Klassiker Reloaded: Watsonian Prescott

Watsonian-Squire stellt eine „neue“ Variante des seit 1946 produzierten Einsitzer-Seitenwagens Prescott vor.

Begonnen als Droptank des Weltkriegs-Bombers Meteor, blieb das Modell nur so lange im Verkaufsprogramm, bis die alten Zusatztanks aufgebraucht waren. Das erste in der Fabrik montierte Exemplar wurde an eine 1965 Ariel Arrow gebaut und nach den Wünschen des Kunden lackiert. Die Meteor-Story haben wir in MG 143 beschrieben.

Mit der Neustrukturierung der Firma 2012/3 wurde das Modell wiederbelebt – und auch zwei andere Firmen haben es mehr oder weniger erfolgreich gebaut. In Deutschland kümmerte sich Peter Sauer um den Vertrieb, Iwan-Bikes und Stern waren ebenfalls mit dem Meteor aktiv. Nachdem der norddeutsche Gespannbauer Sauer verstarb und Stern mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen hatte, blieb nur Iwan-Bikes übrig.

Jetzt ist das in „Prescott“ umbenannte Boot durch den Hersteller überarbeitet worden und lässt sich in Halbschalenbauweise günstiger produzieren. Die beiden Hälften werden mittig zusammengeklebt, ein Mittelsteg verdeckt die Klebenaht. Die sonstige Ausstattung ist mit der aus dem Autosport entlehnten, aufstellbaren Windschutzscheibe, der Spritzdecke und dem 16“ Speichenrad mit Watsonian-Radnabe gleich geblieben. Das Rundrohr-Fahrgestell ist pulverbeschichtet. Die Lieferzeiten sollten sich durch die verbesserte Produktionsmethode verkürzen. Preis ab Werk 4.495 GBP inkl. der dort geltenden MwSt..

Peter Lohré

Schreibe einen Kommentar