MOTORRAD-GESPANNE 137

137

Das aktuelle Heft bestellen
Das Abonnement bestellen


 (Leitartikel)

25 Jahre MOTORRAD-GESPANNE

„Eine Zeitschrift nur für Gespannfahrer? Das geht nicht gut!“ So unkten 1988 die Pessimisten, und sie lagen falsch. Im September vor 25 Jahren, als die erste Ausgabe der MOTORRAD-GESPANNE erschien, gab es 15.000 Gespanne in Westdeutschland. Heute sind es drei Mal so viele, und die Leserschaft der Gespannzeitschrift wächst stetig.

Diesen Erfolg verdanke ich dir als Gespannfahrer und Leser von MOTORRAD-GESPANNE. Von den Abonnenten der ersten zehn Jahre halten uns immer noch über die Hälfte die Treue. Dafür herzlichen Dank!

Auch in Zukunft werden Zweiradfahrer den Mut haben, auf ein Gespann umzusteigen. Aktuell sind es vor allem ältere Motorradfahrer, die zum Beiwagen kommen. Sie sind 30, 40, manchmal sogar schon 50 Jahre auf dem Zweirad unterwegs, und jetzt satteln sie auf das Gespann um. Respekt! Oft wird die geliebte Maschine umgebaut oder ein gebrauchtes Dreirad gekauft. Sie sind in unserer Gemeinde herzlich willkommen.

Obwohl das Gespannfahren für viele Zweiradfahrer an Attraktivität gewinnt, glaube ich nicht, dass unser Hobby zur Massenbewegung wird. Wir werden vermutlich auch in den nächsten Jahren eine kleine Gemeinschaft im Millionenheer der Motorradfahrer bleiben. Und es wird dann immer noch so sein, dass, wenn es in einer Kleinstadt 200 Motorradfahrer gibt, sich davon vielleicht zehn Prozent persönlich kennen. Doch wenn Gespannfahrer dabei sind, werden die zu 100 Prozent miteinander bekannt sein. Das Fahren mit Beiwagen verbindet!

Den vielen Autoren aus den Reihen der M-G-Leser möchte ich ebenfalls danken, dass uns ihre Geschichten zusenden. Lasst nicht nach! Gibt es etwas Interessantes, schreibt es auf und sendet eure Bilder dazu. Ob es eine kurzer Leserbrief, ein außergewöhnlicher Umbau oder ein ganz besonderes Gespannerlebnis ist, fast alle Zuschriften waren bisher hervorragend und fanden den Weg in eure Gespannzeitschrift.

Einer weiteren Gespannfahrergruppe habe ich zu danken – das sind die Hersteller. Besonders in den Anfangsjahren war es für die Betriebe nicht selbstverständlich, Gespanne, die fast nur auf Bestellung gebaut werden, einer bis dato unbekannten Zeitschrift zur Verfügung zu stellen.

Wenn du dieses Heft in den Händen hältst, ist vor wenigen Tagen das 25. Euro-Gespann-Treffen zu Ende gegangen. Der Grund, zu einem großen Treffen einzuladen, war und ist, mit möglichst vielen Gespannfreunden ins Gespräch zu kommen. Wir sehen, welche Fahrzeuge wirklich gefahren werden, und du kannst uns direkt sagen, was wir in M-G gut und was wir besser machen können. Dieser Dialog ist der vielleicht wichtigste Grund, warum wir auch nach 25 Jahren immer noch mit Begeisterung und Idealismus die MOTORRAD-GESPANNE zusammenstellen.

Mit einem herzlichen Gruß mit dem dritten Rad,

Bernhard
bg@motorrad-gespanne.de

 

Die ganze Geschichte

Die ganze Geschichte, von der ersten Schnapsidee bis zur Erstausgabe 1988 und weiter bis zum aktuellen Heft, erzählen wir im Sonderheft MOTORRAD-GESPANNE-Spezial, das im Oktober ausgeliefert wird. Auf über 120 Seiten blicken wir auf all die Dreiräder zurück, die in unserer Szene etwas bewirkt haben.

Wir erzählen Geschichten von den Gespannen, die vor etwa dreißig Jahren den Aufschwung angestoßen haben. Der Schwerpunkt von MOTORRAD-GESPANNE-Spezial sind jedoch die Fahrzeuge, die wir in der Berichterstattung begleitet haben. Manche Einschätzung von einst, als ein Gespann neu angeboten wurde, können wir heute im Rückblick viel besser einschätzen.

Bestellungen für MOTORRAD-GESPANNE-Spezial können per Telefon (06298 928884), Post (MOTORRAD-GESPANNE, Ahornweg 4, D 74255 Roigheim) oder gleich hier über den MOTORRAD-GESPANNE-Shop aufgegeben werden.


INHALTSVERZEICHNIS M-G 137, Sept./Okt. 2013


TITELGESCHICHTE

Vernunft schlägt Leistung
Vierzylindermaschinen der 600er Klasse haben in der Gespannszene einen ausgesprochen schweren Stand. Leistung allein scheint nicht glücklich zu machen. Honda CBF 600 mit Ott Euro 1

TEST – FAHRBERICHT – VORSTELLUNG

Inspiration
Der Cruiser Suzuki Intruder VL 1500 LC verlangt nach Individualität. Ein Seitenwagen lässt sich hier trefflich integrieren. Ein Umbau von Karl Schmid.

Clubman-Velorex
Ein Caféracer sollte es sein, und um seine Frau auf Gespanntauglichkeit zu testen, kaufte er sich zunächst eine Jawa mit Velorex, um alsbald mit dem Umbau einer Honda Clubman zu beginnen. Jawa mit Velorex Eigenbau.

Spaß-Konzept
Theo Däschlein gehört zu den wenigen Roller-Gespannspezialisten. Bei ihm neu aufgebaut: Vespa PK 50 mit S100.

Forever young
Die Honda 1500 Gold Wing von 1993 in der Limited Edition war ein Motorrad mit allem Zipp und Zapp. Franz Becker hat sich einen solchen Brocken geangelt und einer Renovierung unterzogen.

TECHNIK

Geschüttelt oder gerührt
Sollte James Bond in einem seiner nächsten Filme wieder ein Motorrad einsetzen, dann wäre die Yamaha XS 650 genau das richtige Modell.

Gänsehaut
Legendär ist die Renn-BMW-RS der fünfziger Jahre. Zwischen 1954 und 74 errangen diese Gespanne mit Königswellenantrieb 19 Welmeistertitel. Gänsehaut!

MAGAZIN

Aktuell von der Werkbank
Auch 2013 gingen wir im Juli auf Deutschlandtour und besuchte einige Gespannhersteller direkt in ihren Werkstätten. So kann er über die Umbauten berichten, die aktuell an der Werkbank stehen.

Peking-Ente mit Charming-Faktor
Nach dem ausführlichen Bericht in MOTORRAD-GESPANNE 130 wartete Klaus Kühnl ungeduldig auf die Gelegenheit, das chinesische Jialing-Gespann einmal Probe zu fahren. Vor einigen Wochen hat es endlich geklappt. Hier sein Fahreindruck.

Beringer-Orion-Treffen
Im Juni dieses Jahres fand das erste Treffen der erfolgreichen Sport- und Straßengespanne statt. MOTORRAD-GESPANNE war dabei.

Leihgespanne
Wer vermietet Gespanne? Eine berechtigte Frage. Wir fragten nach.

„… dann lässt es der Stefan auch mal schön laufen…“
Stefan ist querschnittsgelähmt und fährt Gespann. Seit 20 Jahren täglich. Und seine Frau Kerstin fährt mit.

HISTORIK

Interessant gedacht – schlecht gemacht
Der Schweizer Rudolf Frei hielt es für eine „nachteilige Eigenschaft“, dass der Beiwagen von der Straße abheben kann. Also konstruierte er kurzerhand ein Gespann, bei dem der Fahrer im Seitenwagen sitzt.

REISE –TREFFEN

Sardinien – ein Reisetipp
Über Stuttgart, Vierwaldstätter See, Sankt Gotthard bis zur Anlegestelle in Genua. Schließlich rollte das Enduro-Gespann von Bord der Fähre. Das Erlebnis Sardinien begann. Ein Reisetipp von Monika Bär und Jürgen Zimmermann.

SPORT

Moto Cross – Wachablösung
Mit Ben Adriaenssen/Ben van den Bogaart und Etienne Bax/Kaspars Stupelis geben mittlerweile junge Teams den Ton an.

Seitenwagenfestival in Oschersleben
Spannende Rennen in der Motorport-Arena Oschersleben beim Seitenwagenfestival. Die alten Gespanne wurden von ihren Fahrern bis an die Leistungsgrenze gebracht.

 

STANDARDS


Das aktuelle Heft bestellen | Das Abonnement bestellen


Schreibe einen Kommentar

Design by MR design / Powered by MR cloud

Zur Werkzeugleiste springen