Schlagwort-Archiv: Tripteq

MOTORRAD-GESPANNE 128

  • Leitartikel
  • Textauszug
  • Inhaltsverzeichnis

Das aktuelle Heft bestellen
Das Abonnement bestellen

Schöne neue Welt

Die Hersteller der Bekleidung für Motorradfahrer müssen innovativ sein. Die Ansprüche sind vielfältig: Praktisch, bequem und modisch. Jeder dieser Begriffe wird Jahr für Jahr neu definiert. Schon seit Jahren werden Designer bemüht um Fashion-Trends mit Lifestyle Labels zu entwickeln und Trendsetter prässentieren uns den neusten Dress-Code.

Auch das Wort Function hält mehr und mehr Einzug. Zum Schutz vor kühlem Fahrtwind und der unliebsamen Bekanntschaft von Asphalt, ist es schon obligatorisch, dass die Bekleidung heute zudem vor Nässe schützen soll. Doch so wie die Motorräder mit immer neuen Assistenzsystemen optimiert werden, integrieren die Hersteller immer mehr Funktionen in die Motorradbekleidung. So werden die Materialien die im Winter warm halten und im Sommer kühlen immer effizenter.

Helmvisiere die sich den jeweiligen Lichtverhältnissen anpassen, Handschuhe mit schützenden Karboneinsätzen, Stiefel mit Schleifern und Protektoren, Hosen mit Massageeinlagen und Helme mit Airfuction sind schon fast die Regel. Mobieltelefon integriert, der Sekundenschlafverhinderer eingebaut und die Kumpels die Tour über die installierte Kamera in Echtzeit Zuhause am Bildschirm verfolgen können – Motorradhelm der Zukunft.

Wie denkst Du darüber? Ich freue mich über Deine Zuschrift.

***

Retro? Bitte!
Gerade bei den etwas jüngeren Motorradfahrern kommt die Retrowelle besonders gut an. Ich finde die Gespannbauer könnten mal ein paar stylische Gespanne im Retrostyle zusammenschrauben. Moderne Technik sollte es schon sein. Das Ganze dann optisch geschickt verpackt im Stile unserer Großväter. Die Motorradindustrie hält für solche Umbauten auch schon einge passende Zugmaschinen bereit. Da wäre zum Beispiel die Triumph Scrambler im Steve-McQueen-Look, die neue Guzzi V7 Special oder die Kawasaki W 800. Doch auch eine allerwelts BMW GS liese sich mit ein bisschen Fantasie und einem engagierten Lackierer bestimmt zu einem retromäßigen Augenschmaus verarbeit.

Die Firma Iwan Bikes hat mit einem Moto-Guzzi-Umbau schon mal ein Retroschnittchen vorgelegt. Meine Meinung: Liebe Gespannbauer,  ran an den Schraubenschlüssel, holt Euch die jungen und jung gebliebenen Gespannfahrer ins Haus! Ich jedenfalls, stehe auf solche Gespanne.  Und Du?

Mit erhobenem Beiwagenrad

Euer Bernhard Götz


Titelstory -Textauszug-

Reihentwin-Revolte

K für kalte ToureWird die Beliebtheit der BMW GS sich auch auf die F 800-Modelle übertragen? Faßbender und Stern stehen mit attraktiven Umbaukonzepten für den blauweißen Reihentwin parat.

Wenn BMW ein neues Modell mit der Typenbezeichnung „GS“ auf den Markt bringt, übt dieses auch auf Gespannfans eine fast magische Anziehungskraft aus. Das war nicht immer so. In den Anfangszeiten von G/S respektive GS spielten die Straßenmodelle der blauweißen Marke in der Umbaustatistik die Hauptrolle, doch mit Vierventil-Boxern kamen die Enduros so richtig in Fahrt. Ob die F 800 GS mit ihrem Reihenmotor an deren Erfolge anknüpfen kann, wird sich alsbald zeigen.

Jedenfalls haben die ersten Hersteller die Inline-GS bereits in ihr Programm genommen,
darunter Stern und Faßbender. Wobei zu bemerken ist, dass das Gespann des Krefelder BMW-Vertragshändlers von Mobec technisch umgesetzt und aufgebaut wurde. Gemäß der Kooperationsvereinbarung bietet das Uhinger Unternehmen die Kombination in gleicher Ausführung an.

Wie bei den GS-Boxern orientieren sich die Konzepte am vornehmlichen Straßeneinsatz. Ernsthaften Gelände-Exkursionen stehen mäßige Bodenfreiheit, feinprofilierte Straßenbereifung und fein lackierte Bootskarosserien entgegen. Was keineswegs bedeutet, dass man eine F 800 GS nicht auch richtig zünftig mit Grobstöllern und Geländeboot ausstatten könnte.

In der Faßbender/Mobec-Version – mit dem werksseitigen Namen FaMoS – kommt die 45er Upside-Down-Gabel weiter zum Einsatz. Speziell aus Aluminium gefräste Gabelbrücken reduzieren dabei den Vorderradnachlauf auf armmuskelschonende
43 Millimeter. Zur strafferen Abstimmung …

… Mit seiner zierlichen Silhouette bietet der EML S1 zwar etwas weniger Luftwiderstand als der RX-L, aber auch ein insgesamt geringeres Platzangebot. Beengt fühlen sich zumindest mittelgroße Passagiere dennoch nicht, wenngleich der RX-L mit neun Zentimetern zusätzlicher Sitzbreite und einer flacher angestellten Scheibe geräumiger wirkt. Dass der Gepäckraum des S1 deutlich kleiner ausfällt, mag am ehesten Reiselustige stören. Indiskutabel ist allerdings die Mini- Luke des S1, durch die schon ein Integralhelm kaum ohne Anecken passt.

Mit einem großzügigeren Ausschnitt hätte W-Tec den Deckel unter Beibehaltung des Designs durchaus praxisorientierter gestalten können. Vielleicht kommt aus Neede demnächst einen S1 Evo mit entsprechender Modellpflege. Doch auch in Straubing gibt es keinen Grund zum Ausruhen, solange sich der Heckdeckel geöffnet nicht zuverlässig arretieren lässt und der Schloss-Bolzen Gepäckstücke beim Ein- und Ausladen beschädigen kann.

Die ansonsten gut verarbeiteten Beiwagen erlauben zugarmes Mitfahren. Für den Chauffeur erzeugt die hohe Scheibe des S1 allerdings spürbar mehr Verwirbelungen als der RX-L. Trotz vorklappbarer Windschilder erfordern beide Boote zum Ein- und Aussteigen Gelenkigkeit. Wer zusätzlichen Komfort wünscht, muss tiefer in die Tasche greifen und dabei in Kauf nehmen, dass die Gondeln mit jedem Komfortgewinn teurer und gewichtiger werden.

Alternativlos sind unsere beiden Testgespanne jedenfalls nicht, sondern nur Beispiele für Umbaumöglichkeiten – sowohl bei Stern als auch bei Faßbender/ Mobec oder anderswo. Mit seinen vielseitigen Qualitäten bietet sich der neue GS-Twin für knackige Enduro-Dreier ebenso an wie für familienfreundliche Komforttourer. Irgendwie doch ganz im Geiste der frühen Vierventilboxer.

Axel Koenigsbeck


Inhaltsverzeichnis

Titelstory

Im Vergleich
Gegenüberstellung der Umbaukonzepte: BMW F 800 von Stern und Faßbender. Können sie an den Erfolg der großen GS-Modelle anknüpfen?

Fahrbericht * Vorstellungen

Hände hoch!
Beim „American way of riding“ tun sich mit der jungen Marke Victory weitere Optionen auf. Wie gut der dicke V-Twin zum Seitenwagen-Cruisen taugt, beleuchtet der Fahrbericht.

Löwenjäger
Was ist neu an dem neuen Ridgeback-Sport-Beiwagen von Tripteq?

Gigaliner
Eine 1500er Gold Wing gehört noch lange nicht zum alten Eisen, zumal, wenn ein modernes Fahrwerk mit neuem Beiwagen aus den USA die Fahrfreude fördert.

Feuerrotes Spaßmobil
Eine MZ ETZ mit 500 Kubik? Luxus-Emme mit 500er Rotaxmotor. Gespannumbau mit vielen Finessen – forever young.

Exquisit
Um dem Reiz eines Rollergespannes zu verfallen, ist man wohl noch verrückter, als man es als Gespannfahrer ohnehin schon ist. Vespa Primavera mit Steib-Replika.

Ne Nummer kleiner
Muss es denn immer gleich ein ganz dicker Brummer sein? Yamaha XT 600 im Offroad-Trimm.

Technik

Unter der Lupe
Der preiswerte Heeler-Umbaukit wird mit einer Nachlaufverkürzung angeboten. Eine Leseranfrage dazu veranlasste uns, dieses Bauteil und seine Auswirkungen genau zu betrachten.

Hart und rostig
Vergurkte Schrauben, abgerissene Bolzen und rundgedrehte Sechskante sind immer ein Ärgernis beim Basteln und Reparieren. Wie funktioniert die Reparatur?

Lichtmaschine
Die leistungsschwächeren Bosch-Starter in den älteren BMW-Boxermodellen saugen die Batterie schneller leer, als uns lieb sein kann. Andreas Mattern bietet für dieses Problem eine Lösung.

Magazin

Hermeling
Mit dem Namen Otto Hermeling verbindet sich in erster Linie das Tornado. Doch war dies nicht die einzige Konstruktion, mit der der verstorbene Gespannbauer die Szene bereichert hat.

Das Allerletzte
Über manches können wir uns immer wieder aufregen. Hans Hohmann tut es von Berufs wegen. Eine satirische Betrachtung zum Thema „Winterreifen für Motorräder“.

Reise und Treffen

Mainkling
Die Horex- und Oldtimerfreunde Mainkling veranstalten ihr Treffen im dreißigsten Jahr, ein nicht alltägliches Jubiläum.

Elefantentreffen
Über 6000 Besucher trafen sich zum ältesten Wintertreffen der Motorrad. Zum 24. Mal kam die Winterfahrergemeinde in Thurmansbang zusammen.

Westkap
Ein Tourentipp zum westlichsten Punkt Skandinaviens.

Historik

Tag des erhobenen Beiwagenrades
Was es damit auf sich hat, klären wir in dieser Ausgabe.

Best after test
Welches Gespann war wohl das Beste nach dem Test? Eine Antwort in unserem Oldtimer-Bericht.

Standards

Leitartikel
Briefe unserer Leser
Gespann-Nachrichten
Größter Gespann-Anzeigenmarkt
Termine
Sport (Q-Klasse)
Fragen und Antworten
Impressum


Das aktuelle Heft bestellen | Das Abonnement bestellen


Tripteq

TripTeq (NL)

Gespann-Hersteller / -Handel

Hersteller-Steckbrief:

Die holländische Firma TripTeq bietet mit dem Heeler-Gespann auch ein Selbstschraubergespann mit TÜV Gutachten an.

Das Heeler Gespann (holländisch: Zijspan) wurde speziell für die BMW-Modelle R850/1100/1150 R, RS, RT, GS entwickelt. Diese Umbauten sind günstig und technisch gut. Der Heeler wird mit einer Bauanleitung geliefert. Wer sich dies nicht zutraut kann den Anbau auch durch einen Tripteq Vertriebshändler durchführen lassen. Der Standardkit enthält alle Teile für den Anbau an obengenannte Motorräder und wird als Wahlweise-Gespann eingetragen.

Tripteq bietet das Standard-Heelergespann in drei Versionen an:

  • Version 1 mit Nachlaufverkürzung und Seitenwagenbremse
  • Version 2 mit Hinterradadapter mit 155-15 Reifen auf einer 15” Felge
  • Version 3 mit EML Schwinggabel, – Ferderbeine und – 14″-Verbundräder.

Der Beiwagenrahmen ist feuerverzinkt, der Bootskörper aus ABS-Kunststoff. Lackteile sind die Oberschale und der Kotflügel. Tripteq bietet auch noch Zubehör für den Heeler an. (Der Beiwagen kann auch fertig lackiert geliefert werden.)

Die UNEM-Ausführung wird nur als Komplettgespann geliefert, Anbau und Lackierung werden von den Vertriebspartnern durchgeführt. Die UNEM-Ausführung wird mit der Yamaha XJ 900 Diversion geliefert.

Der UN Ausführung hat einen Universal Rahmen. Das Rahmen wird geliefert mit 2 extra Anschlussplatten. Diese Platten sind für die Umbauer (Händler oder Selbstschrauber) die Basis für die motorradseitigen Anschlüsse.

In jeder Ausführung sind die Basis Spezifikationen von das Gespann gleich. Die WZ Ausführung für die BMW-GS-Modelle kann auch mit einem längerem Federbein geliefert werden. Mit den kürzeren Federbeinen, zum Beispiel vom 1100 R Modell, liegt das Motorrad tiefer.

Folgende Berichte, mit verschiedenen Motorradmarken, über die Tripteq-Kombinationen sind in der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE bisher erschienen:

  • Testbericht in Ausgabe 97
  • Vergleichstest, BMW K 100 mit BMW K 75 in Ausgabe 94
  • Heeler-Tipps, Nachricht in Ausgabe 98
  • Honda SLR mit Heeler-Beiwagen, Nachricht in Ausgabe 100
  • Hyosung mit Heeler-Seitenwagen, Nachricht in Ausgabe 98
  • Moto-Guzzi mit Heeler in Ausgabe 89

Folgend drei Heeler-Modelle im Detail:

  • Heeler WZ, 1sitzer
    Dreipunktanschluss, Diagonalschräglenkerschwinge, Hagon Federbein 60 mm-Weg, L x B x H = 2000 x 650 x 450 mm, 13″ Felge mit 145/80-13 Reifen, Kofferraumvolumen ca. 100 Liter, Gewicht: 75 kg, Max. zul. Gesamtgewicht: 650 kg, Sitzbankbreite 500 mm.
    ZUSATZAUSSTATTUNG: Pulverbeschichteter Rahmen (nach Feuerverzinken), Sitzbank und Verdeck in anderer Farbe, LM Felge 13″ mit 155/70-13 Reifen, LM Felge 15″ (Hinterrad), Gepäckträgerkit, Lackierung Foto Tripteq – Heeler.
    STANDARD: Fahrwerk mit Rad und Federbein und motorradseitiger Umbau, Bootskörper komplett mit Leuchten, Windscheibe, Sitzbank und Verdeck, Bolzenpaket mit Elektroteilen und Kugelgelenken, TÜV Gutachten und bebilderter Bauanleitung
    VERSION 1: Umfang wie Standard, zusätzlich mit Nachlaufverkürzung und Seitenwagenbremse
    VERSION 2: Umfang wie Version 1, zusätzlich mit Hinterradadapter, 15″ Felge mit 155/80×15 Reifen
    Bei den GS Modellen ist die Nachlaufverkürzung nur möglich wenn das Motorrad tiefer gelegt wird.
  • Heeler UNEM, 1sitzer
    Diagonalschräglenkerschwinge, Hagon Federbein mit 60 mm Weg, L x B x H = 2000 x 650 x 450 mm, 13″ Felge mit 145/80-13 Reifen, Kofferraumvolumen ca. 100 Liter, Gewicht: 75 kg, Max. zul. Gesamtgewicht: 650 kg, Sitzbankbreite 500 mm.
    TECHNISCHE DATEN MOTORRAD: EML Schwinggabel, EML Federbeine, 4,5J 14″ EML Verbundräder 155/65-14 Reifen.
    ZUSATZAUSSTATTUNG: 13″ LM Felge, Gepäckträgerkit
    STANDARD KIT: Auf Anfrage, inklusive Lackierung und Umbau, pulverbeschichteter Rahmen
  • Heeler UN, 1sitzer
    Diagonalschräglenkerschwinge, Hagon Federbein 60 mm-Weg, L x B x H = 2000 x 650 x 450 mm, 13″ Felge mit 145/80-13 Reifen, Kofferraumvolumen ca. 100 Liter, Gewicht: 75 kg, Max. zul. Gesamtgewicht: 650 kg, Sitzbankbreite 500 mm.
    ZUSATZAUSSTATTUNG: Gepäckträgerkit, Bremskit, Trennkupplung für Bremskit, LM Felge 13″ mit 155/70-13 Reifen, pulverbeschichteter Rahmen

TripTeq, Enschedesestraat 210, NL 7552 Hengelo
Tel: +31(0)74 2438376, Fax: +31(74) 2506729
www.tripteq.com, info@tripteq.comDie Vertriebshändler:

  • Motek Zwei & Dreirad Technik (Stützpunkt und Vertrieb Süddeutschland) Zeppelinstrasse 46, D-91187 Röttenbach, Tel: 09172-669171, Fax: 09172-669172 www.motek-sidecars.de, motek@tripteq.de
  • IWAN-BIKES GmbH, Raiffeisenstrasse 24, D-85276 Pfaffenhofen an der Ilm, Tel 08441 2799508, Fax 08441 2799640, iwan@iwan-bikes.de, www.iwan-bikes.de
  • Joytek Motorrad-Gespannservice, Manfred Dettmers Schepser Damm 3a, D-26188 Edewecht, Tel: 04405 4505, Fax: 04405 4664, www.joy-tek.de, info@joy-tek.de
  • Bode Gespannbau, Zur Hauptmühle 2, D-57339 Erndtebrück, Tel: 02753 598303, Fax: 02753 598305, www.bode-sidecars.de, bode-sidecars@t-online.de,
  • Löw GMBH, FlorianStrasse 2, D-94148 Schambach/Kircham, Tel: 08533 819, Fax: 08533 863, www.loew-gmbh.de, loew@tronicplanet.de
  • Uli Jacken, Motorräder-Gespanne-Quads, Siedlungsstraße 4, D-76863 Herxheim, Tel: 07276 966 597, Fax: 07276 966598, www.side-bike.de, uli.jacken@t-online.de,
  • Fa. Löw (Stützpunkt und Vertrieb) Motorradtechnik, Auf der Pfarrwiese 16, A-5282 Ranshofen/Braunau, Tel. 0676 7395728, www.seitenwagen.cc
  • Dedome sarl (Importeur), Rue de la Poudriere Z.I., Les Franchises, F-52200 Langres, Tel: 0325 847474, Fax:0325 847555, www.dedome.com dedome.sarl@wanadoo.fr
  • HMC Motorcykler, Skovhusvej 9, V. Hassing DK-9310 Vodskov, Tel: 20406669 www.hmcmotorcykler.dk/, heino@hmcmotorcykler.dk

Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten

Motek

MOTEK – Zwei- und Dreiradtechnik – Sonderteile – Zubehör

Gespann-Hersteller, Beiwagen- / Seitenwagen-Importeur

Hersteller-Steckbrief:

Seit 1994 fertigt Volkmar Prietz in der Nähe von Nürnberg  Motorradgespanne und Beiwagen. Wobei er die Roh-Beiwagen u.a. vom Kunststoffbetrieb Mayerle bezieht. Die Bandbreite reicht vom einfachen Low Budget-Gespann bis zum exklusiven Gespann.

Über die Homepage von MOTEK lassen sich Artikellisten der Seitenwagen BOBBY, für Seitenwagen von Cruiser & Chopper Motorrädern, den Seitenwagen Heeler für das Model BMW K 100 und dür die Schwinggabel aus eigener Entwicklung und Fertigung herunterladen.

  • MOTEK Bobby XLK, geräumiger 1sitzer
    Ein Allroundbeiwagen mit gebremsten Beiwagenrad und gezogener Langschwinge.
    Beiträge über den Bobby-Seitenwagen in verschiedenen Varianten und an unterschiedlichen Motorrädern sind in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 31, 41, 45, 55, 59, 89, 91
  • MOTEK Bobby, 1sitzer-Beiwagen
    Die schmale Version des Bobby XLK. Für leichte bis mittlere Zugmaschinen besonders geeignet.
    Beiträge über den Bobby-Seitenwagen in verschiedenen Varianten und an unterschiedlichen Motorrädern sind in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 31, 41, 45, 55, 59, 89, 91

Seit einigen Jahren ist die Firma MOTEK Importeur des Heeler-Seitenwagens. Ein 1sitziger Beiwagen aus ABS-Kunststoff der in Holland von der Firma Tripteq mit einem preiswerten Anschlusssystem hergestellt wird. Wobei für den Heeler-Beiwagen nur bestimmte Motorradmodelle umgebaut werden.

Bei der Firma MOTEK ist der Umbau aller Motorräder, Motorrad-Marken und -Modelle zum Gespann möglich, sowohl Neu- wie auch Gebrauchtgespanne. Eine Auswahl der bisher umgebauten Marken sind: BMW, Moto Guzzi, Honda, Yamaha, Suzuki, Kawasaki, Harley Davidson.

Adresse: MOTEK Zwei & Dreiradtechnik, Zeppelinstraße 46, 91187 Röttenbach, Telefon: 09172 669171.
www.motek-gespannbau.de


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten

Löw

Löw Motorrad Gespanne

Motorrad-Gespannbau, Gespann-Hersteller / -Handel

Hersteller-Steckbrief:

Alois Löw betreibt sein Gespanngeschäft dicht an der österreichischen Grenze bei Braunau. Sein Gespannnagebot ist sehr vielfältig. Er ist Händler der Marken Ural und Tripteq, bietet gebrauchte Gespanne an, baut Motorräder fast aller Marken zum Gespann um, baut Dieselmotoren in Gespannfahrwerke und ist für Österreich auch EML-Händler.

Folgende Berichte, mit verschiedenen Motorradmarken, über die Tripteq-Kombinationen sind in der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE bisher erschienen:

  • Fahrbericht und Nachlaufverkürzung in Ausgabe 101
  • Velorex 565, Nachricht in Ausgabe 94

Folgend drei Löw-Seitenwagen im Detail:

  • Löw Donau, 1sitzer
    Stahlrohrrahmen mit gezogener Schwinge, Karosserie-Länge: 1950 mm, Sitzbreite: 750 mm Fußraumlänge: 1250 mm, Kofferraumvolumen: 220 l, Bereifung: 175/55 x 15, Federbein: Bilstein, Federweg: 70 mm, Scheibenbremse serienmäßig, Leergewicht: 100 kg, zul. Gesamtgewicht: 250 kg. Besonderheiten und Zubehör: Gepäckträger, verschiedene Frontscheiben.
  • Löw Prohi, 1sitzer
    Stahlrohrrahmen in verschidenen Ausführungen, Karosserie-Länge: 1800 mm, Sitzbreite: 450 mm, Fußraumlänge: 950 mm, Kofferraumvolumen: 80 l, Bereifung: 3.50 x 16, Bremse serienmäßig, Leergewicht: 75 kg, zul. Gesamtgewicht: 200 kg. Besonderheiten und Zubehör: Stahlblechbeiwagen mit Fahrgestell in verschiedenen Ausführungen von ungefedert bis komfortabel abgestimmt.
  • Löw Tour 2, 1sitzer
    Ural-Rahmen mit gezogener Schwinge, Länge: 2000 mm, Sitzbreite: 480 mm, Fußraumlänge: 870 mm, Bereifung: 4.00 x 19, Federbein: Ural, Federweg: 80 mm, Trommelbremse, Leergewicht: 110 kg, zul. Gesamtgewicht: 220 kg. Besonderheiten und Zubehör: Windschild, Spritzdecke.

Löw GmbH. Florianstraße 2, 94148 Kirchham / Schambach
Telefon: 08533 819 Fax: 08533 863
loew@tronicplanet.de, www.loew-gmbh.de


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten

Jacken

Uli Jacken Motorräder und Gespanne

Gespann-Hersteller / -Handel, Beiwagen- / Seitenwagen-Importeur

Hersteller-Steckbrief:

Seit 1981 leitete Uli Jacken eine Gespannwerkstatt und Ende der 80er Jahre war er Reiseleiter für Motorradtripps durch Afrika. Seit 1989 veranstaltet er Sicherheitslehrgänge für Solo,- Enduo,- und Gespannfahrer bei MOTO Aktiv.

Uli Jacken ist seit über 15 Jahren Importeur der französischen Gespann-Marke SIDE-BIKE in Süddeutschland und seit 2008 auch für die holländische Marke Tripteq In seiner Werkstatt stehen überwiegend BMW– und YAMAHA-Modelle aller Baujahre. Aber auch ältere Modelle und Oldtimer aller Fabrikate können hier überarbeitet werden. Für Servicearbeiten steht ein Motortester zur Verfügung.

Bei Uli Jacken kann man auch ein Gespann mieten. Das aktuelle Mietgespann ist die Triumph Rocket III mit Side-Bike Renaissance Beiwagen.

Eine Auswahl der zum Gespann umgebauten Motorräder und Beiwagenmodelle mit den Verweisen in welcher MOTORRAD-GESPANNE-Zeitschrift bisher Testberichte und Fahrberichte sowie auch andere Beiträge erschienen sind:

  • Zeus-Gespannimport, 1,5sitzer
    Das Motorradgespann hat im Heck einen hochmodernen Motor vom Peugeot 206 S 16 mit 2 Litern Hubraum, 98 KW bzw. 135 PS und 198 Nm Drehmoment.
    Beiträge zum Zeusgespann in unterschiedlichsten Varianten sind in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 54, 59, 65, 73, 77, 83, 97
  • Comete/Mega Comete-Import, 2sitzer
    Mit dem COMETE fing bei es bei der französischen Firma SIDE-BIKE alles an. Eine vollkommen neue Gespannidee macht seit 1989 die Runde. Wesentliche Elemente des Gespannumbaus mit dem Comete-Beiwagen kommen aus dem Automobilbau.
    Beiträge zum Comete und Mega Comete sind in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 4, 11, 20, 32, 47 und 85 erschienen.
  • Renaissance-Import, 1,5sitzer
    Gebaut als Verbindung zwischen der Neoklassik der 30er Jahre und dem Customlook des ausklingenden Jahrhunderts. Konstruiert für die großen Cruiser von heute.
    Beiträge zum Zeusgespann in unterschiedlichsten Varianten sind in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 42, 47, 48, 51, 89
  • Sidecar One-Beiwagen, Lastenboot/1-sitzer
    In letzter Zeit baut die Firma Jacken häufig den Sidecar One um. Es ist ein Lastenbeiwagen in Torpedoform vom Kunsstoffbauer Jürgen Mayerle. Mit wenigen Handgriffen läßt sich die Jacken-Version auch mit einem Sitz ausstatten.
    Beiträge zum Sidecar One-Beiwagen sind in folgenden Heften der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE erschienen: Nr. 102

Bei der Firma Uli Jacken ist der Umbau aller Motorräder, Motorrad-Marken und -Modelle zum Gespann möglich, sowohl Neu- wie auch Gebrauchtgespanne. Eine Auswahl der bisher umgebauten Marken sind: BMW, Moto Guzzi, Honda, Yamaha, Suzuki, Kawasaki, MZ, Harley Davidson, Triumph.

Uli Jacken Motorräder, Gespanntechnik, Siedlungsstraße 4, 76863 Herxheim
Tel: 07276 966597, Fax: 07276 966598
www.uli-jacken.de


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten

Bode

Gespannbau Thomas Bode

Beiwagen- / Seitenwagen-Hersteller und Gespann-Hersteller

Hersteller-Steckbrief:

Kfz.-Handwerksmeister Bode fertigt seine Gespanne komplett in der eigenen Werkstatt. Er bietet alles aus einer Hand: Beratung – Konzept & Design – Herstellung – Finish – Test – Fahrwerkseinstellung – Übergabe – Service.

In Erndtebrück zwischen Siegen und Winterberg ist die Firma relativ zentral in Deutschland gelegen. Die Firma Bode liefert Umbau/Anbausätze, Beiwagen und diverse Ersatzteile der Marken EML, EZS, TripTeq. Für manche Gespanne sind auch die einzelnen Komponenten wie Hilfsrahmen oder Umbausätze für Eigenbauten lieferbar .

Eine Auswahl der zum Gespann umgebauten Motorräder und Beiwagenmodelle mit den Verweisen in welcher MOTORRAD-GESPANNE-Zeitschrift bisher Test und Fahrberichte und eventuell auch andere Beiträge erschienen sind:

  • Bode-BMW K 1200 mit Subsonic Roadster, moderner 1,5sitzer Beiwagen. Fahrbericht in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 98
  • Subsonic Sport, moderner 1,5sitzer. Beiwagen auf Basis des Subsonic Roadster
  • HBJ Konzept (Wurde zurück an Reichler gegeben)
    Einteilige Fahrwerkstechnik für hohe Geschwindigkeiten. Motorrad und Beiwagen werden in ein Chassis gebaut. Diese Technik ist motorradseitig auf Kettengetriebene Motorräder und beiwagenseitig auf den Subsonic-Beiwagen beschränkt.
  • Wilbo-Lenksystem
    Achsschenkel-Lenksystem für hohe fahrerische Ansprüche. Der mittig liegender Raddrehpunkt mit einem Übersetzungsverhältnis von 1:1 bietet einen kleinen Wendekreis, eine leichte Lenkung und stabilen Geradeauslauf.
    Kombinationsmöglichkeiten von Motorrad und Seitenwagen sind beliebig.

Thomas Bode ist Partner und Importeur holländischer Gespannhersteller – Beiwagen, Komplettgespanne und Komponenten.

Adresse: Gespannbau Thomas Bode, Zur Hauptmühle 2, 57339 Erndtebrück.
www.gespanntechnik.de und www.bode-sidecars.de


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten