Über die Redaktion

Bernhard Götz

Bernhard Götz (bg) ist Motorradfahrer aus Leidenschaft. Anfang der 1980er Jahre fuhr er in vier Jahren 170.000 Kilometer und besuchte in dieser Zeit über 140 Motorradtreffen.

Über lange Jahre veranstaltete er vom 23. bis 25. Dezember ein Motorradtreffen bei Baiersbronn im Schwarzwald. bg liebt Motorräder, die nicht perfekt sind, und ist Sommer und Winter immer noch auf kleinen Motorradtreffen unterwegs.

Seit 1979 ist bg beim Insiderblatt STRESS PRESS International (SPI) aktiv, von 1982 bis 1990 auch als Organisator von SPI.

1984/85 war er freier Mitarbeiter im MO-Verlag von Franz Schermer und leistete Recherchearbeit für Schermers Motorrad Katalog. 1984 Mitbegründer eines Motorrad-Kochklubs.

Der eigene Verlag wurde 1986 gegründet mit dem Herausgeben des Anzeigenblattes „Württemberger Motorradspiegel“.

1987 veranstaltete ein Motorradstammtisch in Stuttgart ein kleines Treffen. In den frühen Morgenstunden ergab sich folgender Dialog: „Ich hab‘ im Radio gehört, es gebe jetzt sieben Zeitungen für Pfeifenraucher.“ Woraufhin spontan ein anderer antwortete: „Und noch keine für Gespannfahrer.“ Es dauerte weniger als ein Jahr, bis aus einer Schnapsidee die Zeitschrift für Gespannfahrer entstand.

Die Erstausgabe (Nullnummer) von MOTORRAD-GESPANNE wurde im September 1988 auf der IFMA in Köln präsentiert. Über 270 Motorradfahrer begeisterten sich spontan für diese Zeitschrift und abonnierten gleich am Drei-mal-drei-Meter-Messestand das neue Heft. Um sich ganz auf die MOTORRAD-GESPANNE-Zeitschrift zu konzentrieren, wurde der „Württemberger Motorradspiegel“ an den Syburger-Verlag verkauft und mit dem Erlös die Gespannfahrerzeitschrift gestützt. In den folgenden Jahren wurde mit der Unternehmensstrategie „EKS“ der Verlag positioniert.

Mit der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE ist der bg-Verlag Weltmarktführer in Sachen Gespanninformation. Um einen festen Dialog mit den Lesern und Fans zu installieren, wurde 1989 das „Euro-Gespann-Treffen“ ins Leben gerufen. Mit zeitweise über 1500 Gespannen ist es inzwischen zum größten Treffen für Motorradgespanne geworden. 1990 erschien der erste Gesamtkatalog für Gespannfahrer. bg ist Gründer und Ideengeber der Motorradausstellung „Faszination Motorrad“ in Sinsheim (bis zu 40.000 Besucher). Innerhalb der Ausstellung war dies die größte Verkaufsmesse für Gespanne – weltweit.

MOTORRAD-GESPANNE ist Organ des Bundesverbandes der Hersteller und Importeure für Krafträder mit Beiwagen (BVHK). Der Verlag offeriert auch das größte Buchprogramm mit dem Schwerpunkt „Motorräder mit Seitenwagen“.

1992 Erstellung der ersten Web-Site für Gespannfahrer. 1995 folgte ein Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde. MOTORRAD-GESPANNE führte in Norwegen den ersten Wintertest für Digitalkameras durch, ebenso die erste 24-Stunden-Nonstop-Testfahrt mit einem Gespann. Dabei konnten die Leser der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE während der Fahrt den Beifahrer anrufen und sich aus dem Beiwagen heraus informieren. Das Mobiltelefon besaß seinerzeit Koffermaße und wog fast zehn Kilogramm.

2004 wurde als Sonderheft die Zeitschrift „WINTERFAHRER“ herausgebracht. Natürlich konnte eine solche Zeitschrift nur entstehen, weil bg selbst begeisterte Winterfahrer ist. Ein zweites, noch umfangreicheres Sonderheft für Motorrad-Winterfaszinierte erschien im November 2005.

Für den Gespannhandel gibt der Verlag einen „Gespannbrief“ heraus. bg erstellte die erste universell verwendbare Bedienungsanleitung für Krafträder mit Beiwagen, die dem neuen EU-Produkthaftungsgesetz entsprach.

Ein Beispiel für Lobbyarbeit: 2004 ist es gelungen, durch Intervention und Mobilisierung der Leser die gesetzliche Altersbeschränkung in Österreich für Kinder im Seitenwagen wieder abzuschaffen. An dieser Stelle nochmals danke an die vielen aktiven Abonnenten, die uns dabei unterstützt haben!

Weitere Sonderhefte und Bücher erschienen. 2008 erhielt bg vom Gespannfahrer-Urgestein Edmund Peikert sämtliche Unterlagen aus dem „Leitfaden für Gespannfahrer“ um damit weiterzuarbeiten. Erstes Resultat: Das „1×1 für Gespannfahrer“ – ein Buch, das den erfolgreichen Leitfaden aus den 1980er Jahren weiterführte.

Bis 1992 erstellte bg das Layout der Gespann-Zeitschrift selbst. Dann wurde ein Profi engagiert. Uli Rau, Inhaber der gleichnamigen Werbeagentur, erstellte bis Mitte 2016 mit modernster Technik Grafik und Layout der Verlagsprodukte. Er hat sich übrigens vor einiger Zeit zu seinem Vmax-Gespann eine Schmideesse in die Garage eingebaut. Sollten also die ersten schmiedeeisernen Fahrgestelle entstehen, wird die Zeitschrift darüber natürlich exklusiv berichten.

Ab dem 01. Mai 2016 übergab Bernhard Götz die verlegerischen Elemente in die Hände des Syburger Verlags. Als Chefredakteur bestimmt er nach wie vor die Inhalte seiner Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE und ist
Ansprechpartner für alle Fragen rund ums Gespannfahren.


Geschäftspartner, die wir aufgrund der bisher gemachten langjährigen Erfahrungen uneingeschränkt weiterempfehlen:

Uli Rau Werbeagentur
Strube Druck & Medien OHG
• Strategie Forum
• MR design Markus Richert

Schreibe einen Kommentar

Design by MR design / Powered by MR cloud

Zur Werkzeugleiste springen