aller vorschriftsund sicherheitsrelevanten Veränderungen sicherstellen. Manfred Beck von der Firma Mobec versicherte uns dazu telefonisch, dass die Möglichkeit einer freiwilligen Zertifi zierung oder Verifi zierung nach DIN ISO 9001 besteht, aber nicht als Pfl icht oder gar generell gefordert wird..

Da jedoch die Abnahme von einzeln hergestellten Teilen ohne vorliegendes Gutachten aus der Sicht des TÜV problematisch ist, soll durch ein sogenanntes Eigenzertifi kat die Betriebsfestigkeit nachgewiesen werden können. Angedacht ist in diesem Zusammenhang zum Beispiel ein branchenspezifi scher Qualitätsnachweis hinsichtlich Hersteller-Dokumentation des Gespannaufbaus und Rückverfolgbarkeit der Produkte.

Noch ist das Papier nicht abgesegnet, noch wird an mancher Formulierung gefeilt. Wenn die Aussagen so zutreffen, hätten die Hersteller und der TÜV eine verbindliche Grundlage an der Hand, anhand derer die Gespanne abgenommen werden. Im Besprechungsprotokoll steht weiterhin: „Herr C… als Obmann des VdTÜV-Fachausschusses wird den Leitfaden den anderen Technischen Prüfstellen vorstellen und vorschlagen, diesen nach ggf. weiteren Aktualisierungen als gemeinsame Arbeitsgrundlage zu verabschieden.“ Die Abnahmeprotokolle wären dann für die Hersteller verbindlich.

Laut Manfred Beck hat der TÜV Nord die vorgelegte Entwurfsfassung im Vorfeld sehr umfangreich und detailliert ausgearbeitet. Weiter erklärte Manfred Beck: „Ich denke, dass den Vertretern des TÜV Nord sehr an einer guten Lösung für die Gespannbranche gelegen ist. Nicht nur die gute Gesprächsatmosphäre, sondern auch der ausdrückliche Wunsch zur Zusammenarbeit hinsichtlich Fortbildungsseminaren von Sachverständigen beeindruckten mich.“

Viel zu viele Fragen bleiben in dieser Angelegenheit offen. Ich hätte mir eine demokratischere und vor allem öffentliche Diskussion aller Beteiligten gewünscht. Ich bin gespannt, wie letztlich die Richtlinie tatsächlich aussehen wird und hoffe, dass im Interesse von uns Gespannfahrern, aber auch der ganzen Händlerschaft, das Ergebnis alle zufrieden stellen wird und die Gespannvielfalt erhalten bleibt. MOTORRAD-GESPANNE wird weiter berichten.

Ihr

Martin Franitza


Das aktuelle Heft bestellen | Das Abonnement bestellen


Story

aus dem aktuellem Heft (Text- und Bildauszug)

Geliebte GS

Als zweites Modell der neuen Boxergeneration präsentierte BMW 1993 auf der IAA in Frankfurt die R 1100 GS. Nach anfänglichen Geburtswehen schrieb die große Enduro ein wichtiges Kapitel in der Gespanngeschichte und avancierte zu einem der am häufigsten umgebauten Motorradmodelle.

Nur wenige Gespannfahrer konnten sich in den ersten Jahren mit der schweren Enduro anfreunden. Ausschließlich Einzelstücke entstanden bei den Gespannhändlern. Die Schweizer Firma Armec adaptierte das ALS-Lenksystem und einen Tremola II an die GS. Otto Hermeling ging noch ungewöhnlichere Wege und spendierte dem Stollentier eine Achsschenkellenkung mit Originalvorderrad sowie dem fl achen Tornado-Beiwagen. Die holländische Firma EML griff ins Teileregal und verbaute vornehmlich geänderte BMW-R-1100-RS-Komponenten. Manfred Beck stellte unter Verwendung von EML-Teilen das erste Duo-Drive-Gespann mit Beiwagenantrieb auf drei Räder. Michael Schepsky von der Firma R.O.S. vertraute dem Telelever bei geänderter Nachlaufgeometrie, setzte aber, um vorzeitigem Reifenverschleiß vorzubeugen, ein PKWbereiftes Hinterrad in die GS. Und Peter Stern passte der GS einen 14-Zoll-EZS-Kit an..

Alle Umbauten hatten eines gemeinsam: Das lange hintere Federbein und das kleine Hinterrad hinterließen zwischen Rad und Schutzblech ein großes unakttraktives Loch. Waren die Hermeling-, Armec- und R.O.S.-GS-Gespanne an sich vom Anblick schon gewöhnungsbedürftig, so verstärkte der leere Raum zwischen Rad und Schutzblech diesen Eindruck. Natürlich war nur in Verbindung mit dem langen Federbein eine zur Enduro passende Bodenfreiheit zu realisieren. Unter dieser Voraussetzung beschritten die Konstrukteure sicherlich den richtigen Weg. Aber generell war die R1100 GS bei den Gespannherstellern in den ersten Jahren der Marktpräsenz keine attraktive Zugmaschine.

BMW R 90 Roadster MaxiWie man eine GS zu einem schmucken Straßengespann mutieren lassen kann, zeigte Stern im Winter 1997/98. Es entstand die sogenannte Nordkap-GS. Auf einem abenteuerlichen Wintertrip zum nördlichsten Punkt Kontinentaleuropas wurde der Prototyp getestet. Die Tauglichkeit für ungewöhnliche Einsätze konnte das Gespann unter Beweis stellen. Zudem zeigte sich, dass das Umbaukonzept für solche Reisen geeignet ist. Für extreme Einsätze gab es Alternativen von den Firmen HU oder Karl Schmid. Aber unbefestigte Straßen und leichte Geländeeinlagen schaffte die Stern-GS allemal.

Die Zutaten für die Nordkap-GS waren nicht ausgefallen. Das Heck wurde mittels eines Federbeines von der RS/RT abgesenkt und die Vorderradführung entsprechend angepasst. Breite Reifen unterstrichen das bullige Erscheinungsbild der GS. Wie ein Test in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 46 zeigte, überzeugte diese Version mit hervorragenden Fahreigenschaften. Martin Franitza schrieb in dieser Ausgabe:

„Für mich ist die BMW GS die beste Vierventil- BMW-Zugmaschine. Meine Begründung sind die bequeme, langstreckentaugliche Sitzposition und das neutrale, jederzeit beherrschbare Fahrverhalten.“

Die Firma Stern hatte mit der Nordkap-GS Maßstäbe gesetzt. Die Nachfrage nach diesem Gespann war so groß, dass man fast von einer Serienfertigung sprechen konnte. Nun trat die bullige Reise-Enduro auch auf dem Gespannsektor ihren Siegeszug an.

BMW R 90 Roadster MaxiParallel dazu liefen bei Manfred Beck (Mobec) die Telefone heiß. Das zweite GS-Gespann, das den Härtetest „Nordkap im Winter“ durchgeführt hatte, stammte aus seiner Werkstatt. Auch der Beiwagenantrieb mit einer Viskosekupplung hatte seine Tauglichkeit eindrucksvoll bewiesen und trug dazu bei, dass die GS als Zugmaschine eine immer breitere Akzeptanz fand. Es entstanden Visco-Drive-Gespanne auf Basis der GS mit Armec- Tremola-II-Beiwagen und sogar mit dem nostalgischen Mobec-Zero-Boot. Über den Beiwagenantrieb stand in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 42: „Das Duo-Drive ist …

<< Ende des Textauszuges >>


Das aktuelle Heft bestellen | Das Abonnement bestellen


Inhalt

| TITELSTORY

  • Reisefieber inklusive
    Die BMW GS gehört zu den top-ten der Gespannzugmaschinen. Ob hochbeinig, tiefer gelegt, im Offroadtrimm oder in einer ganz normalen Straßenversion, die Gespannhersteller haben für jeden Wunsch eine Lösung parat.

| Vorstellungen und Fahrberichte

  • Achsschenkellenkung für alle?
    Mittelklassegespanne mit Achsschenkellenkung? Walter Lefèvre beantwortet diese Frage mit „Ja“ und bietet eine preiswerte Version an.
  • Ein Beiwagen! Das ist es!
    Eine Triumph Thruxton mit Roadster Maxi ist für Gerhard Filius das Maß der Dinge. Wir ergänzen seine Erfahrungen mit einer Übersicht.
  • Kampfansage
    Eine Provokation für das Establishment mit einem einmaligen Honda-Gespann.
  • Hauptsache schwarz
    Nach diesem Motto wechselte auch das HU-Hayabusa-Gespann die Farbe, als es in den Besitz von Ulrich Koch kam.

| Technik, Tipps und Praxis

  • Spurrillenprophylaxe
    Ein Rollerreifen auf dem Vorderrad mindert die Spurrillenempfindlichkeit. Die Erfahrungen unserer Leser.
  • Inspektor Morris
    Ein interessantes Low-budget- Projekt: BMW R 65 mit Uralchassis und Roadster-Beiwagen. Erfahrungen und Überlegungen zum Radumbau.
  • Lagerkoller
    Das Redaktionsgespann Kawasaki VN 800 nervt weiterhin mit kleinen Defekten.
  • Ein ganz besonderer Eigenbau
    Ein Behinderten-Gespann in Argentinien.
  • Total Plemplem!
    Mit dem Eigenbau auf die Rennstrecke. Hans-Rainer Huth hält in die Q-Rennklasse die Fahne für Moto Guzzi hoch.
  • Zuerst war Gespannfahren nur peinlich!
    Doch dann änderte Sven Clausen seine Einstellung und baute sich ein wunderschönes Yamaha XS 400-Gespann.

| Magazin

  • Traumgespann
    Das Traumgespann für Knut Schmidt ist eine Triumphrocket mit Armec-Fahrwerk und Ruko-F1-Beiwagen.

| Unterwegs

  • Meine Insel
    Jeder Mensch braucht seine Insel. Heidi Franitza fand ihre Insel vor der Küste Tunesiens.

| Standards


Das aktuelle Heft bestellen | Das Abonnement bestellen