MOTORRAD-GESPANNE-141

141-titel

Das aktuelle Heft bestellen
Das Abonnement bestellen


 (Leitartikel)

Personal gesucht

Vor einigen Wochen nutzte ich den Besuch eines Motorrad- Treffens zwischen Hannover und Osnabrück, um auf der Hin- und Rückfahrt sechs Gespannhersteller zu besuchen. Eine meiner Standardfragen lautete dabei: „Wie ist die Auftragslage und die Lieferzeit?

Die Antworten waren nicht überraschend, was sie nicht weniger erschreckend macht. Bei fünf von sechs Befragten liegt die Lieferzeit für einen Gespannumbau im Durchschnitt bei über sechs Monaten. Ein Hersteller wird sogar im nächsten halben Jahr gar keine Aufträge mehr annehmen.

Ich stelle mir vor, wie ein motorradfahrendes Ehepaar bei einem Hersteller in der Türe steht und seine Solomaschine mit einem Beiwagen komplettieren will. Beide sind über 60 Jahre alt, und die Sozia möchte jetzt nicht mehr auf den hinteren Sitz klettern. Es werden Details besprochen, und der Hersteller gibt im Laufe des Gesprächs die Auskunft, die Anzahlung sei in fünf Monaten fällig und die Auslieferung erfolge in etwa zehn Monaten.

Für einen Motorradfreund, der bereits ein Gespann besitzt, mag diese Aussage in Ordnung gehen, doch für Neueinsteiger?

Und wie sieht es am Gebrauchtmarkt aus? Bescheiden! Die Angebote an Gebrauchten sind überschaubar, und Gespanne zu fairen Preisen sind oft innerhalb weniger Tage verkauft.

Um das Problem der langen Lieferzeiten zu entschärfen, würde mancher Hersteller noch einen Mann (oder eine Frau) einstellen. Aber: „Es sind keine guten Leute zu finden“, schallt es aus jeder Werkstatt heraus. Fragt man zurück, was denn ein „guter Mann“ können müsse, sind die Antworten vielfältig. Genannt werden dann entweder Tätigkeiten, die ins Detail gehen: Teppich einkleben, Elektrik installieren, Rohre schweißen. Oder es kommt gar der Zuruf: Er muss alles können! Aber auch der beste Hersteller besaß nicht dieses Bündel von Fähigkeiten, als er mit dem Gespannbau begann. Gibt es denn überhaupt solche Leute? Bedarf ist vorhanden, und ich als Kunde würde eine kürzere Lieferzeit sehr schätzen.

Schaue ich mir im Bundesgesetzblatt die Ausbildungsverordnung im Motorradbereich an, wird stets vom „Zweiradmechaniker“ und der „Zweiradmechanikerin“ gesprochen – eine Bezeichnung, die Motorräder mit Beiwagen auf den ersten Blick nicht einschließt. Doch liest man weiter, findet man unter dem Abschnitt C bei „Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten“ den folgenden Satz unter Punkt 8: „Herstellen, Umbauen und Ausrüsten von motorisierten Zwei- und Dreirädern sowie motorisierten Spezialfahrzeugen.“

Deckt dies nicht viele Anforderungen ab, die sich die Hersteller bei einem neuen Mitarbeiter in der Gespannwerkstatt wünschen? Natürlich bedeutet es nicht, wenn es auf dem Papier steht, dass das Können in der Praxis auch vorhanden ist – obwohl es so sein sollte. Doch statt zu überlegen, warum die Dinge nicht funktionieren, sollte darüber nachgedacht werden, welche Voraussetzungen geschaffen werden müssen, damit Gewünschtes möglich wird. Vielleicht beginnt man mit einem Aushang in der Berufsschule für Zweiradmechaniker? Wie reimte Erich Kästner so treffend: Es gibt nichts Gutes, außer, man tut es.

Mit besten Gespanngrüßen und viel Spaß beim Lesen unserer neuen MOTORRAD-GESPANNE

Bernhard
bg@motorrad-gespanne.de


Die ganze Geschichte

Die ganze Geschichte, von der ersten Schnapsidee bis zur Erstausgabe 1988 und weiter bis zum aktuellen Heft, erzählen wir im Sonderheft MOTORRAD-GESPANNE-Spezial. Auf über 120 Seiten blicken wir auf all die Dreiräder zurück, die in unserer Szene etwas bewirkt haben.

Wir erzählen Geschichten von den Gespannen, die vor etwa dreißig Jahren den Aufschwung angestoßen haben. Der Schwerpunkt von MOTORRAD-GESPANNE-Spezial sind allerdings die Fahrzeuge, die wir in der Berichterstattung begleitet haben. Manche Einschätzung von einst, als ein Gespann neu angeboten wurde, können wir heute im Rückblick viel besser beurteilen und manches auch reviedieren.

Bestellungen für MOTORRAD-GESPANNE-Spezial können per Telefon (06298 928884), per Post (MOTORRAD-GESPANNE, Ahornweg 4, D 74255 Roigheim) oder gleich hier über den MOTORRAD-GESPANNE-Shop aufgegeben werden.


INHALTSVERZEICHNIS M-G 141, Mai/Juni 2014
141-Inhalt

TITELGESCHICHTE

Herausforderung
Mython-Harley-Davidson. Man sollte meinen, dass es im Beiwagenbau schon alles gegeben hätte. Als Ideenschmiede für Ingenieure sieht die Firma Kämmerer noch Entwicklungspotenzial.

TEST – FAHRBERICHT – VORSTELLUNG

Künstlerglück
Weiland-BMW R 1150 GS. Um in fernen Ländern Motive für seine Bilder zu entdecken, bevorzugt der Kunstmaler und Designer Claus Knobel eine BMW R 1150 GS mit Enduro-Boot.

Kontrastprogramm
BMW und Harley-Davidson – unterschiedlicher können Motorräder kaum sein. Doch mit entsprechenden Gespannumbauten rücken die beiden gegensätzlichen Welten zusammen.

Fritz-o-mat
Was unternimmt ein Motorradtuner, um seinen kleinen Sohn frühzeitig für die eigene Profession zu begeistern? Er beschert ihm ein Gespann zum Mitfahren.

Meisterstück
Stark und zuverlässig sind wichtige Kriterien bei der Wahl des Motors. Horst Ullrich verwendete für seinen Umbau mit Seitenwagenantrieb einen Turbo-Dieselmotor.

Granpasso
Die große Enduro von Moto Morini kombinierte Karl Schmid mit einem SKB-Edelstahlbeiwagen. Mit 118 PS zieht der V-Twin das Gespann fröhlich voran.

 

TECHNIK

Gummi-nasium
Rund, schwarz und aufgeblasen – in einer Serie stellen wir die Grundlagen dar, was uns mit der Straße verbindet: die Reifen. Teil 1.

Artenvielfalt
Achsschenkel– und Radnabenlenkung spielen im modernen Gespannbau eine wesentliche Rolle. Vor allem für leistungsstarke Kombinationen gelten diese Lenksysteme mittlerweile als Standard.

Alte Zöpfe
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen“ – ein uralter Spruch, der oft gebetsmühlenartig wiederholt wird, aber stimmt diese Aussage?

 

MAGAZIN

Jimmys Dreiradwelt
Was macht ein türkischer Automechaniker, wenn es ihn ins bayerische Türkenfeld verschlägt? Gespanne bauen – ist doch logisch, oder?

Schlüssel verloren – was nun?
Der Zündschlüssel ist defekt oder gar verloren. Was tun, wenn Ersatz benötigt wird? Kann der Schlüsseldienst um die Ecke helfen? Wir haben nachgefragt.

Wetterschutz
Eigenkreation eines effektiven Schutzes vor Wind und Nässe für die weitverbreiteten Ural– und Dnepr-Beiwagen.

 

REISE –TREFFEN

Oman
Markus Merk und Beatrice Burri besuchten mit ihrem BMW-Gespann das Land von Sultan Qabus bin Said bin Talmur al-Said ahlan wa-sahlan.

 

SPORT

Moto-Cross
Die wichtigste Neuerung im Moto-Cross: Jetzt darf der Nachwuchs bereits mit 16 Jahren an WM und DM teilnehmen. Jugend forsch.

 

STANDARDS


Das aktuelle Heft bestellen | Das Abonnement bestellen



Visitenkarten-MG-Logo

Schreibe einen Kommentar

Design by MR design / Powered by MR cloud

Zur Werkzeugleiste springen