Entdrosselung in Hessen

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 6 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von crazy cow crazy cow vor 6 Jahre, 8 Monate.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #18315

    yellow
    Mitglied
    • Beiträge: 67

    Unser XT-Gespann wurde Ende 2011 von Karl Schmid aufgebaut und zunächst mit 48 PS auf seinen Namen zugelassen. Dann baute er die offizielle 34-PS-Drossel ein und ließ ein entsprechendes Gutachten erstellen. Beim Ummelden nach Groß-Gerau (Hessen), Anfang 2012, wurde die Leistungsreduzierung in die Fahrzeugpapiere übernommen.

    Jetzt soll das Gespann entdrosselt werden. Laut Homepage Landratsamt ist die seit 29.4.2009 für Groß-Gerau zuständige Bündelungsbehörde der Landrat von Marburg-Biedenkopf, Freund aller hessischer Gespannfahrer (letzteres steht nicht auf der Homepage).

    Genau genommen handelt es sich um die Rückführung auf den vorhergehenden technischen Zustand. Morgen will ich die erste Hürde überwinden, das TÜV-Gutachten. Wenn das klappt, kommt Anfang nächster Woche der zweite Schritt, der Gang zum Landratsamt.

    Ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

    Gruß Yellow

    #22736

    yellow
    Mitglied
    • Beiträge: 67

    TÜV hat problemlos geklappticon7.gif. Aber die eigentliche Herausforderung kommt ja noch:cool:.

    Gruß Yellow

    #22737

    yellow
    Mitglied
    • Beiträge: 67

    Zulassung hat geklappt, trotz Unstimmigkeiten zwischen Anzahl Achsen und Achslasten (altbekanntes Problem):). Wir haben korrekte (na ja, fast) Papiere. Auch die zwischenzeitlich verloren gegangene drei-Personen-Zulassung ist wieder drin und die original-Reifenbindung der Solo-Maschine ist verschwunden.

    Jetzt gibt’s nur noch ein geringes Restrisiko: Die Bündelungsbehörde könnte die Zulassung widerrufen. Das passiert in letzter Zeit z.B. bei nachträglich eingebauten Gasantrieben in PKWs. Aber an sowas denken wir jetzt nicht, wir sind ja optimistisch:rolleyes:.

    Vielen Dank für’s Daumendrücken.

    Gruß Yellow

    #22734
    suedschwede
    suedschwede
    Teilnehmer
    • Beiträge: 161
    Yellow;5254 wrote:
    Zulassung hat geklappt, trotz Unstimmigkeiten zwischen Anzahl Achsen und Achslasten (altbekanntes Problem):). Wir haben korrekte (na ja, fast) Papiere. Auch die zwischenzeitlich verloren gegangene drei-Personen-Zulassung ist wieder drin und die original-Reifenbindung der Solo-Maschine ist verschwunden.

    Jetzt gibt’s nur noch ein geringes Restrisiko: Die Bündelungsbehörde könnte die Zulassung widerrufen. Das passiert in letzter Zeit z.B. bei nachträglich eingebauten Gasantrieben in PKWs. Aber an sowas denken wir jetzt nicht, wir sind ja optimistisch:rolleyes:.

    Vielen Dank für’s Daumendrücken.

    Gruß Yellow

    Prima das. Und Gasantrieb habt Ihr ja nicht icon10.gif

    #22739

    gs martin
    Teilnehmer
    • Beiträge: 21
    Suedschwede;5255 wrote:
    Prima das. Und Gasantrieb habt Ihr ja nicht icon10.gif

    😀 Vorsicht bei Flatulenz! 😀

    (weggeduckter) Gruß,
    G/S Martin

    #22740

    arianmr.ikato
    Teilnehmer
    • Beiträge: 8

    Welchen Zeitraum müsst ihr denn jetzt noch bibbern ? Die Widerrufung ist doch sicherlich begrenzt oder?
    Grüße

    #22738

    yellow
    Mitglied
    • Beiträge: 67
    arianmr.ikato;5561 wrote:
    Welchen Zeitraum müsst ihr denn jetzt noch bibbern ? Die Widerrufung ist doch sicherlich begrenzt oder?
    Grüße

    Keine Ahnung, eigentlich will ich’s auch gar nicht wissen.

    Gruß Yellow

    #22741
    crazy cow
    crazy cow
    Teilnehmer
    • Beiträge: 57

    @arianmr.ikato 5561 wrote:

    Welchen Zeitraum müsst ihr denn jetzt noch bibbern ? Die Widerrufung ist doch sicherlich begrenzt oder?
    Grüße

    Sie beträgt imho in Hessen zur Zeit 10 Jahre.
    Aber genau dafür ist ja die Bündelungsbehörde da. Wenn sie die Zulassung freigibt, ist das Bibbern überstanden. Bei fragwürdigen Umbauten oder Gutachten wird eine Nachprüfung oder ein Festigkeitsgutachten verlangt.

    Eigentlich hat eine Bündelungsbehörde die Aufgabe, die vielen geltenden Rechte aus EU, Bund und Land abzugleichen und die Anlaufstelle des Bürgers, in diesem Fall die Zulassungsstelle entsprechend zu instruieren, damit die einfachen Amtmänner und -männinen dort sich nicht in einem rechtsfreien Raum bewegen und Fahrzeuge zulassen, für deren fehlende Beleuchtung sie später haftbar gemacht werden.

    Gespanne sind z.Zt offensichtlich rechtsfreier Raum.

    Gruß, Olaf

    #22735
    robby ausm tal
    robby ausm tal
    Teilnehmer
    • Beiträge: 78
    Crazy Cow;5679 wrote:
    Gespanne sind z.Zt offensichtlich rechtsfreier Raum.

    ….und manche Behörden geist…… Raum. :rolleyes:

    Danke für das Gespräch!

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Design by MR design / Powered by MR cloud

Zur Werkzeugleiste springen