Schlagwort-Archiv: Stern

MOTORRAD-GESPANNE 157

Sidecar magazin

Das aktuelle Heft bestellen
Das Abonnement bestellen


(Leitartikel)

HERAUSFORDERUNGEN
UND NEUES IN 2017
Motorradgespanne

Liebe Gespannfreunde, der Jahreswechsel steht an, ein guter Anlass für eine kleine Umschau.

Dabei fällt mir zunächst auf, dass weniger aktuelle Motorräder mit einem Beiwagen ausgerüstet werden, als dies in den vergangenen Jahren der Fall war.

Kein Wunder: Gute Gebrauchte stehen zu Tausenden in den Garagen, warum also nicht umbauen? Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Gespannbauer kann preiswerter arbeiten, und wird statt einer Neumaschine eine Gebrauchte angeschafft, spart man doppelt. Die gibt’s beim Händler sogar mit Garantie.

Ein weiterer Punkt, der uns in Zukunft beschäftigen wird, ist der fl ächendeckende Einzug der Elektronik. Komponenten, die an Kabeln hängen und künftig sicherlich auch vermehrt über Funkwellen angesteuert werden, lassen sich bei den neuen High-tech-Motorrädern nicht mehr einfach abklemmen. Die integrierten Schaltkreise auf verkapselten Platinen melden bei den kleinsten Änderungen sofort Fehler, und dann geht nichts mehr.

Verrückt, aber irgendwie erinnert mich das an die 1970er Jahre, als an der Guzzi nach der Winterfahrt beim Betätigen des Blinkers der Motor ausging oder die Ölkontrolle im Takt mitblinkte. Mit einem Schulterzucken konnte man damals weiterfahren. Heute? Unmöglich!

Ein weiteres Beispiel: Die Neigungssensoren an den Solos stellen beim liegenden Motorrad den Motor ab. Ebenso beim Gespann, wenn eine Kurve fl ott durchfahren wird. Einst waren es primitive Schalter, die sich durch das Umstecken eines Kabels überbrücken ließen. Inzwischen sind diese Schalter auf einem Computerchip integriert.

Doch wer kann diese Funktion herausprogrammieren? Nicht einmal die Motorradhersteller können dies, wenn die Platinen am anderen Ende der Welt hergestellt und von Subunternehmern programmiert werden. Noch nie waren wir so stark auf die fi ndigen Gespannbauer angewiesen, die solche Problem lösen.

Wie auch die BUS-Technik werden alternative Antriebe vermehrt Einzug halten. Der Elektromotor steht leistungsmäßig dem Verbrenner in nichts nach; was noch fehlt, ist ein Stromspeicher mit ausreichender Kapazität. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es Akkus gibt, mit denen auch lange Strecken gefahren werden können. Dann beginnt die Miniaturisierung, und bald passt ein solcher Energiespeicher ins Motorrad.

In den letzten Wochen treibt mich die Frage um: Packt Ural die Euro-4-Norm? Ein Prototyp war auf der Intermot zu sehen. Eingewickelt mit Extrakabeln, Schläuchen und Filtern, muss das Gespann die Abgashürde nehmen. Ich wünsche dem Importeuer jeden Erfolg. Wobei es bei der bürokratischen Regelwut ohnehin schon fast ein Wunder ist, dass es noch luftgekühlte Motoren gibt. Wenn die russischen Gespanne an der Abgashürde scheitern, wird innerhalb der EU die Zulassung 2017 ein Problem.

In Bereichen, in denen Geld eine untergeordnete Rolle spielt wie zum Beispiel beim Militär, gibt es bereits Fahrzeuge, die mit Brennstoffzellen unterwegs sind. Da kann man nur hoffen, dass bei aller Technikgläubigkeit das Verhältnis von Kosten und Nutzen nicht abhanden kommt. Ein simpel aufgebauter Zweitakter ist vermutlich in der Ökobilanz immer noch nicht zu toppen, und so gesehen, ist es durchaus sinnvoll, auch gute Gebrauchte mit einem Beiwagen zu adeln.

Seit Jahren schon ist die Oldtimerszene ein riesiger Markt. Ich hoffe, dass der Gespannsport hier ein bisschen nachzieht. Mein Tipp: Sucht euch ein paar Renntermine heraus, und schaut euch die Rennerei auf drei Rädern mal an – es ist absolut faszinierend!

Im neuen Jahr ist zumindest eine neue Beiwagenform zu erwarten. Lefèvre wird seinen LTS-C präsentieren. Das Besondere daran: Das Boot ist keine Weiterentwicklung einer bestehenden Form, sondern wurde komplett neu entworfen. Für einen ersten Fahrbericht haben wir uns natürlich schon angemeldet. Meiner Ansicht nach brauchen wir mehr neue Formen, mindestens eine pro Jahr! Vielleicht habt ihr ja eine Idee für eine neue Seitenwagenform? Dann zeichnet gleich eine Skizze und sendet sie mir zu! Ich bin gespannt.

***

Liebe Gespannfreunde, für den Jahreswechsel wünsche ich euch eine angenehme Zeit, keinen Stress und viele Ideen für neue Gespannprojekte in 2017. Auch meinen herzlichen Dank für die Treue zu MOTORRAD-GESPANNE und die vielfältigen Rückmeldungen zu den Themen im Heft, die ihr uns zusendet.

 

Mit besten Gespanngrüßen,

Bernhard Götz
bg@motorrad-gespanne.de


EB2-2015-1Die dritte Art

Band 2 – Motorradgespanne im Eigenbau“ wendet sich an den Gespannfahrer und ambitionierten Schrauber, der ein Dreirad im Eigenbau mit einem modernen Motorrad als Zugmaschine realisieren oder einfach nur sein Wissen erweitern möchte.
Dazu gehören Einblicke in die Tragwerklehre, die für die Zulassung erforderlichen Techniken des Handwerks und der Dokumentation und Tipps und Hinweise zur Konstruktion.
Bestell-Nr. 80149
€ 34,90 (mit CD)   –> zum Shop


INHALTSVERZEICHNIS  September/Oktober 2016, Ausgabe 155 – Einzelheft bestellen über den Shop
157-Inhalt
Zum vergrößern, auf das Bild klicken

TITELGESCHICHTE

Armec-Triumph-Gespanne
Triumph spielt seit einigen Jahren gleich mit zwei Modellen in der Hubraum-Oberliga. Was der Thunderbird-Twin und der Rocket-Triple im Gespannbetrieb bieten, erfuhren wir mit aktuellen Umbauten von Armec.

TEST – FAHRBERICHT – VORSTELLUNG

Dampfwalze: Stern-Suzuki M 1800 R
Gespannbauer sollten fl exibel reagieren können, denn manche Kundenwünsche sind recht ausgefallen. Aber wenn am Ende eine stimmige Kombination die Werkstatt verlässt, sind alle Beteiligten zufrieden. Wie im Fall dieser bei Stern aufgebauten Suzuki M 1800 R.

Wolke 7: KTM LC8 Supermoto
Weder das Studium von technischen Daten noch ein genaues Inspizieren des Gespanns ersetzen das Fahrerlebnis. Wir meinen: Das gilt besonders für diesen Ruko-KTM-Umbau.

Goldwing im Jogging-Dress: LBS Honda F6B
Honda hat seine Supertourer-Ikone GL 1800 abgespeckt. Kann die F6B im neuen Segment der Bagger Marktanteile einfahren? Ein Fahrbericht des Gespannumbaus von LBS.

TECHNIK

Super-Akku im Härtetest
Ohne Strom geht nichts! Das betrifft nicht nur das Gespann, sondern auch das allgegenwärtige Handy oder Smartphone. Wir testeten einen der kleinsten und leistungsstärksten mobilen Akkus.

Bremsen, aber wie? – Schwenkerbremse
Ebenso wie die Standpunkte der Hersteller fallen die Erfahrungen von Schwenkerfahrern zum Thema Seitenradbremse kontrovers aus. Wir wagten Vergleichsfahrten.

Karosserie als Bausatz
Gerade die Modelle von Steib sind Vorbild unzähliger Beiwagen. Die Bootskörper aus Stahlblech sind besonders bei den Liebhabern von Oldtimern beliebt – Rost hin oder her. Für diese Enthusiasten gibt es einen Bausatz aus Blechen, die nur noch zusammengefügt werden müssen.

MAGAZIN

Visier unter Strom
Durchsicht bewahren, Konzentration auf das Wesentliche. Die Lösung: Beheizbare Visiere gewähren den Durchblick. Wir vergleichen die Visiere von SOL und HJC und geben Tipps zum Gebrauch.

Gespanne im Motorradmuseum von Lolland
Wir machten einen Abstecher ins dänische Stubbekøbing. Dort findet der Gespannfahrer das „Motorcykel- og Radiomuseum“, das größte Museum dieser Art in Nordeuropa.

SPORT

Spaß kostet – Gespannsport Superbike-IDM
Sidecar fahren in der Superbike-IDM ist Leistungssport, und wer mitfährt, ein Enthusiast. Er braucht außer Idealismus aber auch fi nanzielle Mittel – und das nicht zu knapp. Wir haben nachgerechnet.

Moto Cross – das dreckige Dutzend
Der Motocross-Veteranen-Cup geht bereits in die zwölfte Runde. Und die verspricht nicht weniger Spannung als die bisherigen elf Auflagen des schmutzigen Spektakels.

OLDTIMER

Made in Austria – Puch mit Rekord-Beiwagen
Die Geschichte einer Puch 250 SGS und eines Rekord-Beiwagens, die von einem Gespannfreund errettet wurden, und seiner krönenden Fahrt auf den Großglockner.

REISE

Lebe deinen Traum
Seit einem halben Jahr fährt Peter Müller Gespann, und
er ist querschnittsgelähmt. Mit seinem Vater unternahm
er eine Alpentour. Eine bemerkenswerte Geschichte.

STANDARDS


Aktuelles aus dem M-G-Angebot:

Die komplette MOTORRAD-GESPANNE-Zeitschrift auch als Datei!
155-mg-digital


Das aktuelle Heft bestellen | Das Abonnement bestellen



Visitenkarten-MG-Logo

MOTORRAD-GESPANNE 128

  • Leitartikel
  • Textauszug
  • Inhaltsverzeichnis

Das aktuelle Heft bestellen
Das Abonnement bestellen

Schöne neue Welt

Die Hersteller der Bekleidung für Motorradfahrer müssen innovativ sein. Die Ansprüche sind vielfältig: Praktisch, bequem und modisch. Jeder dieser Begriffe wird Jahr für Jahr neu definiert. Schon seit Jahren werden Designer bemüht um Fashion-Trends mit Lifestyle Labels zu entwickeln und Trendsetter prässentieren uns den neusten Dress-Code.

Auch das Wort Function hält mehr und mehr Einzug. Zum Schutz vor kühlem Fahrtwind und der unliebsamen Bekanntschaft von Asphalt, ist es schon obligatorisch, dass die Bekleidung heute zudem vor Nässe schützen soll. Doch so wie die Motorräder mit immer neuen Assistenzsystemen optimiert werden, integrieren die Hersteller immer mehr Funktionen in die Motorradbekleidung. So werden die Materialien die im Winter warm halten und im Sommer kühlen immer effizenter.

Helmvisiere die sich den jeweiligen Lichtverhältnissen anpassen, Handschuhe mit schützenden Karboneinsätzen, Stiefel mit Schleifern und Protektoren, Hosen mit Massageeinlagen und Helme mit Airfuction sind schon fast die Regel. Mobieltelefon integriert, der Sekundenschlafverhinderer eingebaut und die Kumpels die Tour über die installierte Kamera in Echtzeit Zuhause am Bildschirm verfolgen können – Motorradhelm der Zukunft.

Wie denkst Du darüber? Ich freue mich über Deine Zuschrift.

***

Retro? Bitte!
Gerade bei den etwas jüngeren Motorradfahrern kommt die Retrowelle besonders gut an. Ich finde die Gespannbauer könnten mal ein paar stylische Gespanne im Retrostyle zusammenschrauben. Moderne Technik sollte es schon sein. Das Ganze dann optisch geschickt verpackt im Stile unserer Großväter. Die Motorradindustrie hält für solche Umbauten auch schon einge passende Zugmaschinen bereit. Da wäre zum Beispiel die Triumph Scrambler im Steve-McQueen-Look, die neue Guzzi V7 Special oder die Kawasaki W 800. Doch auch eine allerwelts BMW GS liese sich mit ein bisschen Fantasie und einem engagierten Lackierer bestimmt zu einem retromäßigen Augenschmaus verarbeit.

Die Firma Iwan Bikes hat mit einem Moto-Guzzi-Umbau schon mal ein Retroschnittchen vorgelegt. Meine Meinung: Liebe Gespannbauer,  ran an den Schraubenschlüssel, holt Euch die jungen und jung gebliebenen Gespannfahrer ins Haus! Ich jedenfalls, stehe auf solche Gespanne.  Und Du?

Mit erhobenem Beiwagenrad

Euer Bernhard Götz


Titelstory -Textauszug-

Reihentwin-Revolte

K für kalte ToureWird die Beliebtheit der BMW GS sich auch auf die F 800-Modelle übertragen? Faßbender und Stern stehen mit attraktiven Umbaukonzepten für den blauweißen Reihentwin parat.

Wenn BMW ein neues Modell mit der Typenbezeichnung „GS“ auf den Markt bringt, übt dieses auch auf Gespannfans eine fast magische Anziehungskraft aus. Das war nicht immer so. In den Anfangszeiten von G/S respektive GS spielten die Straßenmodelle der blauweißen Marke in der Umbaustatistik die Hauptrolle, doch mit Vierventil-Boxern kamen die Enduros so richtig in Fahrt. Ob die F 800 GS mit ihrem Reihenmotor an deren Erfolge anknüpfen kann, wird sich alsbald zeigen.

Jedenfalls haben die ersten Hersteller die Inline-GS bereits in ihr Programm genommen,
darunter Stern und Faßbender. Wobei zu bemerken ist, dass das Gespann des Krefelder BMW-Vertragshändlers von Mobec technisch umgesetzt und aufgebaut wurde. Gemäß der Kooperationsvereinbarung bietet das Uhinger Unternehmen die Kombination in gleicher Ausführung an.

Wie bei den GS-Boxern orientieren sich die Konzepte am vornehmlichen Straßeneinsatz. Ernsthaften Gelände-Exkursionen stehen mäßige Bodenfreiheit, feinprofilierte Straßenbereifung und fein lackierte Bootskarosserien entgegen. Was keineswegs bedeutet, dass man eine F 800 GS nicht auch richtig zünftig mit Grobstöllern und Geländeboot ausstatten könnte.

In der Faßbender/Mobec-Version – mit dem werksseitigen Namen FaMoS – kommt die 45er Upside-Down-Gabel weiter zum Einsatz. Speziell aus Aluminium gefräste Gabelbrücken reduzieren dabei den Vorderradnachlauf auf armmuskelschonende
43 Millimeter. Zur strafferen Abstimmung …

… Mit seiner zierlichen Silhouette bietet der EML S1 zwar etwas weniger Luftwiderstand als der RX-L, aber auch ein insgesamt geringeres Platzangebot. Beengt fühlen sich zumindest mittelgroße Passagiere dennoch nicht, wenngleich der RX-L mit neun Zentimetern zusätzlicher Sitzbreite und einer flacher angestellten Scheibe geräumiger wirkt. Dass der Gepäckraum des S1 deutlich kleiner ausfällt, mag am ehesten Reiselustige stören. Indiskutabel ist allerdings die Mini- Luke des S1, durch die schon ein Integralhelm kaum ohne Anecken passt.

Mit einem großzügigeren Ausschnitt hätte W-Tec den Deckel unter Beibehaltung des Designs durchaus praxisorientierter gestalten können. Vielleicht kommt aus Neede demnächst einen S1 Evo mit entsprechender Modellpflege. Doch auch in Straubing gibt es keinen Grund zum Ausruhen, solange sich der Heckdeckel geöffnet nicht zuverlässig arretieren lässt und der Schloss-Bolzen Gepäckstücke beim Ein- und Ausladen beschädigen kann.

Die ansonsten gut verarbeiteten Beiwagen erlauben zugarmes Mitfahren. Für den Chauffeur erzeugt die hohe Scheibe des S1 allerdings spürbar mehr Verwirbelungen als der RX-L. Trotz vorklappbarer Windschilder erfordern beide Boote zum Ein- und Aussteigen Gelenkigkeit. Wer zusätzlichen Komfort wünscht, muss tiefer in die Tasche greifen und dabei in Kauf nehmen, dass die Gondeln mit jedem Komfortgewinn teurer und gewichtiger werden.

Alternativlos sind unsere beiden Testgespanne jedenfalls nicht, sondern nur Beispiele für Umbaumöglichkeiten – sowohl bei Stern als auch bei Faßbender/ Mobec oder anderswo. Mit seinen vielseitigen Qualitäten bietet sich der neue GS-Twin für knackige Enduro-Dreier ebenso an wie für familienfreundliche Komforttourer. Irgendwie doch ganz im Geiste der frühen Vierventilboxer.

Axel Koenigsbeck


Inhaltsverzeichnis

Titelstory

Im Vergleich
Gegenüberstellung der Umbaukonzepte: BMW F 800 von Stern und Faßbender. Können sie an den Erfolg der großen GS-Modelle anknüpfen?

Fahrbericht * Vorstellungen

Hände hoch!
Beim „American way of riding“ tun sich mit der jungen Marke Victory weitere Optionen auf. Wie gut der dicke V-Twin zum Seitenwagen-Cruisen taugt, beleuchtet der Fahrbericht.

Löwenjäger
Was ist neu an dem neuen Ridgeback-Sport-Beiwagen von Tripteq?

Gigaliner
Eine 1500er Gold Wing gehört noch lange nicht zum alten Eisen, zumal, wenn ein modernes Fahrwerk mit neuem Beiwagen aus den USA die Fahrfreude fördert.

Feuerrotes Spaßmobil
Eine MZ ETZ mit 500 Kubik? Luxus-Emme mit 500er Rotaxmotor. Gespannumbau mit vielen Finessen – forever young.

Exquisit
Um dem Reiz eines Rollergespannes zu verfallen, ist man wohl noch verrückter, als man es als Gespannfahrer ohnehin schon ist. Vespa Primavera mit Steib-Replika.

Ne Nummer kleiner
Muss es denn immer gleich ein ganz dicker Brummer sein? Yamaha XT 600 im Offroad-Trimm.

Technik

Unter der Lupe
Der preiswerte Heeler-Umbaukit wird mit einer Nachlaufverkürzung angeboten. Eine Leseranfrage dazu veranlasste uns, dieses Bauteil und seine Auswirkungen genau zu betrachten.

Hart und rostig
Vergurkte Schrauben, abgerissene Bolzen und rundgedrehte Sechskante sind immer ein Ärgernis beim Basteln und Reparieren. Wie funktioniert die Reparatur?

Lichtmaschine
Die leistungsschwächeren Bosch-Starter in den älteren BMW-Boxermodellen saugen die Batterie schneller leer, als uns lieb sein kann. Andreas Mattern bietet für dieses Problem eine Lösung.

Magazin

Hermeling
Mit dem Namen Otto Hermeling verbindet sich in erster Linie das Tornado. Doch war dies nicht die einzige Konstruktion, mit der der verstorbene Gespannbauer die Szene bereichert hat.

Das Allerletzte
Über manches können wir uns immer wieder aufregen. Hans Hohmann tut es von Berufs wegen. Eine satirische Betrachtung zum Thema „Winterreifen für Motorräder“.

Reise und Treffen

Mainkling
Die Horex- und Oldtimerfreunde Mainkling veranstalten ihr Treffen im dreißigsten Jahr, ein nicht alltägliches Jubiläum.

Elefantentreffen
Über 6000 Besucher trafen sich zum ältesten Wintertreffen der Motorrad. Zum 24. Mal kam die Winterfahrergemeinde in Thurmansbang zusammen.

Westkap
Ein Tourentipp zum westlichsten Punkt Skandinaviens.

Historik

Tag des erhobenen Beiwagenrades
Was es damit auf sich hat, klären wir in dieser Ausgabe.

Best after test
Welches Gespann war wohl das Beste nach dem Test? Eine Antwort in unserem Oldtimer-Bericht.

Standards

Leitartikel
Briefe unserer Leser
Gespann-Nachrichten
Größter Gespann-Anzeigenmarkt
Termine
Sport (Q-Klasse)
Fragen und Antworten
Impressum


Das aktuelle Heft bestellen | Das Abonnement bestellen


Stern

Stern – Gespannservice

Gespann-Hersteller / – Handel, Beiwagen- / Seitenwagen-Importeur

Hersteller-Steckbrief:

Seit über 25 Jahren ist die Firma Stern Gespannservice bereits tätig. Inhaber und Geschäftsführer ist Helmut Herrmann. Der Schwerpunkt bei der Firma Stern liegt eher bei leistungsstarken Gespannen. Wobei auch nostalgische Seitenwagen und Offroad-Beiwagen angeboten werden.

Helmut Herrmann ist Kfz.-Meister und Ex-Rennfahrer der IDM-Klasse. Es gibt fast nichts was die Firma Stern – neben den Beiwagen – nicht baut. Hier eine Auswahl:
So zum Beispiel, eigene Schwingengabeln, rundherum hydraulische Bremsen (auch mit Integralsysteme), Räder mit PKW-Bereifung in fast allen Dimensionen zwischen 13″ und 16″, tieferlegungen. Auch wahlweise Umbauten und Achsschenkellenkungen werden angeboten.

Wie fast alle Gespannhersteller bietet auch die Firma Stern einen preiswerten Gespanncheck an. Er beinhaltet die Prüfung der Rahmenverstärkungen, Vermessen des Fahrwerks, Prüfung der Stoßdämpfer und der Bremsen, eine Probefahrt und gegebenenfalls die Erstellung eines Raturkostenangebotes mit entsprechender Beratung. Auch ein individuelles Gespanntraining kann bei Stern gebucht werden.

In der Werkstatt von Helmut Herrmann wird jedes Solomotorrad zum Gespann umgebaut. Eigene Umbausätze werden für die älteren Yamaha Vmax– und die Zweiventiler BMW-Boxer-Modelle verwendet.

Eine Auswahl der zum Gespann umgebauten Motorräder und Beiwagenmodelle mit den Verweisen in welcher MOTORRAD-GESPANNE-Zeitschrift bisher Test und Fahrberichte und eventuell auch andere Beiträge erschienen sind:

  • Stern Easy, 1sitzer
    Ein kleiner (Einsteiger)Beiwagen. Besonders geeignet für Leichte und mittlere Zugmaschinen. Die Form ist dem Steib TR-500-Seitenwagen nachempfuden. Kofferraum ca. 110 Ltr.
    Beitrag zum Stern Lucky in MOTORRAD-GESPANNE-Ausgabe 120
  • Stern Lucky, 1sitzer
    Ein kleiner (Einsteiger)Beiwagen. Besonders geeignet für Leichte und mittlere Zugmaschinen. Die Form ist dem Steib TR-500-Seitenwagen nachempfuden. Kofferraum ca. 100 Ltr.
  • Stern Evo Modul 1sitzer, Offroadseitenwagen
    Offener Beiwagen mit einem Sitz auf einer Alukiste. Verschiedene Ausbaustufen werden angeboten.
  • Stern Racer, 1sitzer, mit 40 cm Sitzbreite
    Flacher Seitenwagen, auch für den Renneinsatz geeignet. Bremse serienmäßig, Federweg 60 mm.
    Beitrag zum Stern Lucky in MOTORRAD-GESPANNE-Ausgabe 122
  • Stern RX, Laderaum von 275 – 375 Ltr.
    Der RX-Beiwagen beruht auf einer Form der Firma EZS. Schon seit vielen Jahren hat die Firma Stern aus der EZS-RX-Form eine eigene RX-Seitenwagenlinie entwickelt. Hierbei wird unterschieden: RX 1 bis RX 5, aber auch ein RX Z, RX Easy, RX Sport, RX L und RX Overland werden als Modellvarianten angeboten.
    Beiträge zum RX-Seitenwagen in den unterschiedlichsten Varianten sind in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 10, 31, 38, 44, 46, 53, 55, 57, 58, 62, 78, 79, 86(RX-Übersicht).
  • Stern Rox, 1.5sitzer
    Sportlicher, bzw. Tourensportlicher Beiwagen mit Möglichkeiten zur Designvariation durch verschiedene Heck- und Frontapplikationen. (Rox Formula, Rox Sport) Kofferraumvolumen 280 Liter, Seitenwagenbrese serienmäßig.
    Berichte zum ROX-Seitenwagen sind in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 96 und 112 erschienen.
  • Stern Classic,1sitzer
    Seitenwagen im Retro-Stil, passt gut zu Cruiserzugmaschinen. Mit serienmäßiger Bremse, 80 mm Federweg und einem Leergewicht von 95 kg.
  • Stern Baikal, Lastenseitenwagen
    Auf geschweisstes Rundrohr-Fahrwerk mit gezogener Einarmschwinge, Wilbersfederbein, 15″ Rad.

Bei der Firma Stern Gespannservice ist der Umbau aller Motorräder, Motorrad-Marken und -Modelle zum Gespann möglich, sowohl Neu- wie auch Gebrauchtgespanne. Eine Auswahl der bisher umgebauten Marken sind: BMW, Moto Guzzi, Honda, Yamaha, Suzuki, Kawasaki, MZ, Harley Davidson, Triumph.

Helmut Herrmann e.K., Siemensstraße 1, 94315 Straubing
Tel. 09421 1804951, E-Mail: stern@gespannservice.de
www.gespannservice.de


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten

März

Zweiradtechnik F. März GmbH

Beiwagen- / Seitenwagen-Hersteller

Hersteller-Steckbrief:

Die Firma März wurde 1988 gegründet. Seit einigen Jahren bietet Ferdinand März auch eigene Seitenwagen an. Hierbei legt er besonderen Wert auf die Funktionalität, bestes Beispiel ist der Variablo-Seitenwagen:

Das „Boot“ wird seiner Bezeichnung auch im ursprünglichen Sinn gerecht. Die aus Polyester in Sandwich-Technik gefertigte Karosserie kann mit wenigen Handgriffen vom Chassis getrennt werden, ins Wasser gleiten und dort schwimmen. Bei 200 Kilo Zuladung beträgt der Tiefgang 25 cm. Fortbewegen kann man sich sportlich mit Rudern oder bequem per Außenbordmotor.
Die Polsterelemente lassen sich mit wenigen Handgriffen vom Ein- zum Anderthalbplätzer oder zur Schlaffläche umgruppieren. Unter dem Deckel des 120 Liter großen Gepäckraums versteckt sich ein klappbares Hardtop mit Seitenfenstern. Nach Demontage von Kofferraumdeckel und Frontscheibe taugt die Gondel auch zum Transport großer Gegenstände. Man kann auch komplett auf den Bootsaufbau verzichten, dann können auf der Seitenwagenplattform sogar Scooter oder Crossmaschinen mitgenommen werden. Mit 76 Zentimeter Sitzbreite bietet sich der Beiwagen vornehmlich für große Zugmaschinen an. März verwendet als Zugmaschine gerne die Hubraumstarken Yamaha-Modelle. Als Extras sind u.a. eine über die maschinenseitige Wasserkühlung betriebene Heizung sowie ein Zusatztank mit acht Litern lieferbar.
Drei Beiwagenmodelle bietet die Firma Zweiradtechnik F. März GmbH an.
Wurden die Beiwagen schon in der Zeitschrift der Gespannfahrer, MOTORRAD-GESPANNE bereits berichtet, haben wir einen entsprechenden Hinweis zu Tests und Fahrberichten notiert.

  • Variablo-Touring, 1,5sitzer
    Ein Allroundbeiwagen der leicht abnehmbar auf dem Fahrgestellmontiert ist.
  • Variablo Roadster, 1sitzer Beiwagen
    Auch geeignet für sportlich ambitionierte Fahrer. Im flachen Boot kann der Beifahrer „turnen“.
    Vorstellung in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 91
  • Klappino, 1sitzer
    Der Klappino stellt eine Alternative zu den Modellen Variablo Touring / Roadster dar. Mit der nach vorn klappbaren Bootsschnauze ist es insbesondere für Personen mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit interessant.

Die Firma Zweiradtechnik F. März GmbH ist der Umbau aller Motorräder, Motorrad-Marken und -Modelle zum Gespann möglich, sowohl Neu- wie auch Gebrauchtgespanne, Schwerpunkt sind jedoch Yamahamodelle. Weitere Marken sind: BMW, Moto Guzzi, Honda, Yamaha, Suzuki, Kawasaki, Harley Davidson, Triumph.

Adresse: Firma Zweiradtechnik F. März GmbH, St. Vither Str. 43, D-54595 Prüm-Niederprüm
www.gespanne-f-maerz.de


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten

LBS

LBS-Zijspantechniek – LOW BUDGED SIDECARS (LBS)

Seitenwagen- / Beiwagen-Hersteller, Importeur und Gespannbauer

Hersteller-Steckbrief:

LBS-Sidecar-Technik, Ad Donkers

LBS-Zijspantechniek ist spezialisiert auf Bau von Gespannen aller Marken. Seit 1995 stellt er im niederländischen Elsendorp Dreirad-Kombinationen her. In eigener Produktion werden drei verschiedene Seitenwagen gefertigt. Geliefert werden einzelne Beiwagen sowie Komplettgespanne.

Ad Donkers nennt seine Seitenwagen BOXER – was nichts mit den Modellen der Firma BMW zu tun hat – Rockey und Over. Weitere Eigenentwicklungen sind  Schwinggabel und Achsschenkellenkung. Ad Donkers ist mit seiner Firma LBS für die Beneluxstaaten auch Vertriebspartner und Importeur des deutschen Gespannherstellers Stern.

LBS baut seine Beiwagen auf ein Fahrwerk aus Stahlrohrrahmen mit gezogener Schwinge.

Wurden die Beiwagen schon in der Zeitschrift der Gespannfahrer, MOTORRAD-GESPANNE bereits berichtet, finden Sie einen entsprechenden Hinweis zu Tests, Fahrberichten etc.

  • Boxer, 2sitzer
    Ein Beiwagen den Donkers mit Vierpunktanschluss bereits an viele unterschiedliche Motorradmarken angebaut hat. Auch in Ausführung S gefertigt.
    – Testbericht mit Harley Davidson Vrod in M-G 116
    – Kurzmeldung zum Umbau an einer BMW R 1200 C in Heft 111
    – Nachrichten: Choppergespann Heft 101; Honda GL 1800, Heft 112
  • Rockey/Racer, 1,5sitzer
    Eine sportliche Beiwagenform die auf das LBS-Fahrwerk montiert wird. Das Vorbild der Form kommt aus Frankreich.
    – Beitrag in M-G Heft 129 mit BMW K 1200
  • Over, 1sitzer
    Ein Offroad-Seitenwagen der auch für Fahrten und Fernreisen abseits von Asphalt geeignet ist. Der Beiwagenaufbau wird nach Kundenwunsch ausgeführt.
    – Testbericht mit KTM 950 Super Enduro in M-G Heft 132
    – Kurzvorstellung BMWFernreisegespann, M-G Heft Nr. 143

MOTORRAD-GESPANNE-Zeitschriften kannst Du direkt über den Gespann-Shop nachbestellen. Im Gespann-Katalog findest du uch eine detailierte Beschreibung der Beiwagen mit Abbildungen, Daten und Preisen.

LBS ist auch Händler für STEIB-Seitenwagen. Modelle: LS 200, LT 200, S 350, TR 500, RS 1. Ersatzteilelieferung für STEIB. Desweiteren Händler für Goodridge Bremsleitungen und Bilstein Gespann-Stoßdämpfer.

Bei der LBS-Zijspantechniek ist der Umbau aller Motorräder, Motorrad-Marken und -Modelle zum Gespann möglich, sowohl Neu- wie auch Gebrauchtgespanne. Eine Auswahl: BMW, KTM, Moto Guzzi, Honda, Yamaha, Suzuki, Kawasaki, Harley Davidson, Triumph.

Adresse:
A.H.M. Donkers (Ad), St. Christoffelstraat 17, NL 5424 TD Elsendorp
www.lbszijspantechniek.nl


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten

EZS

ENGBERS ZIJSPAN SERVICE – EZS-Gespanne

Seitenwagen- / Beiwagen-Hersteller und Gespann-Hersteller

Hersteller-Steckbrief:

EZS fertigt seit 25 Jahren Seitenwagen und Motorradanhänger. EZS hat sich spezialisiert auf alle Seitenwagen und Anhänger für Motorräder.

EZS fertigt sechs Beiwagenmodelle, die auf die Bedürfnisse und den Geschmack der Käufer abgepaßt werden können (z.B. Räder, Reifen, Gespann-Vordergabeln, Gespann-Hilfsrahmen, Stoßdämpfer und Federungen, sowie Bremssysteme).

EZS liefert einzelne Beiwagen wie auch Komplettgespanne. Eine Auswahl der zum Gespann umgebauten Motorräder und Beiwagenmodelle mit den Verweisen in welcher MOTORRAD-GESPANNE-Zeitschrift bisher Test und Fahrberichte und eventuell auch andere Beiträge erschienen sind:

  • Compact, 1sitzer Beiwagen mit Schalensitz
    Testbericht in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 41
  • Rallye, 1sitzer Beiwagen
    Verdeck serienmäßig
  • Munro, 2sitzer Beiwagen
    Testbericht in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 83
  • RX 4, 1,5sitzer Beiwagen,
    Hochverdeck serienmäßig
  • RX 5, 1,5sitzer Beiwagen,
    Leicht abgeänderte Variante des RX 4
  • Summit, 2sitzer Beiwagen
    Testbericht in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 51 und 53

Vertrieben werden die Beiwagen außerhalb von Holland über Importeure die auch die Zulassung mit den entsprechenden Papieren erledigen.

  • Stahmer, 25873 Rantrum
  • Römerteam Motorradtechnik GmbH, 76767 Hagenbach
  • Stern Gespannservice, 94333 Geiselhöring
  • Bode Gespannbau, 57339 Erndtebrück

Bei den Importeuren ist der Umbau fast aller Motorräder, Motorrad-Marken und -Modelle zum Gespann möglich, sowohl Neu- wie auch Gebrauchtgespanne. Eine Auswahl:
BMW, Moto Guzzi, Honda, Yamaha, Suzuki, Kawasaki, Harley Davidson, Triumph … sowie Roller- und Sportgespanne.

Herstelleradresse: ENGBERS ZIJSPAN SERVICE, Brinkweg 15a, NL 7021 BV Zelhem
www.ezs-sidecar.com


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten