Schlagwort-Archiv: Beiwagen

MOTORRAD-GESPANNE 120

Titelbild der MOTORRAD-GESPANNE 120
Versandtermin für das nächste Heft: 21. Dezember 2010

Das aktuelle Heft per E-Mail bestellen
Das Abonnement per E-Mail bestellen

Leitartikel

Steter Wandel

Martin FranitzaDie Neuzulassungen von Solomotorrädern sind drastisch zurück gegangen. Motorradhändler machen dicht. Die große Ausstellung in Köln, Intermot, wurde wieder mit Fahrrädern ergänzt.

Auch die Gespannhersteller unterliegen dem Wandel der Zweiradwelt, an ihnen ist dieser Trend ebenfalls nicht spurlos vorbei gegangen. Die Urgesteine der modernen Dreirad-Manufakturen, die Brüder Falk und Horst Hartmann sowie Otto Hermeling, haben sich fast ganz zurück gezogen. EML, einst unangefochten die Nummer Eins, konzentriert sich auf andere Geschäftszweige. EZS hat die Gesamtproduktion erheblich gedrosselt. Manfred Stahmer hat sein Geschäft reduziert. Die Firmen Mobec, Walter und Stern haben in den letzten Jahren das Personal abgebaut.

Durch diese Anpassung an die Nachfrage sind die Auftragsbücher der meisten Gespannhersteller voll. Hinzu kommt der Trend der Kunden, immer mehr das individuell zusammen gebaute Gespann zu bevorzugen und weniger von der Stange zu kaufen. Die langen Lieferzeiten sprechen Bände. Die Hersteller, fast alles Kleinstbetriebe, sind auf dutzende Zulieferfirmen angewiesen. Mit etwas Glück bekommen Sie das heute neu bestellte Gespann noch rechtzeitig zu Frühlingsbeginn.

Dieser Wandel birgt Chancen für junge Firmen. Sie haben gute Startbedingungen. Denn meist beginnen sie im Low-Budget-Bereich. Gespannhersteller, die länger im Geschäft sind, wachsen mit den steigenden Ansprüchen ihrer Kunden aus diesem Bereich hinaus. Dieser Zyklus zieht sich über Jahre hin und lässt sich in den Ausgaben von MOTORRAD-GESPANNE ganz deutlich nachvollziehen. Den Vorteil hat vor allem der Gespanntreiber mit schmalem Budget und der Neueinsteiger. Besonders bei den jungen Gespannbauern findet er noch einfache und preiswerte Gespannumbauten.

***

Ein anderes Thema wird seit Jahren kontrovers in der Gespannszene diskutiert: Anti-Blockiersysteme und Gespann. Wir haben bei Testfahrten immer wieder feststellen müssen, dass die ABS-Regelung in bestimmten Situationen nicht so funktioniert, wie man es von einem Auto oder Solomotorrad gewöhnt ist. Um hier endlich etwas Licht ins Dunkel zu bringen, haben wir gemeinsam mit Walter Lefèvre, Vorstandsmitglied des BVHK und verantwortlich für Technik und TÜV, die Firmen FTE und Conti-Tewes besucht. Eine erste Zusammenfassung dieser Gespräche finden Sie ab Seite 32. Uns geht es bei diesem Thema darum, Problematiken darzustellen.

Millionen von Euro wurden und werden für die Entwicklung und Verbesserung solcher Systeme ausgegeben. Der Glaube, dass trotz Änderung wichtiger Parameter wie Abrollumfang oder Gewicht das System noch einwandfrei funktioniert, nur weil einige Probebremsungen diesen Anschein vermitteln, zeugt von Technikgläubigkeit bis hin zu Selbstüberschätzung. Andererseits:

Das sensible Thema wird derzeit beim Gespann-Herstellerverband BVHK offen diskutiert. Erste Lösungsansätze sind erkennbar. Wir hoffen, dass diese Gedankenansätze letztlich einen gangbaren Weg aufzeigen. Denn eins ist sicher: ABS wird bei Solomotorrädern immer stärker Einzug halten. Auf europäischer Ebene sind bereits Bestrebungen erkennbar, ein Antiblockiersystem zwingend vorzuschreiben. Es wird also höchste Zeit zu handeln.

***

Doch denken wir an die schönen Seiten des Gespannfahrens. Auch wenn mich mancher für verrückt erklären mag – bald beginnt für viele von uns die schönste Jahreszeit, der Winter. Wegen der immerwährenden Nachfrage nach unseren zwei Sonderausgaben WINTER FAHRER haben wir diese Kultzeitschrift in neuem Format, neuem Konzept und erweitertem Umfang wieder aufleben lassen. Ich wünsche Ihnen schon jetzt viel Neuschnee unter den Winterreifen.

Ihr

Martin Franitza


Das aktuelle Heft bestellen | Das Abonnement bestellen


Story

aus dem aktuellem Heft (Text- und Bildauszug)

Einmalig

Es gibt weltweit nur ein Exemplar. Beim Eigenbauwettbewerb räumte der Schöpfer des Einzelstücks den großen Pokal ab. Wir erzählen die Geschichte des einzigartigen MV-Agusta-Gespanns von Roland Herbig.

MV Agusta. Das waren in der Jugendzeit die unerreichbaren Sterne des Motorradhimmels. 38 Titel hingen in dem blitzenden Firmament der Motorradweltmeisterschaft. Wir machten die Gegend mit Yamaha RD und Honda CB 450 unsicher, Giacomo Agostini fuhr ungeschlagen von einer WM zur anderen. Und der Respekt vor MV Agusta wuchs und wuchs. 1972 stand Agostini zum letzten Mal auf dem Siegertreppchen. Es wurde ruhig um die in einem Vorort von Varese ansässige Firma. 1980 wurde die Produktion auf Grund von finanziellen Problemen eingestellt. Ab da war MV Agusta Legende.

Die Castiglioni-Gruppe ließ den Namen 1992 wieder auferstehen. Ende der 90er Jahre kamen die ersten Modelle mit einem neu konstruierten Vierzylindermotor auf den Markt. Die Legende war plötzlich wieder Realität, sie war greifbar, hörbar und immer noch fast unbezahlbar. Und dennoch, mancher stellte sich seinen Jugendtraum in die Garage.

Auch Roland Herbig gehört zu der Generation, deren Angehörige in jungen Jahren gern mit Agostini getauscht hätten, die in schlaflosen Nächten daran dachten, nur einmal im Sattel des brüllenden Vierzylinders über die Rennpiste zu brettern. Er ist aber nie auf die Idee gekommen, sich deswegen in der heutigen Zeit eine MV zu kaufen, nur um unerfüllten Jugendträumereien nachzuhängen …

… Roland: „Der Aufbau der Basismaschine erforderte viel Nerven. Für den höheren ABM-Superbike-Lenker wurde die obere Gabelbrücke mit Risern bestückt. Es ist eine Heidenarbeit, alle Schalterkabel und die Gaszüge zu verlängern. Lampe und Verkleidung setzte ich wegen des hohen Lenkers auch um 20 Millimeter höher.

Die einfachste Aufgabe war die Montage einer PKW-Aluminiumfelge an den Radträger der Einarmschwinge. Der hierzu aus Aluminium: gedrehte Adapter besitzt für das Rad fünf Stahleinsätze mit Gewinde für die Radbolzen und eine Mittelbohrung mit 50 Millimetern Durchmesser. Er wird mit einer Zentralmutter auf der Hinterradachse befestigt.

Für die Vorderradführung kam nur die aus meinem Fazer-Gespann bekannte Achsschenkellenkung in Frage. Sie hat sich auf 20.000 Kilometern bewährt. Trotzdem verbesserte ich die Konstruktion in einigen Punkten. So verwende ich eine einteilige Achse. Den zweiteiligen Radträger fräste ich aus einem 15 Kilogramm schweren Aluminiumblock.
Der Radträger selbst wiegt nur fünf Kilogramm. Im Vergleich zur Fazer verwende ich nun einen größeren Raddurchmesser, eine größere Bremsscheibe vom BMW M3 und zwei Bremszangen. Durch eine geänderte Konstruktion der Längsträger konnte ich auch einen größeren Einlenkwinkel realisieren. 30 Millimeter Nachlauf sollen geringe Lenkkräfte und Wendigkeit garantieren.

<< Ende des Textauszuges >>


Das aktuelle Heft bestellen | Das Abonnement bestellen


Inhalt

| TITELSTORY

  • Einmalig
    Ein außergewöhnliches Motorrad und drei Jahre Arbeitszeit: Das Ergebnis ist ein einmaliges Gespann. Die Eigenbaugeschichte des E-G-T-Pokalsiegers Roland Herbig und des weltweit einzigen MV-Agusta-Gespanns.

| Vorstellungen und Fahrberichte

  • Quod(ta) erat demonstrandum
    Moto Guzzi Quota-Gespanne. Der Stollenadler aus Mandello im Gespanntrimm.
  • Die Enduro-Variante
    Ein BMW-Heeler-Gespann als Enduro-Dreirad? Diese ungewöhnliche Idee realisierte Bernd Salzer.
  • Benzingespräch mit Folgen
    Fahren Sie nie mit einem Solomotorrad nur mal so zum Gespannhändler! Es könnte ungeahnte Folgen haben.
  • Leicht und Cross
    Eine Triumph Scrambler und ein leichter Enduro-Beiwagen garantieren Fahrspaß im heimischen Outback.
  • Easy Living
    Biergartengespräche und ihre Folgen: Ein Gespann und ein neuer Beiwagen.

| Technik, Tipps und Praxis

  • Glauben oder Wissen
    ABS-Systeme von Solomaschinen im Gespann: Kann das funktionieren? Besuch bei den ABS-Herstellern.
  • Hydraulik-Lenkung
    Bereits gefahren: EZS-Gespann mit hydraulischer Lenkung.
  • Resteverwertung
    Man sollte gelegentlich die Garage aufräumen. Vielleicht finden sich so viele Teile, dass man sich ein Gespann aufbauen kann?
  • Ein ganz besonderer Eigenbau
    Ein Behinderten-Gespann in Argentinien.

| Magazin

  • Herbst-Neuheiten
    E-G-T und Intermot: Neue Gespanne, neues Zubehör, Bekleidungstrends.
  • Eff-Jott
    Renovierung eines Yamaha- FJ-1200-Gespanns nach über 130.000 Kilometern. Was hat das gekostet?
  • Kettenraucher
    BMW-Boxer-Gespann mit Kettenantrieb. Renovierung eines außergewöhnlichen Enduro-Gespanns.
  • Neues vom Gefreiten Kowalski
    Gefreiter Kowalski und die Geländefahrübung.

| Unterwegs

  • Schottische Impressionen
    Single Tracks, Whiskey-Brennereien, Dudelsack-Musik, grandiose Landschaften. Mit einem voll bepackten Roller-Gespann auf Entdeckungstour in Schottland. Ein stimmungsvoller Reisebricht von Günter Wengler.
  • Euro-Gespann-Treffen 2010
    Die Sonne im Herzen und den Poncho im Gepäck.

| Standards


Das aktuelle Heft bestellen | Das Abonnement bestellen


Stern

Stern – Gespannservice

Gespann-Hersteller / – Handel, Beiwagen- / Seitenwagen-Importeur

Hersteller-Steckbrief:

Seit über 25 Jahren ist die Firma Stern Gespannservice bereits tätig. Inhaber und Geschäftsführer ist Helmut Herrmann. Der Schwerpunkt bei der Firma Stern liegt eher bei leistungsstarken Gespannen. Wobei auch nostalgische Seitenwagen und Offroad-Beiwagen angeboten werden.

Helmut Herrmann ist Kfz.-Meister und Ex-Rennfahrer der IDM-Klasse. Es gibt fast nichts was die Firma Stern – neben den Beiwagen – nicht baut. Hier eine Auswahl:
So zum Beispiel, eigene Schwingengabeln, rundherum hydraulische Bremsen (auch mit Integralsysteme), Räder mit PKW-Bereifung in fast allen Dimensionen zwischen 13″ und 16″, tieferlegungen. Auch wahlweise Umbauten und Achsschenkellenkungen werden angeboten.

Wie fast alle Gespannhersteller bietet auch die Firma Stern einen preiswerten Gespanncheck an. Er beinhaltet die Prüfung der Rahmenverstärkungen, Vermessen des Fahrwerks, Prüfung der Stoßdämpfer und der Bremsen, eine Probefahrt und gegebenenfalls die Erstellung eines Raturkostenangebotes mit entsprechender Beratung. Auch ein individuelles Gespanntraining kann bei Stern gebucht werden.

In der Werkstatt von Helmut Herrmann wird jedes Solomotorrad zum Gespann umgebaut. Eigene Umbausätze werden für die älteren Yamaha Vmax– und die Zweiventiler BMW-Boxer-Modelle verwendet.

Eine Auswahl der zum Gespann umgebauten Motorräder und Beiwagenmodelle mit den Verweisen in welcher MOTORRAD-GESPANNE-Zeitschrift bisher Test und Fahrberichte und eventuell auch andere Beiträge erschienen sind:

  • Stern Easy, 1sitzer
    Ein kleiner (Einsteiger)Beiwagen. Besonders geeignet für Leichte und mittlere Zugmaschinen. Die Form ist dem Steib TR-500-Seitenwagen nachempfuden. Kofferraum ca. 110 Ltr.
    Beitrag zum Stern Lucky in MOTORRAD-GESPANNE-Ausgabe 120
  • Stern Lucky, 1sitzer
    Ein kleiner (Einsteiger)Beiwagen. Besonders geeignet für Leichte und mittlere Zugmaschinen. Die Form ist dem Steib TR-500-Seitenwagen nachempfuden. Kofferraum ca. 100 Ltr.
  • Stern Evo Modul 1sitzer, Offroadseitenwagen
    Offener Beiwagen mit einem Sitz auf einer Alukiste. Verschiedene Ausbaustufen werden angeboten.
  • Stern Racer, 1sitzer, mit 40 cm Sitzbreite
    Flacher Seitenwagen, auch für den Renneinsatz geeignet. Bremse serienmäßig, Federweg 60 mm.
    Beitrag zum Stern Lucky in MOTORRAD-GESPANNE-Ausgabe 122
  • Stern RX, Laderaum von 275 – 375 Ltr.
    Der RX-Beiwagen beruht auf einer Form der Firma EZS. Schon seit vielen Jahren hat die Firma Stern aus der EZS-RX-Form eine eigene RX-Seitenwagenlinie entwickelt. Hierbei wird unterschieden: RX 1 bis RX 5, aber auch ein RX Z, RX Easy, RX Sport, RX L und RX Overland werden als Modellvarianten angeboten.
    Beiträge zum RX-Seitenwagen in den unterschiedlichsten Varianten sind in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 10, 31, 38, 44, 46, 53, 55, 57, 58, 62, 78, 79, 86(RX-Übersicht).
  • Stern Rox, 1.5sitzer
    Sportlicher, bzw. Tourensportlicher Beiwagen mit Möglichkeiten zur Designvariation durch verschiedene Heck- und Frontapplikationen. (Rox Formula, Rox Sport) Kofferraumvolumen 280 Liter, Seitenwagenbrese serienmäßig.
    Berichte zum ROX-Seitenwagen sind in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 96 und 112 erschienen.
  • Stern Classic,1sitzer
    Seitenwagen im Retro-Stil, passt gut zu Cruiserzugmaschinen. Mit serienmäßiger Bremse, 80 mm Federweg und einem Leergewicht von 95 kg.
  • Stern Baikal, Lastenseitenwagen
    Auf geschweisstes Rundrohr-Fahrwerk mit gezogener Einarmschwinge, Wilbersfederbein, 15″ Rad.

Bei der Firma Stern Gespannservice ist der Umbau aller Motorräder, Motorrad-Marken und -Modelle zum Gespann möglich, sowohl Neu- wie auch Gebrauchtgespanne. Eine Auswahl der bisher umgebauten Marken sind: BMW, Moto Guzzi, Honda, Yamaha, Suzuki, Kawasaki, MZ, Harley Davidson, Triumph.

Helmut Herrmann e.K., Siemensstraße 1, 94315 Straubing
Tel. 09421 1804951, E-Mail: stern@gespannservice.de
www.gespannservice.de


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten

Tripteq

TripTeq (NL)

Gespann-Hersteller / -Handel

Hersteller-Steckbrief:

Die holländische Firma TripTeq bietet mit dem Heeler-Gespann auch ein Selbstschraubergespann mit TÜV Gutachten an.

Das Heeler Gespann (holländisch: Zijspan) wurde speziell für die BMW-Modelle R850/1100/1150 R, RS, RT, GS entwickelt. Diese Umbauten sind günstig und technisch gut. Der Heeler wird mit einer Bauanleitung geliefert. Wer sich dies nicht zutraut kann den Anbau auch durch einen Tripteq Vertriebshändler durchführen lassen. Der Standardkit enthält alle Teile für den Anbau an obengenannte Motorräder und wird als Wahlweise-Gespann eingetragen.

Tripteq bietet das Standard-Heelergespann in drei Versionen an:

  • Version 1 mit Nachlaufverkürzung und Seitenwagenbremse
  • Version 2 mit Hinterradadapter mit 155-15 Reifen auf einer 15” Felge
  • Version 3 mit EML Schwinggabel, – Ferderbeine und – 14″-Verbundräder.

Der Beiwagenrahmen ist feuerverzinkt, der Bootskörper aus ABS-Kunststoff. Lackteile sind die Oberschale und der Kotflügel. Tripteq bietet auch noch Zubehör für den Heeler an. (Der Beiwagen kann auch fertig lackiert geliefert werden.)

Die UNEM-Ausführung wird nur als Komplettgespann geliefert, Anbau und Lackierung werden von den Vertriebspartnern durchgeführt. Die UNEM-Ausführung wird mit der Yamaha XJ 900 Diversion geliefert.

Der UN Ausführung hat einen Universal Rahmen. Das Rahmen wird geliefert mit 2 extra Anschlussplatten. Diese Platten sind für die Umbauer (Händler oder Selbstschrauber) die Basis für die motorradseitigen Anschlüsse.

In jeder Ausführung sind die Basis Spezifikationen von das Gespann gleich. Die WZ Ausführung für die BMW-GS-Modelle kann auch mit einem längerem Federbein geliefert werden. Mit den kürzeren Federbeinen, zum Beispiel vom 1100 R Modell, liegt das Motorrad tiefer.

Folgende Berichte, mit verschiedenen Motorradmarken, über die Tripteq-Kombinationen sind in der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE bisher erschienen:

  • Testbericht in Ausgabe 97
  • Vergleichstest, BMW K 100 mit BMW K 75 in Ausgabe 94
  • Heeler-Tipps, Nachricht in Ausgabe 98
  • Honda SLR mit Heeler-Beiwagen, Nachricht in Ausgabe 100
  • Hyosung mit Heeler-Seitenwagen, Nachricht in Ausgabe 98
  • Moto-Guzzi mit Heeler in Ausgabe 89

Folgend drei Heeler-Modelle im Detail:

  • Heeler WZ, 1sitzer
    Dreipunktanschluss, Diagonalschräglenkerschwinge, Hagon Federbein 60 mm-Weg, L x B x H = 2000 x 650 x 450 mm, 13″ Felge mit 145/80-13 Reifen, Kofferraumvolumen ca. 100 Liter, Gewicht: 75 kg, Max. zul. Gesamtgewicht: 650 kg, Sitzbankbreite 500 mm.
    ZUSATZAUSSTATTUNG: Pulverbeschichteter Rahmen (nach Feuerverzinken), Sitzbank und Verdeck in anderer Farbe, LM Felge 13″ mit 155/70-13 Reifen, LM Felge 15″ (Hinterrad), Gepäckträgerkit, Lackierung Foto Tripteq – Heeler.
    STANDARD: Fahrwerk mit Rad und Federbein und motorradseitiger Umbau, Bootskörper komplett mit Leuchten, Windscheibe, Sitzbank und Verdeck, Bolzenpaket mit Elektroteilen und Kugelgelenken, TÜV Gutachten und bebilderter Bauanleitung
    VERSION 1: Umfang wie Standard, zusätzlich mit Nachlaufverkürzung und Seitenwagenbremse
    VERSION 2: Umfang wie Version 1, zusätzlich mit Hinterradadapter, 15″ Felge mit 155/80×15 Reifen
    Bei den GS Modellen ist die Nachlaufverkürzung nur möglich wenn das Motorrad tiefer gelegt wird.
  • Heeler UNEM, 1sitzer
    Diagonalschräglenkerschwinge, Hagon Federbein mit 60 mm Weg, L x B x H = 2000 x 650 x 450 mm, 13″ Felge mit 145/80-13 Reifen, Kofferraumvolumen ca. 100 Liter, Gewicht: 75 kg, Max. zul. Gesamtgewicht: 650 kg, Sitzbankbreite 500 mm.
    TECHNISCHE DATEN MOTORRAD: EML Schwinggabel, EML Federbeine, 4,5J 14″ EML Verbundräder 155/65-14 Reifen.
    ZUSATZAUSSTATTUNG: 13″ LM Felge, Gepäckträgerkit
    STANDARD KIT: Auf Anfrage, inklusive Lackierung und Umbau, pulverbeschichteter Rahmen
  • Heeler UN, 1sitzer
    Diagonalschräglenkerschwinge, Hagon Federbein 60 mm-Weg, L x B x H = 2000 x 650 x 450 mm, 13″ Felge mit 145/80-13 Reifen, Kofferraumvolumen ca. 100 Liter, Gewicht: 75 kg, Max. zul. Gesamtgewicht: 650 kg, Sitzbankbreite 500 mm.
    ZUSATZAUSSTATTUNG: Gepäckträgerkit, Bremskit, Trennkupplung für Bremskit, LM Felge 13″ mit 155/70-13 Reifen, pulverbeschichteter Rahmen

TripTeq, Enschedesestraat 210, NL 7552 Hengelo
Tel: +31(0)74 2438376, Fax: +31(74) 2506729
www.tripteq.com, info@tripteq.comDie Vertriebshändler:

  • Motek Zwei & Dreirad Technik (Stützpunkt und Vertrieb Süddeutschland) Zeppelinstrasse 46, D-91187 Röttenbach, Tel: 09172-669171, Fax: 09172-669172 www.motek-sidecars.de, motek@tripteq.de
  • IWAN-BIKES GmbH, Raiffeisenstrasse 24, D-85276 Pfaffenhofen an der Ilm, Tel 08441 2799508, Fax 08441 2799640, iwan@iwan-bikes.de, www.iwan-bikes.de
  • Joytek Motorrad-Gespannservice, Manfred Dettmers Schepser Damm 3a, D-26188 Edewecht, Tel: 04405 4505, Fax: 04405 4664, www.joy-tek.de, info@joy-tek.de
  • Bode Gespannbau, Zur Hauptmühle 2, D-57339 Erndtebrück, Tel: 02753 598303, Fax: 02753 598305, www.bode-sidecars.de, bode-sidecars@t-online.de,
  • Löw GMBH, FlorianStrasse 2, D-94148 Schambach/Kircham, Tel: 08533 819, Fax: 08533 863, www.loew-gmbh.de, loew@tronicplanet.de
  • Uli Jacken, Motorräder-Gespanne-Quads, Siedlungsstraße 4, D-76863 Herxheim, Tel: 07276 966 597, Fax: 07276 966598, www.side-bike.de, uli.jacken@t-online.de,
  • Fa. Löw (Stützpunkt und Vertrieb) Motorradtechnik, Auf der Pfarrwiese 16, A-5282 Ranshofen/Braunau, Tel. 0676 7395728, www.seitenwagen.cc
  • Dedome sarl (Importeur), Rue de la Poudriere Z.I., Les Franchises, F-52200 Langres, Tel: 0325 847474, Fax:0325 847555, www.dedome.com dedome.sarl@wanadoo.fr
  • HMC Motorcykler, Skovhusvej 9, V. Hassing DK-9310 Vodskov, Tel: 20406669 www.hmcmotorcykler.dk/, heino@hmcmotorcykler.dk

Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten

Schmidt

Schmidt-Gespannbau Hedingham-Gespanne

Beiwagen- / Seitenwagen-Hersteller, Importeur und Gespannbauer

Hersteller-Steckbrief:

Uwe Schmidt in Solingen baut seit über 20 Jahren Gespanne. Inzwischen hat er auch Seitenwagen für verschiedene Ansprüche im Programm und ist darüber hinaus Importeur der englischen Hedingham-Beiwagen.
Schmidt liefert einzelne Beiwagen sowie auch Komplettgespanne. Die meisten Bootskörper sind durchgefärbt, es stehen 80 Farben zu Wahl.
Es folgt eine Auswahl der zum Gespann umgebauten Motorräder und Beiwagenmodelle.
Wurden die Beiwagen schon in der Zeitschrift der Gespannfahrer, MOTORRAD-GESPANNE bereits berichtet, finden Sie einen entsprechenden Hinweis zu Tests und Fahrberichten:

  • Enduro Touring (ET)
    Ein Enduro-Seitenwagen der auch für Touren geeignet ist.
    Fahrbericht in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 19*
  • Classic, 1sitzer Beiwagen
    Angelehnt an die classischen Seitenwagen der 60er Jahre.
  • Sprite, 1sitzer
    Nostalgischer Seitenwagen für Classiker oder Chopper
  • Midget, preiswerter Einsitzer
    mit Drehstabfederung und Hydraulikdämpfer
    Berichte in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 24*, 32*, 33*, 44*, 51*, 79
  • Single Seater, classischer Einsitzer
    Auch mit Verdeck lieferbar.
  • Flash, 1sitzer Beiwagen
    Besonderheit: Beiwagenbeleuchtung ist im Kotflügel integriert.
    Fahrberichte in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 59
  • Magnum, 2sitzer-Familien-Seitenwagen
    Testbericht in MOTORRAD-GESPANNE Nr. 38*, 40
  • Enduro “C”
    Reinrassiger Enduro-Beiwagen
  • Trisis-Konzept, hierbei wird in ein komplettes Gespannfahrwerk das Motorrad hineingesetzt. Der Rahmen des Solomotorrades hat dadurch keine tragende Funktion mehr.
    In MOTORRAD-GESPANNE Nr. 95 + 96 + 98 Nachrichten, Fahrbericht Nr. 99,

Bei Uwe Schmidt ist der Umbau aller Motorräder, Motorrad-Marken und -Modelle zum Gespann möglich, sowohl Neu- wie auch Gebrauchtgespanne. Eine Auswahl:
BMW, Moto Guzzi, Honda, Yamaha, Suzuki, Kawasaki, Harley Davidson, Triumph … sowie Roller- und sportliche Gespanne.

Adresse: Uwe Schmidt-Gespannbau, Alleestr. 4, 53945 Solingen
www.schmidt-gespannbau.de


Aktuelles aus dem Angebot der Zeitschrift MOTORRAD-GESPANNE:

Expertenwissen zum Thema Gespanne (zur weiteren Info auf den Titel klicken):

GespannkatalogExpertenwissen 1x1 für GespannfahrerExpertenwissen Motorradgespanne-Eigenbau - CD       Expertenwissen Fragen und Antworten